Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Outdoor Küche selber bauen Grill

Sommer, Sonne, gute Laune und strahlend blauer Himmel – bei den wundervollen Temperaturen in den warmen Monaten wollen wir am liebsten nonstop draußen sein. Was gibt es da Besseres, als auch das Kochen und Essen in den eigenen Garten zu verlegen? Wir verhelfen Ihrem leckeren BBQ auf ein neues Level und machen Ihre Grillecke zur trendy Outdoor Küche. Und das ganz einfach in nur wenigen Schritten! Unsere Wohnexperten verraten Ihnen mit hilfreichen Tipps und Tricks, wie Sie sich ganz einfach selbst eine Outdoorküche bauen können. Tatsächlich klingt dieses DIY-Projekt viel komplizierter, als es eigentlich ist. Lassen Sie sich von uns zum Outdoor Küche selber Bauen inspirieren!

Die Vorbereitung zum Outdoor Küche selber bauen

Bevor Sie jetzt total euphorisch den Hammer schwingen, sollten Sie sich im allerersten Schritt einen genauen Arbeitsplan erstellen. Wir haben Ihnen die wichtigsten Steps für Ihre traumhafte Gartenküche kurz und knapp in einer Übersicht zusammengestellt:

  • Größe, Budget, Standort: Wo soll die Außenküche in Ihrem Garten oder auf der Terrasse Platz finden? Wie viel darf das DIY-Projekt kosten? Beachten Sie zudem den baufähigen Untergrund und den Windschutz!
  • Geräte und Ausstattung: In einer Outdoor Küche ist der Grill ein Muss (am besten Sie wählen einen Gasgrill, dieser hat viele Vorteile beim Grillen). Aber auch Spülbecken, Arbeitsplatte und ausreichend Stauraum mit Türen sollten in Ihre Planung einfließen.
  • Baumöglichkeiten: Feststehende Outdoor-Küche oder mobile Gartenküche? Sie können Ihr Vorhaben aus Servierwagen, Grill und Spüle flexibel zusammenstellen oder eine feste Outdoor Küche mauern.
  • Anschlüsse: Damit Sie Ihre Outdoor Küche auch benutzen können, sind Anschlüsse und Leitungen für Gas, Wasser und Strom zwingend notwendig,
  • Materialien: Für eine gemütliche Wärme ist Holz super, aber auch Edelstahl, Marmor und Granit sind sehr beliebt.
  • Beleuchtung: Abends noch ein Glas Wein gemütlich „in“ der Outdoor Küche genießen? Da muss das Beleuchtungskonzept stimmen.
  • Sicherheit: Auch in einer Outdoor Küche steht die Sicherheit an erster Stelle. Deshalb sollten Sie sich unbedingt Gedanken über den Brandschutz sowie den Witterungsschutz machen und ggf. einen Profi mit ins Boot holen.

Tipp: Der Bauplan inklusive Skizze wurde bereits erstellt? Prima. Dann folgt jetzt der wichtigste Schritt – die nötige Baugenehmigung muss beim Bauamt beantragt werden. Bevor Sie hier kein OK bekommen, kann Ihr Sommerprojekt noch nicht starten.

Unsere Checkliste: Die Outdoor-Küche selber bauen

Damit Sie aufgrund der ganzen Freude keine wichtigen Schritte vergessen, haben wir Ihnen eine kleine Checkliste für den Bau vorbereitet:

  • Arbeitsfläche und Ablageflächen
  • Stauraum (zum Beispiel für Müll, aber auch für Kochutensilien und Zutaten)
  • Spülbecken
  • Platz für Abfall
  • Platz für Geräte wie den Grill oder Herd

Tipps zu Werkzeugen und Materialien zum selber Bauen

Keine Outdoorküche ohne das richtige Werkzeug. Für einen Kochbereich im eigenen Garten braucht es gar nicht so viel:

  • Fliesen (zum Beispiel Mosaikfliesen)
  • Stichsäge
  • Bohrmaschine
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Holzschutzlasur
  • Pinsel
  • Fliesenkleber
  • Fugenmasse
  • Winkelleisten
  • Einbauspüle
  • Servierwagen aus Holz
  • Gasherd inklusive Gasflasche
  • Wasserhahn

DIY – So geht’s: Die Outdoor Küche selber bauen

Im Sommer unter freiem Himmel Ihre Liebsten bekochen? Hach, wie herrlich! Mit einer selbst gebauten Gartenküche können Sie sich diesen Traum erfüllen – sogar relativ easy als DIY-Projekt. Inspirationen für einen stylischen Kochpunkt im Garten gibt es viele: gemauerte Outdoor-Küche, Kochzeile aus Holz-Paletten, die Sie verschrauben oder etwas simpler aus einem Servierwagen. Da wir nicht unbedingt die Bauprofis sind (dafür aber das Einrichten und Dekorieren lieben), haben wir uns für die letzte Variante entschieden. Eine Outdoor Küche aus einem Servierwagen sieht cool aus, erfüllt ihren Zweck und lässt sich in vier Schritten selbst bauen. Packen wir es gemeinsam an!

Die Outdoor Küche selber bauen – Step 1: Vorbereitung des Servierwagens

Funktionieren Sie den Servierwagen als Arbeitsbereich um und markieren Sie auf dem Holz die Ausschnitte für die Spüle und den Gasherd. Mithilfe der Stichsäge sägen Sie die Löcher nun aus. Schön vorsichtig! Die Aussparung für den Wasserhahn können Sie mit einem Fräsaufsatz in das Holz arbeiten.

Die Outdoor Küche selber bauen – Step 2: Arbeitsplatte fliesen

Für eine schöne Arbeitsplatte kommen nun die Fliesen ins Spiel: Mit einem speziellen Fliesenschneider können Sie diese passend zurechtschneiden. Der Fliesenkleber sorgt anschließend dafür, dass die guten Stücke fest auf dem Servierwagen halten. Nun verfugen Sie die geflieste Fläche und befestigen die Winkelleisten an der Arbeitsplatte.

Die Outdoor Küche selber bauen – Step 3: Servierwagen lasieren

Da sich Ihre Outdoor Küche draußen befindet, sollten Sie den Servierwagen mit einer Holzlasur behandeln und diesen somit wetterfest machen.

Die Outdoor Küche selber bauen – Step 4: Spüle und Herd einsetzen

Im letzten Schritt setzen Sie die Spüle sowie den Gasherd ein und montieren den Wasserhahn. Haben Sie keine separaten Anschlüsse für Ihre Outdoor Küche eingeplant, fungiert der Gartenschlauch als Wasserleitung. Das Abwasser können Sie in einem Becken sammeln, welches über einen Schlauch mit der Spüle verbunden ist.

Weitere Extras beim Gartenküche selber bauen

Sobald die Outdoor Küche steht, können Sie sich endlich an die Feinheiten machen. Diesen Part mögen wir am liebsten. Denn mit ein paar wenigen Handgriffen lässt sich der Kochbereich unter freiem Himmel wundervoll individualisieren:

  • Dach (als Überdachung eignet sich zum Beispiel eine schöne Pergola)
  • Kühlschrank
  • Ofen bzw. Backröhre (zum Beispiel ein Pizzaofen)
  • Gaskochfeld
  • Durchlauferhitzer
  • Bartresen & Zapfanlage
  • Heizung

Tipp: Weitere schöne Accessoires für Ihre Outdoor Küche finden Sie im Onlineshop bei WestwingNow. Klicken Sie sich ganz bequem vom Sofa aus durch unsere exklusive Auswahl und verleihen Sie Ihrer Outdoor Küche mit hübscher Dekoration einen gemütlichen Touch! Ab einem Bestellwert von 30 Euro liefen wir Ihre neuen It-Pieces schnell und kostenlos zu Ihnen nach Hause.

Lieber vom Profi bauen lassen statt selber bauen?

Doch zu viel Aufwand? Dann lehnen Sie sich entspannt zurück. Denn viele Hersteller planen und montieren Ihre Outdoorküche komplett. Die einzelnen Module können Sie natürlich immer noch frei nach eigenem Geschmack zusammenstellen, aber die schweißtreibende Arbeit überlassen Sie dem Fachmann oder der Fachfrau. Diese Entscheidung ist auch eine Frage des Budgets – schließlich punktet der Profi mit jeder Menge Know-How und Können. Sollten Sie sich dafür interessieren, lassen Sie sich doch einfach mal ein unverbindliches Angebot von einem Fachbetrieb in Ihrer Nähe geben. So können Sie die Kosten für die Außenküche einschätzen und entscheiden.


Lese-Tipps: Alles rund um die Küche erfahren Sie in unserer Kategorie dazu! Klicken Sie doch auch in unsere Artikel zur Outdoor Küche, Küche selber bauen und Küche streichen.