THE WESTWING COLLECTION DAYS: BIS ZU -50% AUF ÜBER 1.000 PRODUKTE!

Jetzt registrieren und 30€ Gutschein sichern!

Reinigen & Pflegen

Ob es sich um ein brandneues Lieblingsmöbelstück handelt oder um ein altgeliebtes, eines ist sicher: Sie verdienen die richtige Pflege und Reinigung. Wir stehen Dir zur Seite und widmen uns in unseren Artikeln praktischen Tipps und nützlichen Anleitungen, wie Du Möbel und Textilien je nach ihren besonderen Eigenschaften pflegen und reinigen kannst. Somit bleiben Deine Schätze wie neu!

Von Textilien in verschiedenen Stoffen bis hin zu Möbeln aus Holz oder Metall stellt sich die Frage: Wie pflege und reinige ich meine Schätze am besten?  Von der Bewältigung hartnäckiger Flecken auf Stoffen bis hin zur Erhaltung des Glanzes Deiner Holzmöbel bieten wir Dir umfassende Unterstützung. Entdecke unsere Artikel, um effiziente Reinigungstricks, umweltfreundliche Lösungen und Wartungsroutinen für verschiedene Materialien kennenzulernen. Egal, ob Du es mit empfindlicher Polsterung, robusten Gartenmöbeln oder filigranen Dekorationsstücken zu tun hast, unsere Tipps helfen Dir dabei, deren Schönheit und Funktionalität über Jahre hinweg zu bewahren.

Sofa reinigen & pflegen

Wenn es darum geht, Dein Sofa zu reinigen und damit frisch und einladend aussehen zu lassen, ist regelmäßige Reinigung das A und O. Beginne damit, die Oberfläche abzusaugen, um Staub, Krümel und Schmutz zu entfernen. Für Stoffsofas solltest Du die Anweisungen des Herstellers für die geeignete Reinigungsmethode überprüfen. Im Allgemeinen kann eine Mischung aus mildem Reinigungsmittel und Wasser zum Spot-Cleaning verwendet werden.

Teste jede Reinigungslösung zuerst an einer verdeckten Stelle, um sicherzustellen, dass sie keine Verfärbungen oder Beschädigungen verursacht. Tupfe Flecken vorsichtig mit einem sauberen Tuch ab, anstatt zu reiben, da dies den Fleck verteilen kann. Ledersofas wischst Du regelmäßig mit einem feuchten Tuch ab, um die Ansammlung von Schmutz und Ölen zu verhindern. Verwende keine aggressiven Chemikalien oder scheuernden Reinigungsmittel, da sie das Leder beschädigen können. Investiere stattdessen in einen Lederconditioner, um das Material geschmeidig und hydratisiert zu halten.

Schließlich solltest Du in abnehmbare und waschbare Sofabezüge investieren, um zusätzliche Bequemlichkeit zu gewährleisten und Dein Sofa bei Verschmutzungen und Flecken schnell reinigen zu können.

Textilien reinigen & pflegen

Bei der Reinigung von Textilien, ist das Verständnis der Waschsymbole entscheidend, um deren Qualität zu erhalten. Diese Symbole geben Anweisungen für die geeigneten Waschmethoden, um Beschädigungen des Stoffes zu vermeiden. Zum Beispiel zeigt ein Symbol mit einem Eimer Wasser an, dass der Artikel zum Waschen geeignet ist, während ein durchgestrichenes Symbol bedeutet, dass er nicht gewaschen werden sollte.

Ebenso helfen Symbole, Temperatureinstellungen bei der Waschmaschine oder dem Trockner einzustellen. Außerdem sollten Du Dich mit Symbolen vertraut machen, die anzeigen, ob das Textil gebleicht, im Trockner getrocknet oder gebügelt werden kann. Beim Waschen von Textilien solltest Du immer den Anweisungen des Herstellers folgen und die Artikel nach Farbe und Stoffart sortieren, um Farbverläufe oder Beschädigungen zu vermeiden.

Für empfindliche Stoffe wie Seide oder Wolle solltest Du erwägen, sie von Hand zu waschen oder einen sanften Waschgang in Deiner Waschmaschine zu verwenden. Die Verwendung eines milden Reinigungsmittels und das Vermeiden übermäßiger Agitation können dazu beitragen, die Integrität des Stoffes zu erhalten.

Schließlich wird oft empfohlen, die meisten Textilien an der Luft trocknen zu lassen, um Schrumpfung oder Verformung durch hohe Hitze zu verhindern. Indem Du die Waschsymbole verstehst und diese Tipps befolgst, kannst Du Deine Textilien effektiv reinigen und gleichzeitig deren Langlebigkeit und Qualität erhalten.

Waschtemperatur richtig einstellen

Eine Übersicht der Waschtemperaturen hilft Dir herauszufinden, welche Materialien Du wie waschen solltest:

20-30°C (Kaltes Wasser): Diese niedrigen Temperaturen eignen sich am besten für empfindliche Materialien wie Seide, Wolle und bestimmte Synthetikstoffe. Sie helfen, Schrumpfen und Farbverblassen zu vermeiden und schonen die Fasern.

30-40°C (Lauwarmes Wasser): Diese Temperaturen sind ideal für die meisten Alltagsstoffe wie Baumwolle, Polyester und Leinen. Sie bieten eine ausgewogene Reinigungskraft, die effektiv Schmutz und Flecken entfernt, während gleichzeitig die Fasern geschont werden.

40-60°C (Warmes Wasser): Warmes Wasser ist effektiv bei der Entfernung von hartnäckigem Schmutz, Ölen und Bakterien. Es eignet sich gut für Handtücher, Bettwäsche, Unterwäsche und Socken. Beachte jedoch, dass es empfindliche Stoffe beschädigen und zu Schrumpfung führen kann.

60-95°C (Heißes Wasser): Diese hohen Temperaturen sind am besten für stark verschmutzte Textilien geeignet, die eine gründliche Desinfektion erfordern, wie zum Beispiel Handtücher, Bettwäsche, Geschirrtücher und Arbeitskleidung. Heißes Wasser kann effektiv Bakterien und Allergene abtöten, sollte aber mit Vorsicht verwendet werden, da es bestimmte Materialien beschädigen kann.

Außerdem ist es wichtig, die Anweisungen auf dem Pflegeetikett jedes Kleidungsstücks zu überprüfen, um sicherzustellen, dass es für die gewählte Waschtemperatur geeignet ist. Darüber hinaus können moderne Waschmittel auch bei niedrigeren Temperaturen effektiv sein, sodass kalte oder lauwarme Waschgänge eine umweltfreundliche Alternative darstellen können, die Energie spart und die Lebensdauer der Kleidung verlängert.