Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Gartengestaltung

Die Gartengestaltung und Gartenplanung des eigenen Außenbereichs bereitet den meisten große Freude. Von der Auswahl der Pflanzen bis hin zur Dekoration mit Gartenfiguren – all das gehört zur perfekten Gartengestaltung. Doch bevor einfach drauflos gepflanzt wird, muss erst einmal eine Gartenplanung gemacht werden. Unsere Interior-Experten verraten Ihnen, wie Ihre Gartengestaltung perfekt gelingt.

Step-by-Step zum perfekten Garten

  1. Schritt: Ein schöner Garten will gut geplant sein! Fertigen Sie sich also vorab eine maßstabsgetreue Skizze des Grundstücks an. Beziehen Sie bei der Planung und Pflanzenauswahl unbedingt auch die Stanortbedingungen und Lichtverhältnisse ein.
  2. Schritt: Werden Sie sich dann über den gewünschten Stil Ihres Gartens bewusst. Hier können Sie der Kreativität zwar freien Lauf lassen. Das Gesamtbild sieht dennoch harmonischer aus, wenn das Decor des Gartens zum Gesamtkonzept des Hauses passt. Außerdem gitl hier: Weniger ist mehr! Denn zu viel Deko kann schnell zu überladen wirken.
  3. Schritt: Halten Sie Ihre Augen offen für Inspirationen und Ideen zur Gartengestaltung. Egal, ob in verschiedensten Zeitschriften, unterwegs auf einem Spaziergang durch die Stadt oder lediglich der Blick rüber in Nachbars Garten. Irgendwo finden Sie immer schöne Dekorationsideen.
  4. Schritt: Notieren Sie all Ihre gesammelten Gartenideen, Vorschläge oder auch Wünsche an einer Pinnwand oder auf einem Karton.
  5. Schritt: Entwerfen Sie ein Konzept, welches die gewünschte Gestaltung, Ihr Budget sowie die Größe des Outdoor-Bereichs berücksichtigt. So erhalten Sie einen realistischen Plan, der nur auf seine Umsetzung wartet.

Die wichtigsten Regeln beim Garten gestalten

Nachdem Sie sich eine Skizze angefertigt und entschieden haben, wo welche Pflanzen hinkommen, sollten Sie versuchen den Garten zu strukturieren. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen bepflanzter und freier Fläche sollte dabei nicht vernachlässigt werden. Das sorgt nämlich für einen stimmigen Gesamteindruck. Greifen Sie dann in der Gestaltung auf runde, statt eckige Formen zurück. Ihr Garten wirkt dadurch lebhafter und natürlicher. Möchten Sie mit der Tiefenwirkung spielen, ist auch hier die Pflanzenwahl zu berücksichtigen. Kleine Gärten z.B. profitieren davon, wenn helle Pflanzenarten hinten und dunkle vorne gepflanzt werden. Bei großen Gärten verkehrt es sich genau andersherum.

Nicht nur mithilfe von Deko lassen sich Gärten individuell gestalten und in Szene setzen. Auch Gartenwege sind wichtige Elemente, die Sie von Beginn an bei der Planung und Gartengestaltung beachten sollten. Nebenbei erfüllen sie einen praktischen Nutzen. Toll, oder? Egal, ob als Kurve, geschwungen oder gerade: Hier zählt nur, was Ihnen gefällt. Wird der Weg oft genutzt, empfehlen wir Pflaster- oder Plattenbelag als Material. Nebenwege können aber ruhig aus Kies oder Splitt bestehen.

Ein Garten dient der Entspannung und soll zum Verweilen einladen. Also dürfen bequeme Sitzgelegenheiten auf keinen Fall fehlen. Diese sollten auf jeden Fall auf einem ebenen und standfesten Boden platziert werden. Und auch hier sollten Sie die Lichtverhältnisse und Sonneneinstrahlung unbedingt berücksichtigen.

Garten gestalten: Inspiration & Ideen zum Nachmachen

Wenn Sie einen eigenen Garten anlegen wollen oder sich Gedanken über einen Vorgarten machen, gibt es vielfältige Gartengestaltungsideen:

Auch ein Pergola Pavillon und das She Shed sind übrigens beliebte Ideen zur Gartengestaltung und liegen derzeit voll im Trend! Wer Platz hat, kann auf dem Rasen noch einen Pool ein- oder aufbauen. Manche Modelle gibt es sogar zum Aufblasen, sodass Sie auch für den kleinsten Garten den richtigen Pool finden. Kinder erfreuen sich außerdem besonders an einer Sandgrube oder an einem Baumhaus. Das können Sie nach Möglichkeit auch ganz leicht selber bauen.

Auf diesen Gartenmöbeln lässt sich die Natur schön genießen

Für gemütliche Stunden im Kreise von Freunden und Familie darf eine passende Gartengarnitur nicht fehlen. Die einen bevorzugen für Ihre Gartenmöbel aus Holz, wieder andere wählen für Gartenmöbel Metall und dann gibt es noch die klaren Verfechter der Teak-Gartenmöbel. Wir finden: Entscheiden Sie ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack.

Hochwertige Gartenmöbel machen einiges mit, darum lohnt es sich in wetterfeste Stücke zu investieren. Von der klassischen Garten Essgruppe über stylische Lounge Gartenmöbel bis zu Wintergartenmöbeln für den Anbau am Haus – es gibt zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für Ihren Traumgarten. Design Gartenmöbel, rustikale Gartenmöbel, moderne Gartenmöbel und selbst Ideen für Gartenmöbel für Kinder finden Sie in unserer Inspiration für die Gartengestaltung Zuhause.

Tipp: Informieren Sie sich auch über die Gartenmöbel Trends 2019 und 2020 sowie die Outdoor Möbel Trends 2020!

Gartentische

Mittelpunkt aller Treffen und Partys im Garten ist der Tisch. Für ein größeres Fest eignet sich ein großer Klapptisch, für kleine Treffen ein Bistrotisch. Für die gemütliche Bank unterm Apfelbaum gibt es einen Garten Beistelltisch. Sie planen eine Gartenhochzeit? Dafür können Sie Ihr Möbiliar auch durch einen Verleih temporär aufstocken.

Gartenstühle

Zum Tisch braucht man natürlich auch ein passendes Gartenstuhl Set. Ganz gleich ob Sie beim Gartenstuhl Edelstahl bevorzugen, oder ob Sie beim Eisen wählen – die Materialien sind hier vielfältig.
Passend zum Tisch gibt es für Gartenstühle Metall als Grundmaterial oder Sie wählen für Ihre Gartenstühle Kunststoff, wenn Sie eher wetterbeständige Gartenmöbel vorziehen.

Diese Deko-Elemente dürfen bei keiner Gartengestaltung fehlen

Auch die Planung der Gartendekoration gehört zu einer modernen Gartengestaltung. Hier gilt die Faustregel: Weniger ist mehr!

Gartenfiguren und -skulpturen, ein Schwimm- oder Gartenteich, sowie Fackeln und Leuchten bringen eine zauberhafte Atmosphäre in den Outdoorbereich. Aber auch ein Kräutergarten oder Blumenbeet lässt sich hervorragend in Ihrem Garten anlegen. Wenn Sie einen grünen Daumen besitzen, können Sie vielleicht schon bald Ihr eigenes Gemüse zu einem leckeren Salat verarbeiten. Urban Gardening ist sowieso vor allem in Großstädten absolut angesagt! Ihr Garten soll in frischem Grün erstrahlen, Sie verfügen jedoch nicht über beeindruckende Gärtner-Künste? Dann sind Sukkulenten oder Gräser eine elegante Lösung.

Möchten Sie heimischen Vögeln eine stylische Herberge zur Verfügung stellen? Mit dem passenden Vogelhäuschen sieht Ihr Garten gleich viel gemütlicher aus und wird mit heimeligem Flair versehen. Im Winter können Sie dort auch prima selbst gemachtes Vogelfutter unterbringen.

Gartengeräte und Gartenzubehör werden am besten in einem Gartenhäuschen verstaut. Hier bringt man auch die Auflagen der Gartenmöbel unter. Oder Sie richten das Gartenhaus als zusätzlichen Wohnraum ein. Übrigens sollte auch ein Sichtschutz im Garten ein dekoratives Element sein! Vor allem ein natürlicher Sichtschutz aus Pflanzen, Hecken oder Holz wirkt besonders schön. Oder Sie sorgen mit ein paar Kübelpflanzen dafür, sich vor fremden Blicken zu schützen. Die schaffen in bunten Übertöpfen nebenbei noch coole Akzente.

P.S.: Gartendekoration bietet sich übrigens auch perfekt als nächste Garten-Geschenkidee an!

Es werde Licht! Die Gartenbeleuchtung

Vergessen Sie bei der Auswahl der Gartendeko auch nicht die Beleuchtung! Erst durch Gartenlichter können Gärten ihren ganz besonderen und individuellen Reiz entfalten. Je nachdem für welche Art und für welche Platzierung der Beleuchtung im Garten man sich entscheidet, kann dies die unterschiedlichsten Stimmungen erzeugen. Ob Sie Fackeln, Solarleuchten, oder LED Gartenlampen bevorzugen, ist Geschmackssache. Machen Sie es sich mit einem tollen Lichtkonzept auch im Garten so richtig gemütlich!

Spielen Sie mit der Beleuchtung von Bäumen und Gartenfiguren, Lichtern am Wegesrand und versteckte Leuchten zwischen Sträuchern und Büschen. Eine Mischung aus direkter und indirekter Beleuchtung erzeugt eine schöne Spannung im abendlichen Ambiente. Bei WestwingNow finden Sie eine Auswahl an exklusiven Gartenlampen! Oder wie wäre eine schöne Laterne zum Dekorieren?

Terrassengestaltung

Zur Gartengestaltung gehört nicht nur die Planung und Umsetzung der Grünflächen, Pflanzen und Bäume. Auch die Gestaltung der Terrasse und des Balkons kann in die Dekoration einbezogen werden. Die Gestaltungsideen sollten eine perfekte Symbiose zwischen den Ideen für Terrasse und Balkon, der Inneneinrichtung des Hauses sowie der Gartengestaltung eingehen. Wichtig bei der Terrassengestaltung ist vor allem, dass Sie genügend Platz für Möbel und Gäste einplanen. Noch mehr Inspiration für die Gestaltung Ihres Balkons oder der Terrasse finden Sie hier – und wir haben sogar spezielle Tipps zur Wandgestaltung. Entdecken Sie auch das Beispiel unserer Interior Design Experten zum “Terrasse neu gestalten“.

Tipps für kleine Gärten

Auch ein kleiner Garten lässt sich wundervoll gestalten. Denn mit einfachen Tricks können auch Sie Ihren Außenbereich optisch ganz einfach größer wirken lassen. Teilen Sie Ihren Garten zum Beispiel in verschiedene Bereiche auf: Eine Sitzecke, eine Spielecke für Kinder, ein Bereich für spezielle Beete.

Unterbrechen Sie den Blick bis zum Ende des Gartens, so schaffen Sie mehr Raum. Betonen Sie die Seiten Ihres Gartens mit schönen Pflanzen oder auch verschiedenen Sitzgelegenheiten. Ebenso ist eine Begrenzung an der Stirnseite sinnvoll. In Sachen Deko sollten Sie, ähnlich wie bei einem großen Garten, nicht zu viele Accessoires platzieren. Setzen Sie auf ausgewählte Deko-Elemente, die Ihrem Garten einen Wohlfühlcharakter verleihen. In unseren Onlineshop bei WestwingNow finden Sie eine exklusive Auswahl an stilvollen und modernen Einrichtungsgegenständen für Ihren Garten. Sichern Sie sich jetzt Ihr neues Lieblingsstück und holen Sie sich das Urlaubsfeeling in den eigenen Garten.

Was tun bei langen, schmalen Gärten?

Möchten Sie einen langen, schmalen Garten gestalten, sollten Sie diesen vorab in verschiedene Zonen teilen – und zwar mithilfe quer stehender Elemente. Dafür eignen sich einerseits Pergolen, andererseits auch einzeln stehende Bäume und Sträucher. Noch besser: Schaffen Sie Höhenunterschiede! Zum Beispiel durch Stufen, erhöhte Sitzplätze oder Hochbeete. Bei den Gartenwegen sollten Sie unbedingt auf schnurgerade Pfade verzichten. Die betonen die Länge des Gartens nämlich nur.

Kein eigener Garten?

Sie haben nicht das Glück einen eigenen Garten zu haben? Trotzdem möchten Sie die Vorzüge der Natur genießen? Dann empfehlen wir Ihnen einen Schrebergarten! Dieser bietet Ihnen nämlich ebenfalls schöne Gestaltungsmöglichkeiten. Von Möbeln bis hin zur Dekoration, lassen Sie sich von uns inspirieren! Erfahren Sie, wie man sich den Schrebergarten schön einrichtet! Oder vielleicht ist Ihnen ein Indoor Garten schon genug?