Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Kleines Kinderzimmer mit Schlafsofa, Bilderwand, Teppich und Kissen

Kleine Kinder- und Babyzimmer zu gestalten, stellt manche Eltern vor eine große Herausforderung. Aber gerade ein kleines Kinderzimmer kann super gemütlich und kuschelig wirken – wenn Sie den Raum optimal nutzen. Das sollte während Sie das kleine Kinderzimmer einrichten gut geplant werden. Denn Kinder brauchen gar nicht viel Platz, um glücklich zu sein. Eine harmonische Kombination aus kinderfreundlichen Möbeln mit Aufbewahrung, Accessoires und einer cleveren, fröhlichen Farbgestaltung schafft ein Kinderzimmer zum Wohlfühlen. Mit unseren Ideen und Tipps zeigen wir Ihnen, wie kreativ Sie ein kleines Kinderzimmer einrichten können, sodass Ihr Kind rundum zufrieden ist.

Die kleinen Zimmer oder Behausungen lenken den Geist zum Ziel, die großen lenken ihn ab.

Leonardo da Vinci

Das darf in einem kleinen Kinderzimmer nicht fehlen

Übrigens! Auf unserem YouTube Channel gibt es noch viele weitere inspirierende Videos!

  • Ein Bett mit Stauraum: Hier haben Sie die Wahl zwischen einem Hochbett oder einem Modell mit geräumigem Bettkasten.
  • Wandregale: Nutzen Sie nicht nur Boden-, sondern auch Wandfläche.
  • Klappbare Möbel wie Stühle und Tische: So ist schnell mal mehr Platz zum Spielen geschaffen!

Die richtigen Möbel für ein kleines Kinderzimmer

Damit das Kinderzimmer luftig und freundlich erscheint, sind Kindermöbel in schlichten, geradlinigen Designs und hellen Farben absolutes Muss. Auch schwebende Möbel, also welche die an der Wand befestigt sind, oder solche mit dünnen Füßen erzielen diesen Effekt. Achten Sie außerdem darauf, in die Höhe zu bauen. Eine wuchtige Kommode zum Beispiel nimmt viel Platz weg, da sie zu sehr in die Breite geht. Als Alternative dazu bietet sich ein schlanker Kleiderschrank oder ein Regal an, welches in die Höhe ragt.

Platz optimal nutzen mit funktionalen Möbeln

Ein gemütliches Bett für das Kind darf natürlich nicht fehlen. Und auch dabei können Sie den Platz optimal nutzen, zum Beispiel mit einem Hochbett, das gleich eine zweite Ebene schafft. Darunter können Sie dann einen Lernbereich mit Schreibtisch oder eine Spielecke einrichten. Wer auf eine extra Kuschelecke im Kinderzimmer nicht verzichten will, ist mit einem Etagenbett gut bedient. Im oberen Teil kann Ihr Kind dann schlafen, im unteren Teil kann es entspannt ein Buch lesen oder Musik hören. Oder Sie entscheiden sich für ein Bett mit Bettboxen oder -schubladen. Dort finden dann Bettzeug, Spielsachen und noch mehr Kleinigkeiten ihren Platz.

Außerdem super praktisch: Ein klappbarer Tisch, der an die Wand angebracht und nur bei Bedarf ausgeklappt wird. Sitzbänke oder Hocker mit integriertem Stauraum unter der Sitzfläche bieten dazu die perfekte Sitzgelegenheit. Und vergessen Sie die Ecken nicht! Hier können Sie mit Eckregalen und kleinen Schränkchen wunderbar den Platz als Aufbewahrung nutzen und so für mehr Ordnung und freie Fläche sorgen.

Es gibt verschiedene Varianten – Sie können ein Schutzbrett oder – netz anbringen. Oder sie entscheiden sich für eine flache Turn-Matratze vor dem Bett. Die eignet sich auch gleichzeitig gut als Spielwiese oder lässt sich sonst einfach an die Wand anlehnen.  

Wohlfühl-Atmosphäre mit fröhlicher Stimmung schaffen

Ein kleines Kinderzimmer sollte vor allem eine Atmosphäre zum Wohlfühlen haben und für eine fröhliche Stimmung sorgen. Gerade bei kleinen Räumen ist die Liebe zum Detail wichtig. Richten Sie das Zimmer also so ein, dass das Kind hier in seiner Kreativität gefördert wird sowie toben als auch entspannen kann. Das funktioniert sowohl mit einer tollen Auswahl schöner Spiele als auch mit der richtigen Farbgestaltung und Accessoires, die Spaß machen.

Clevere Farbgestaltung und kindergerechte Materialien

Genau wie bei der restlichen Wohnung kommt es bei der Wirkung des Kinderzimmers immer darauf an, wie man ihn gestaltet und seinen Platz nutzt. Farben können das kleine Kinderzimmer zum Beispiel viel größer erscheinen lassen. Neben weißen Wänden kann auch eine verspielte Wand das Zimmer optisch vergrößern. Diese darf nur nicht mit Motiven überladen oder in einem zu dunklen Farbton gestrichen sein. Besonders andere helle Wandfarben wie Pastelltöne, Hellgrau oder Beige eignen sich für ein kleines Kinderzimmer perfekt.

Wer auf kräftige Farbtöne nicht verzichten will, kann diese gerne in Form von farblichen Akzenten einsetzen. Deko, Textilien und Wohnaccessoires dürfen dabei ruhig etwas bunter ausfallen. Aber auch eine Tapete mit süßen Mustern oder Wandsticker sind dafür perfekt. Achten Sie zudem auf robustes Material, das auch wildes Toben mitmacht und an dem sich Ihr Kind nicht so schnell verletzen kann. Massives Holz, naturbelassen oder lackiert, ist immer eine gute Wahl für die Möbel.

Lese-Tipp: Entdecken Sie in unseren Artikeln die schönsten Wandfarben fürs Kinderzimmer und weitere tolle Ideen für die Wandgestaltung!

Die richtigen Deko Elemente und gemütliches Licht

Sie brauchen gar nicht viele Deko Elemente beim Einrichten des kleinen Kinderzimmers. Zu vollgestopft wirkt es nämlich gleich noch viel kleiner. Ein paar Highlight-Kuscheltiere im Regal zusammen mit bunten Kuschelkissen und Decken verleihen dem Raum schon eine verspielte und gemütliche Note. In unserem Onlineshop von WestwingNow finden Sie dazu eine besonders schöne Auswahl! Aber auch Vorhänge sind eine schöne Idee, um dem Zimmer etwas mehr Wohnlichkeit zu geben. Wählen Sie dafür am besten bodenlange Gardinen aus. Die ziehen den Raum nämlich nochmal optisch in die Höhe.

Praktischer Tipp: Stabile Kisten und Boxen mit bunten Mustern und Prints setzen nicht nur schöne, fröhliche Farbakzente. Sie sorgen auch schnell für Ordnung und können mit einem Kissen als Sitzgelegenheit umfunktioniert werden.

Setzen Sie bei der Beleuchtung des Kinderzimmers auf ausreichend Tageslicht sowie mehrere kleine Lichtquellen. Denn auch das lässt einen kleinen Raum größer erscheinen. Eine dimmbare Deckenleuchte mit süßem Lampenschirm ist ideal dafür, um die Helligkeit flexibel einzustellen und den Raum komplett auszuleuchten. Dazu sollten Sie am besten noch eine Steh- oder Wandleuchte kombinieren, die einzelne Bereiche wie den Spielbereich oder die Leseecke ausleuchtet. Eine Lichterkette sorgt für mehr Gemütlichkeit im Kinderzimmer. Als Nachtlicht reicht ein kleines Steckdosenlicht.


Kleines Kinderzimmer gestalten: Unsere Top Tipps im Überblick

Nicht nur die Wandgestaltung oder die richtigen Möbel sind wichtig dafür, ein kleines Kinderzimmer gemütlich zu gestalten. Mit ein paar Tipps und Tricks können Sie dem Raum etwas Größe dazumogeln und für Ihre Kleinen einen tollen Rückzugsort zaubern:

  • Tipp 1: Weniger ist mehr! Und das gilt nicht für die Anzahl der Kindermöbel und der Dekoration. Auch in puncto Farben, Materialien und Muster sollten Sie lieber auf wenige setzen und diese stattdessen öfter in der Einrichtung aufgreifen.
  • Tipp 2: Lassen Sie den Boden frei! Denn je mehr vom Boden zu sehen, desto größer und luftiger wirkt der Raum. Am besten grenzt dieser sich noch farblich von den Wänden ab. Für warme Füße ist aber ein einzelner weicher Teppich absolutes Muss.
  • Tipp 3: Spiegelflächen! Der wohl älteste Trick, um ein Zimmer größer erscheinen zu lassen. Am besten wählen Sie dafür einen Kleiderschrank mit integriertem Spiegel. So laufen Sie keine Gefahr, dass dieser im Kinderzimmer zerbricht.
  • Tipp 4: Halten Sie Ordnung! Und sortieren Sie regelmäßig aus! Besonders in kleinen Kinderzimmer ist das enorm wichtig, da der Platz begrenzt ist.
  • Tipp 5: Verlagern Sie Dinge in andere Räume! Überlegen Sie sich, ob Sie Spielzeuge, Bücher oder Kleidung vielleicht auf Wohnzimmer oder Flur verteilen können.
  • Tipp 6: Streichen Sie nur eine Wand! Wer auf Wandfarbe im Kinderzimmer nicht verzichten will, kann diese auch nur an einer der Wände anbringen. Das vergrößert den Raum zusätzlich, da die angrenzenden Wände weiter hinten erscheinen. Bei schmalen Kinderzimmern sollte Sie dafür unbedingt die kürzere Seite wählen.

P.S.: Sie wollten schon immer mal wissen, wie man ein Mädchen- oder Jungenzimmer gestaltet? Oder brauchen Sie Tipps für ein Jugendzimmer für Ihre Tochter oder Ihren Sohn? Dann lesen Sie doch unsere Artikel dazu! Auch zu Aufbewahrung und Deko haben wir Tipps für Sie! Und falls Sie auf der Suche nach mehr Inspiration zum Thema “Kinderzimmer einrichten” sind, sollten Sie sich unbedingt durch unseren Guide klicken!