Hellblaues Kinderzimmer für Jungen mit Hochbett und Poufs

Nicht nur bei einem Mädchenzimmer können Sie sich kreativ bei der Kinderzimmergestaltung ausleben. Auch bei Jungen macht das Einrichten des Zimmers mit einer harmonischen Komposition aus kindgerechten Möbeln, Hingucker-Accessoires und kreativer Wandgestaltung großen Spaß. Ziehen Sie als Eltern Ihren Jungen in den Prozess des Kinderzimmer Einrichtens unbedingt mit ein. Auf diese Weise können Sie sicher gehen, dass die Vorlieben des Kindes beachtet werden und er sich wohlfühlt. Unsere Tipps und Stylingideen zeigen Ihnen, welche kreativen Möglichkeiten es gibt und worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Kinderzimmer für Jungen einrichten. Lassen Sie sich inspirieren!

– Zitat Westwing Gründerin Delia Lachance –

Wichtig für ein harmonisches Bild im Raum sowie Ordnung ist auch die Einteilung in verschiedene Bereiche. Das Kinderzimmer sollte mindestens einen Schlafbereich, einen Spielbereich und einen “Lernbereich” mit Schreibtisch haben. Unsere Ideen dazu entdecken Sie hier:

1. Idee für das Kinderzimmer Ihres Jungen: Ein funktionales Bett für den Schlafbereich

Allgemein sollten Sie sich bei den Möbeln für schlichte und funktionale Stücke aus hochwertigen Materialien wie Massivholz entscheiden, die sich in jede Themenwelt harmonisch einfügen. Auf diese Weise können Schreibtisch, Schrank, Regal und auch das Bett mit dem Kind mitwachsen. Suchen Sie zusammen mit Ihrem Jungen die passenden Möbel und Kinderzimmer Deko aus. Wenn sich der Geschmack Ihres Sohnes ändert, werden diese Möbelstücke einfach mit neuen Accessoires und Kinderzimmer Deko kombiniert. Achten Sie darauf, dass die Deko im Jungenzimmer nicht zu aufwendig und teuer ist. Absolutes Muss im Kinderzimmer: Genügend Stauraum und Aufbewahrungsmöglichkeiten für Spielzeug & Co. Dabei sind auch multifunktionale Möbel wie Betten mit Stauraum smart.

Denken Sie um die Ecke! Es müssen nicht immer klassische Kindermöbel sein. Tauschen Sie zum Beispiel das normale Kinderbett durch ein aufregendes Hochbett aus. Oder wie wär’s mit Hängesitz oder -matte statt einem klassischem Lesesessel?


2. Der Mal- oder Schreibtisch für den Lernbereich am Fenster

Ein Tisch sollte in jedem Kinderzimmer vorhanden sein. Hier kann Ihr Kind sich zum Beispiel Bilderbücher ansehen, malen, spielen oder später selbst lernen, schreiben und Hausaufgaben erledigen. Wichtig ist hier vor allem, wohin Sie den Tisch platzieren – am besten vor ein Fenster. So hat ihr Kind tagsüber genug Licht und wird gleichzeitig inspiriert.


3. Die Höhle für den Kuschelbereich im Kinderzimmer Ihres Jungen

Kinder brauchen manchmal Rückzugsorte und einen Platz, an dem sie sich besonders geborgen und sicher fühlen. Das kann neben einem Tipi Zelt auch eine kleine Höhle durch ein Baldachin sein. Eine andere Möglichkeit ist es, bei einem Hochbett den unteren Teil als Höhle zu gestalten.


4. Idee: Kinderzimmer für Jungen einrichten mit Motto Deko für den Spielbereich

Es gibt unzählige Möglichkeiten, ein Kinderzimmer für Jungen einzurichten, von modern über klassisch bis futuristisch. Machen Sie es sich leichter, indem Sie das gesamte Jungenzimmer in einer Themenwelt gestalten. Das funktioniert super für kleine und große Räume. Überlegen Sie mit Ihrem Sohn gemeinsam, was ihm am besten gefällt und schlagen Sie ihm einige Themen vor. Jungs lieben in der Regel coole Typen, Fußball und Autos. Von den Postern seiner Lieblingsspieler und -helden bis zu einem kleinen Minitor oder Auto – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf oder holen Sie sich von ihm Ideen für die Wandgestaltung und Deko. Fragen Sie nochmal nach, was er aktuell gerne mag – bestimmte Superhelden oder Tiere vielleicht?

Es liegt in der Natur von Jungs, etwas selber zu schaffen. Überlegen Sie sich eine oder mehrere Sachen im Zimmer, die Sie mit ihm selber bauen oder basteln können.

Mit Deko-Objekten können Sie schnell und einfach den gesamten Look des Kinderzimmers verändern und auffrischen. Wichtig dabei ist, dass Sie sich beim Dekorieren eher zurückhalten und auf einzelne, ausgesuchte Pieces setzen sollten. Hat das Jungszimmer ein Motto, bietet es sich an die Dekoration danach auszurichten. Witzige Deko-Kissen, bunte Bettwäsche und Decken sorgen im Kinderzimmer für gute Laune. Boxen und Kisten mit farbenfrohen Mustern und Prints sind ebenfalls eine super Möglichkeit, auf die aktuellen Wunsch-Motive Ihres Sohnes einzugehen. Gleichzeitig sorgen Sie damit für Ordnung.

… und die passende Wanddeko darf auch nicht fehlen!

Bilder und Poster an der Wand oder Kindertapeten mit bunten Motiven setzen schöne Farbakzente und unterstreichen den persönlichen Charakter des Zimmers. Was Sie mit der Deko angefangen haben, können Sie an den Wänden fortführen. Die Möglichkeiten sind hier vielseitig – hat Ihr Sohn eine Lieblingsfarbe? Dann streichen Sie die Wände in dieser – oder verwenden Sie sogar mehrere Wandfarben. Auch für die Farbgestaltung der Wände macht sich ein Überthema gut, da es in einer Farbfamilie gehalten ist und dadurch sehr harmonisch wirkt. Dabei können Sie sich an Themen wie Dschungel, Unterwasser oder Safari halten. Sie können sich auch für vereinzelte Elemente entscheiden, wie Autos oder Superhelden, die als Tapeten, Wandtattoos oder Bordüre für einen fröhlichen Look sorgen. Der Vorteil: Die Motive lassen sich jederzeit wieder rückstandslos entfernen.

Schönes DIY: Die Wolkenwand


Tipp: Stimmen Sie die Deko mit der Wandgestaltung ab, schaffen Sie ein harmonisches Gesamtbild. Außerdem gilt: Je bunter die Muster und Motive auf Deko & Co. sind, desto schlichter sollten die Wände gehalten werden.

5. Idee für den Stauraum Bereich: Schrank & Co. gut organisieren

Ordnung ist das oberste Gebot im Kinderzimmer. Was Sie dafür brauchen ist lediglich ein smartes System und genug Stauraum – am besten geschlossen oder durch Kisten strukturiert. Mehr Tipps gibt´s im Video:

3 Phasen: Das Kinderzimmer für Ihren Jungen stetig anpassen

Ein Kinderzimmer ist etwa für die Zeit zwischen 3 und 13 Jahren gedacht.

  • Kinderzimmer Jungen – 2 Jahre, 3 Jahre, 4 Jahre, 5 Jahre: Zu dieser Zeit besucht Ihr Junge noch den Kindergarten. Jede Menge Spielzeug, Kuscheltiere und Bilderbücher sowie Motto Deko machen Ihrem Jungen Freude.
  • Kinderzimmer Jungen – 6 Jahre, 7 Jahre, 8 Jahre, 9 Jahre: Die Einschulung wirkt sich auch auf das Kinderzimmer aus. Der Maltisch wird gegen einen Schreibtisch getauscht, wo Hausaufgaben gemacht werden müssen. Statt oder zu Spielzeug kommen anspruchvollere Bücher und Spiele.
  • Kinderzimmer Jungen – 10 Jahre, 11 Jahre, 12 Jahre, 13 Jahre: Ihr Junge entwickelt sich nun langsam zu einem Teenager. Eventuell möchte er schon ein größeres Bett, eine Playstation, einen Fernseher und einen Laptop statt dem Spielzeug und ein Sofa statt der Kuschelecke. Auch die wahrscheinlich noch kindliche Motto Deko muss jetzt weg.

So schaffen Sie im Jungszimmer eine rundum Wohlfühl-Atmosphäre mit Farben, Textilien und Beleuchtung

Überlegen Sie gut, was Ihr Junge alles braucht. Einen Schreibtisch zum Hausaufgaben machen? Eine Spielecke? Gehen Sie dazu am besten seinen typischen Tagesablauf durch, denken Sie aber auch in die Zukunft. Der Geschmack kann sich schnell bei Jungs ändern. Wenn Sie (teilweise) online shoppen, drucken Sie alles aus und kleben es auf eine Collage zusammen, um zu sehen, wie die Kombination gefällt.

Blau und neutrale Farben für das Jungen Kinderzimmer

Die Farben im Kinderzimmer sollten hell und freundlich sein und keine Reizüberflutung darstellen – weniger ist manchmal mehr. Klingt nach Klischee, ist aber so: Blau ist eine super Hauptfarbe, um das Kinderzimmer Ihres Jungen einzurichten. Fragen Sie ihn aber am besten, welchen Blauton genau er am liebsten mag. Aber auch neutrale Töne wie Grau oder Grün passen hier. Ein bunter Teppich, auf dem die Jungs spielen, schafft ebenfalls einen schönen Farbakzent.

Lese-Tipp: Entdecken Sie unsere zahlreichen Ideen zur Wandfarbe im Kinderzimmer und lassen Sie sich inspirieren!


Ausreichend Lampen: Die Beleuchtung im Jungenzimmer

Bei der Beleuchtung sind Deckenlampen mit austauschbaren Lampenschirmen ideal. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind genügend Licht zum Lernen und Lesen hat – Steh- und Tischlampen sind hier eine gute Wahl. Dazu am besten einige sanfte Lichtquellen für die Nacht. So fühlen sich auch Jungs zu jeder Zeit sicher und geborgen.


Textilien und Teppiche für Gemütlichkeit

Wenn sich Ihr Kind wohlfühlen soll, und das wünscht man sich natürlich, muss das Zimmer auch gemütlich gestaltet werden. Jede Menge Kissen und Decken schaffen Kuschelhöhlen. Ein Teppich ist ideal zum Spielen, schließlich ist der Boden meist zu kalt und hart. Achten Sie darauf, dass er aus robustem und schadstofffreiem Material gefertigt ist. Das gilt auch für Decken und Kissen. Natürliche Materialien wie Baumwolle sind super. Mittlerweile gibt es übrigens auch sehr cooles und langlebiges Holzspielzeug, sodass Sie auch hier auf Plastik verzichten können.


Das ideale Kinderzimmer Ihres Jungen ist ein Ort, an dem er sich rundum wohl fühlt. Eine entspannte Atmosphäre zum Schlafen, Lesen und Lernen ist genauso wichtig wie eine fröhliche Stimmung, die seine Kreativität fördert und zum Spielen anregt. Achten Sie auf die Balance und überladen Sie den Raum nicht mit Farben oder Accessoires.

Unsere Tipps: Ein kleines Kinderzimmer für Jungen einrichten

Es gibt viele gute Tricks, die in kleinen Kinderzimmern anwendbar sind:

  • Setzen Sie auf ein Hochbett, in das unten ein Schreibtisch oder ein Sofa integriert ist. So werden Schlafplatz, Spielhöhle und Arbeitsbereich ganz einfach vereint.
  • Nutzen Sie Ecken für Hängenetze als Stauraum und setzen Sie mehr auf Wandregale, die kompatibel zu der Größe Ihres Jungen aufgehängt werden sollten.
  • Halten Sie den Boden frei! Montieren Sie statt eines Schreibtischs eine Holzplatte an die Wand oder bringen Sie ein schwebendes Regal als Nachttisch an. Das lässt den Raum luftiger wirken.
  • Ein Kleiderschrank ist meist sehr wuchtig und massiv. Eine Kommode stattdessen erfüllt denselben Zweck und nimmt aber nicht so viel Platz weg.
  • Auch mit Wandfarbe und Tapeten lässt sich mogeln! Bei sehr langen, schmalen Kinderzimmern sollten am besten die kurzen Stirnseiten gestrichen werden. Tapeten mit Querseiten schummeln hier sogar etwas Breite dazu!

P.S.: Mehr Tipps und Ideen, wie man kleine Kinderzimmer schön gestaltet, finden Sie in unserem Artikel dazu!


Auch unser Interior Design Service Westwing Studio verhilft Ihnen gerne schnell und einfach zu einer gemütlichen Kinderzimmer Einrichtung:

Interior Design Service Beispiel Banner Kinderzimmer

Hier sehen Sie einige Entwürfe von ihnen passend zum “Kinderzimmer Junge”:

Eine schöne Wanddeko im Kinderzimmer ist das A und O
Regale bieten in Kombination mit Aufbewahrungsboxen genug Stauraum und sorgen für Ordnung
Cozy wird es durch Lichtquellen und gemütliche Textilien

Schlafen, Spielen, Lernen - die Aufteilung verschiedener Bereiche ist in einem Kinderzimmer enorm wichtig
Eine Tapete beim Spielbereich ist eine super Gestaltungsidee

Dabei werden Produkte aus unserer Shop Kategorie Kinderzimmer verwendet, die Sie dann ganz einfach durch eine individuell auf sie abgestimmte Liste shoppen können.


Nachwuchs in Sicht? Auch zum Babyzimmer für Jungen beraten wir Sie!

Weitere Ideen: Das Kinderzimmer in ein Jugendzimmer für Jungs umgestalten

Auch hierfür haben wir inspirierende Entwürfe unseres Interior Design Services Westwing Studio:

In Blau:

Jugendzimmer Junge Blau Bett Sessel
Jugendzimmer Junge Schreibtisch Sessel

Grau mit Maus:

Jugendzimmer Junge minimalistisch Sideboard Sessel
Jugendzimmer Junge Blau grosses Bett
Jugendzimmer Junge Blau Stauraum

Cool und futuristisch:

Jugendzimmer Junge modern boxen
Jugendzimmer Junge modern boxen ansicht 2

Warme Töne:

Jugendzimmer Junge Sofaecke Deko
Jugendzimmer Junge Sofaecke Schreibtisch
Jugendzimmer Junge Sofaecke Bett

Für Basketball Fans:

Jugendzimmer Junge Grau Bett Schreibtisch
Jugendzimmer Junge Grau Stauraum

Natur-inspiriert:

Jugendzimmer Junge grosses Bett Sofa Schreibtisch
Jugendzimmer Junge Schreibtisch Stauraum Regal

Wenn Jungs in die Pubertät kommen, müssen Rennautos, Teddys und Fußballmotive aus dem Kinderzimmer weichen. Stattdessen geht es jetzt an das Einrichten eines Jugendzimmers für Jungen! Besonders wichtig bei der Gestaltung ist, dass Sie Ihren Sohn in den Entscheidungen einbeziehen. Schließlich wird das Zimmer zu seinem Rückzugsort schlechthin und muss dementsprechend passend eingerichtet werden. Außerdem sollte der Fokus vermehrt auf Arbeits- und Stauraum sowie auf einen Relax Bereich gelegt werden.


Lese-Tipp: Sind Sie auf der Suche nach mehr Inspiration zum Thema “Kinderzimmer einrichten“? Dann klicken Sie sich durch unseren Guide und lassen Sie sich von den Tipps unserer Wohnexperten inspirieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern!