Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Kommode im Japandistil in Schwarz im Eingangsbereich

Hier trifft der Osten auf den Norden! Der angesagte Japandi-Trend ist ein stylischer Mix aus dem skandinavischen und dem japanischen Einrichtungsstil. Sie fragen sich wie das zusammenpassen kann? Der coole Look aus Skandinavien tut sich mit der reduzierten Ästhetik Japans zusammen. Ein phänomenaler Style! Unsere Interior-Experten verraten Ihnen, was sich genau hinter „Japandi“ verbirgt und was den Stil so besonders macht. Lassen Sie sich von der Schönheit des Nordens mit dem Stilspektrum des Ostens inspirieren! Denn so unterschiedlich sind diese beiden Himmelsrichtungen gar nicht ─ zumindest im Interior-Bereich!

Das macht den Japandi-Stil aus

So unterschiedlich diese beiden Stile auch sein mögen, mindestens genauso viele Gemeinsamkeiten haben sie auch. Den Japandi-Trend muss man verstehen, um ihn auf seine ganz eigene Weise interpretieren zu können.

  1. Der Japandi-Stil definiert sich durch Funktionalität, solitäre Statement-Details und das Gegenteil zu Möbeln und Accessoires des Maximalismus.
  2. Der Interior-Trend ist zurückgenommen, leiser, ruhiger und zurückhaltender ─ ohne dabei fad oder traurig zu wirken.
  3. Der harmonische Stilmix führt den fernen Osten mit dem Norden zusammen. Hier treffen helle und neutrale Töne sowie die Natürlichkeit unbehandelter Hölzer auf dunkle Farbnuancen.
  4. Der Japandi-Stil ist geprägt von dunklen Hölzern, Leichtigkeit und Schwarz. Absichtlich unmöblierte Ecken in den eigenen vier Wänden werden durch rustikale skandinavische Designdetails komplettiert.

Farben & Materialien

Für den Japandi-Stil unverkennbar sind schwarze Details. Diese leiten nicht nur den Blick, sondern sind absolut typisch für den klassischen Wohnstil der Japaner. Die einzelnen Möbelstücke und Wohnaccessoires sollten aber nicht zu plump wirken ─ sie zeichnen sich durch eine gewisse Sachlichkeit aus, die aber gleichzeitig auch filigran ist. Wenn Sie den Japandi-Stil in Ihren vier Wänden umsetzen möchten, sind dunkle Hölzer ein absolutes Muss. Sollten Sie helle Holzmöbel besitzen, müssen Sie diese natürlich nicht gleich entsorgen. Handelt es sich um unbehandeltes Holz, können Sie die Schmuckstücke mit einer dunklen Beize oder Lasur zu einem stilgerechten Upgrade verhelfen.

Styling-Ideen für den Japandi-Stil von unseren Interior Experten

Um sein Zuhause im Japandi-Stil einzurichten, sind niedrige Möbel eine einfache Art diesen Style in den eigenen vier Wänden umzusetzen. Hierfür sind vor allem ein Futonbett, niedrige Polstermöbel oder gemütliche Lounge Chairs bestens geeignet. Einen fernöstlichen Charme können Sie aber auch verbreiten, indem Sie auf wenige, aber dafür sehr besondere Deko-Objekte setzen. Beim Japandi-Stil gilt: Bloß nicht zu viel. Understatement ist hier das A und O. Setzen Sie auf eine persönliche Note. Ähnlich wie beim Scandi Chic werden auch beim Japandi-Stil zeitlose Designklassiker bevorzugt. Achten Sie darauf, dass jedes Möbelstück in Ihren vier Wänden eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlt und trotz der dunklen Farbe oder des rustikalen Materials nicht zu massiv wirkt.

Unsere It-Pieces für Ihre Japandi-Einrichtung

Ob eindrucksvolles Statement-Piece oder eine schlichte Vase, beim Japandi-Stil sollte jedes einzelne Deko- oder Möbelstück genügend Raum bekommen. Finden Sie auch hier im Online-Shop von WestwingNow eine hübsche Auswahl an stylischen It-Pieces für Ihre persönliche Japandi-Einrichtung. Mit wenigen Schmuckstücken schaffen Sie schon ein völlig neues Ambiente und verleihen der Symbiose von Osten und Norden auf stilvolle Art und Weise Ausdruck.