Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Pinker Sessel im Wohnzimmer

Die Farbe Rosa hat im Wohnbereich in den letzten Jahren ein fulminantes Comeback erfahren. Ob zarte Rosétöne oder Pink, die Farbe ist vielseitig kombinierbar und kann ganz nach Bedarf edel, schlicht oder elegant wirken. Man denkt bei Rosa schnell an bonbonfarbene Mädchenzimmer. Doch die Farbe Rosa kann noch viel mehr. Haben Sie sich auch schon immer gefragt: “Welche Farbe passt zu Rosa?” Dann lesen Sie weiter – wir werden es Ihnen verraten!

Die Farbwirkung

In der Farbpsychologie ist die Farbe Rosa ein Symbol für Sensibilität, Zärtlichkeit und Sanftmut. Sie verbindet die Energie von Rot mit der Reinheit von Weiß. Rosa gilt zudem als Farbe der Nächstenliebe und Einfühlsamkeit. Seit den 20er Jahren schreibt man sie vor allem dem weiblichen Geschlecht zu. Man verbindet sie mit Babys, Zartheit und Lieblichkeit.

Doch Rosa ist auch kreativ und vielseitig. Rosa Wände wirken heimelig und harmonisch. Verschiedene Farbkombinationen können überraschende Wirkungen erzielen. Warum also nicht beim Kauf der nächsten Wandfarbe, der nächsten Möbel oder Wohnaccessoires einmal Mut beweisen und in den eigenen Wohnräumen die Farbe Rosa ausprobieren?

Die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten

Wer glaubt, dass Rosa immer nur dezent oder mädchenhaft verspielt wirkt, täuscht sich gewaltig. Richtig kombiniert erscheint es stilvoll und erwachsen. Rosa bringt Ruhe in einen lebhaften Raum und wirkt aufwertend, wo ein Farbtupfer fehlt. Zusammen mit vielen Trendfarben lässt sich die Wohnung ganz nach Wunsch mit einem Hauch von Rosa versehen, gerne auch mehr.

Rosa und Grün

Rosa Sofa an einer grünen Wand

Tropische Designs und Accessoires liegen voll im Trend. Sommerliches Dekor weckt Urlaubsgefühle, Kissen mit tropischen Prints bringen exotisches Flair in die Wohnung. Das satte Grün der Monstera-Pflanzen ist ein gerne gewählter Kontrast zum frischen Pink von Flamingos. Auch edle Rosendekore beweisen, dass die beiden Farben gut Seite an Seite funktionieren. Eine zartrosa Wand wird belebt vom Grün schmückender Zimmerpflanzen oder von Bildern mit tropischen Motiven. Grüne Möbel bekommen durch die Leichtigkeit von rosa Kissen mehr Frische.

Rosa und Grau

Rosa Sofa neben grauer Wand

Die Kombination von Grau und Rosa wirkt sehr modern. Grau im Alleingang ist schnell trist und langweilig, die Zugabe von Rosa lässt es jedoch heimelig und einladend erscheinen.

Zwar wirkt eine graue Wand durchaus edel und besticht mit ihrer Schlichtheit, ein rosa Sofa davor belebt jedoch den Effekt. Mit einem grauen Kissen wiederholt sich das Farbkonzept und ergänzt das Bild. Gerne kann auch mit verschiedenen Farbnuancen gespielt werden. Von Langeweile und erdrückender Seriosität gibt es keine Spur. Auch pinkfarbene Teppiche oder einzelne Wohnaccessoires sind spannende Farbtupfer. Hier kann gerne tiefer in den Farbtopf gegriffen werden, denn auch kräftige Farben sind extrem wirkungsvoll.

Rosa und Weiß

Weiße Lampe neben rosa Wand

Klassisch ist das Zusammenspiel von Weiß und Rosa. Weiß alleine wirkt schnell steril, die Zugabe von rosa Elementen lässt einen Raum jedoch wohnlich, aber immer noch so hell wie möglich wirken.

Ob man sich für schlichtes Weiß an den Wänden und rosa Dekoration entscheidet oder die umgekehrte Variante vorzieht, bleibt jedem selbst überlassen. Eine rosa Wand mit einer weißen Lampe ist ebenso schick wie eine weiß getünchte Wand mit rosa Beiwerk.

 Rosa mit Gold und Schwarz

Schwarze und goldene Küchenaccessoires neben rosa Wand

Rosa und Schwarz lassen Gold richtig strahlen. Die ganz besondere Zusammensetzung der drei Farben verbindet die Leichtigkeit von Rosa mit der Schwere von Schwarz und dem Leuchten von Gold. Die Farbe Gold bringt eine besondere Wärme mit sich.

Effektvoll lässt sich dies in der Küche umsetzen, denkt man beispielsweise an den wohnlichen Effekt einer rosa gestrichenen Wand. Ergänzt wird dies durch schwarzes Geschirr und goldenes Besteck.

In einem Schlafzimmer hat die Kombination der Farben eine nahezu hollywoodreife Wirkung.

Pink und Ocker

Pinker Sessel neben ockerfarbenem Sessel im Wohnzimmer

Gelb- und Ockertöne scheinen zunächst ein Widerspruch zum zarten Rosa zu sein. Mit Pink bilden sie jedoch originelle Kontraste.

Ocker ist eine wahrhaftige Trendfarbe. Kombiniert mit Pink entstehen unterschiedliche Effekte. Der Kontrast beider Farben wirkt zusammen mutig und harmonisch zugleich. Im Retro-Style ist die Farbkombination ebenfalls unverzichtbar. Man findet die Farben in Mustern von Dekorationsstoffen, doch auch im Wohnbereich allgemein belebt sie das Gesamtbild. So können beispielsweise Möbel in beiden Farben kombiniert werden. Sitzmöbel müssen beispielsweise nicht immer einheitlich gehalten werden. Ein pinker Sessel geht perfekt einher mit einem ockerfarbenen Partner.

Rosa zu Brombeer-Pink

Rosa Kissen auf dem Boden

Ton in Ton kombiniert ist die Farbe Rosa immer noch schwierig. Schließlich möchten die wenigsten leben, wie in einem Puppenhaus. Auf kleinem Raum und im Spiel mit verschiedenen Farbnuancen kann Rosa pur jedoch durchaus originell sein. Rosétöne an den Wänden wirken neutral. Es sind die Accessoires, die großen Einfluss auf die Wirkung haben. Kissen und Plaids in Brombeer-Pink bringen Leben in den Raum und lassen ihn poppig erscheinen. Wärmere Beerentöne dagegen machen den Raum wiederum elegant. Hier kann man sich ganz nach Lust und Laune ausleben und mit kleinen Effekten viel verändern.

Rosa mit verschiedenen Materialien stylen

Nicht nur die Frage „Welche Farbe passt zu Rosa?“ steht im Raum, sondern auch „Welches Material passt zu Rosa?“ Unterschiedliche Materialien wirken verschieden auf den Effekt der einzelnen rosa Farbtöne. Die Beschaffenheit und der Stil der Möbel können die Farbe unterstreichen oder ergänzen.

  • Holz: Holz ist ebenso naturnah wie die Farbe Rosa. Ein rustikaler Landhausstil geht mit effektvollen Rosenmustern einher. Altrosa und Rosenholz schaffen den perfekten Übergang zu braunen Holztönen. Mit rosa Kreidefarbe gestrichen, erhalten Möbel einen interessanten Vintage-Look.
  • Samt: Samt ist einer der edelsten Stoffe. Durch die Farbe Rosa wird er nochmals aufgewertet, denn Polstermöbel in Rosé oder auch kräftigeren Rosenholztönen haben einfach Stil. Nicht altmodisch, sondern klassisch zeitlos schmückt rosa Samt vor allem den Schlafbereich, aber auch die kuschelige Ecke im Wohnzimmer.
  • Leder: Kühles Leder verträgt auf jeden Fall die Unterstützung von lieblichem Rosa. Das schwarze Ledersofa erfährt Wohnlichkeit durch rosa Kissen aus Seide oder Samt. Genauso gut lassen sich weiße oder beige Sitzmöbel auf diese Art kombinieren. Das glatte Leder braucht einen gemütlichen Partner. Dies kann auch ein flauschiger rosa Teppich oder ein Plaid in fröhlichem Pink sein.

Entdecken Sie jetzt gleich auch unsere weiteren Farbkombinationen!