Bett steht im Schlafzimmer.

Nicht umsonst besagt ein Sprichwort: Wie man sich bettet, schläft man. Daher ist die Wahl des richtigen Bettes umso wichtiger. Doch das richtige Bett zu finden, ist gar nicht so einfach und hängt von vielen Faktoren ab. Die Größe des Raumes, wie viel Platz brauchen Sie und schlafen Sie allein oder zu zweit? Je nachdem wie Ihre Antwort lautet, haben wir die passenden Bettgrößen für Sie herausgesucht. Von Kinder- und Baby-Betten bis hin zum Kingsize-Bett. Immerhin verbringen wir ein Drittel unseres Lebens im Bett. Viel Freude mit unserem traumhaften Leitfaden.

Bettgrößen Übersicht

Die Antwort auf die Frage “Welche Bettgröße ist die richtig?” hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Wir haben Ihnen daher eine praktische Übersicht mit den gängigsten Bettgrößen und -arten erstellt:

Bettgrößen Übersicht

Baby- und Kinderbetten

Die Wahl der Bettgröße muss altersgerecht bestimmt werden. Das ist insbesondere relevant bei Babys, Kindern und Jugendliche. Denn diese benötigen ein Bett in ihrer Altersgruppe. Es sollte genug Freiraum bieten und nicht bereits nach wenig Zeit zu kurz oder zu schmal sein. 

Baby und Kinder Bettgrößen

  • Baby- und Kleinkindalter (bis ca. 3 Jahren): In diesem Alter haben sich die Größen 60 x 120 und 70 x 140 cm etabliert. Diese Betten nehmen kaum Raum ein und lassen sich oftmals direkt ans Elternbett positionieren.
  • Kinder von 3 bis 10 Jahren: Hier sind Betten mit einer Größe von 160 x 70 cm optimal. Sie bieten den Kleinen genügend Freiraum beim Schlafen und lassen sich im Kinderzimmer perfekt integrieren.
  • Kinder ab 10 Jahren: Bei Kindern in diesem Alter ist in den meisten Fällen ein Erwachsenenbett mit einer Größe von 200 x 90 cm ratsam. So gehen Sie sicher, dass Sie bei weiteren Wachstumsschüben nicht immer nachrüsten müssen und geben Ihrem genug Bewegungsfreiheit beim Schlafen.

Tipp: Als Faustregel gilt 10 oben und 10 unten. Das heißt zum Kopf- und Fußende hin sollte Ihr Kind mindestens einen Abstand von 10 cm haben.

Einzelbetten

Einzelbetten sind perfekt für Alleinschläfer und sind der Klassiker unter den Betten.

Einzelbett Größe für Singles

  • Größe: Für ein Einzelbett sollte die Mindestgröße bei 90 Zentimetern und im besten Fall bei 1,40 Meter Breite liegen. 
  • Geeignet für: Diese Art von Bett eignet sich wunderbar für Singles oder auch Paare, die getrennt schlafen möchten. Auch im Gäste- oder Jugendzimmer kommen sie toll zur Geltung.
  • Empfohlene Raumgröße: Das Schöne an Einzelbett: Sie nehmen wenig Platz ein und ist auch in kleineren Zimmern von etwa 10 qm eine Top-Wahl. Auch in WGs sind sie bestens geeignet.

Doppelbetten

Wenn Sie Ihr Zuhause mit einem Partner oder einer Partnerin teilen, ist ein Doppelbett besonders von Vorteil. Bei getrenntem Lattenrost und eigener Matratze werden die jeweiligen Liegepräferenzen außerdem ohne Kompromisse berücksichtigt.


  • Größe: Während Singles auf der Standardgröße von 90 x 200 cm gut schlafen, bietet Paaren ein Doppelbett mit einer Standard-Liegefläche von 180 x 200 cm größtmöglichen Schlafkomfort. 
  • Geeignet für: Ein Doppelbett lässt sich sowohl mit zwei einzelnen Matratzen und Lattenrosten benutzen als auch mit durchgehenden Varianten. Somit ist ein Doppelbett bei ähnlich tickenden Schläfern, aber auch bei komplett anderen Schlafverhalten eine gute Wahl.
  • Empfohlene Raumgröße: Um dem Raum nicht an Luftigkeit zu nehmen und das Bett gut zu erreichen, sollte das Schlafzimmer eine Größe ab etwa 16 qm haben. An welcher Stelle Sie es genau positionieren, hängt vom jeweiligen Grundriss ab. Wichtig ist nur, dass Sie es nicht zu nah an die Schränke und Wände stellen.

Queen Size Betten

Oftmals lernt man das Queensize Bett im Urlaub oder auf Reisen kennen, bei einem Hotel wird so häufig die Bettenart im Zimmer angegeben. Bei dem Wort denken viele sofort an ein königliches Bett. Auch wenn der Schlaf darin königlich sein kann, beziehen sich die englischen Begriffe Queen und King Size lediglich auf die Bettgrößen. Schmalere Doppelbetten werde in der Regel als Queen Size und die größeren als King Size bezeichnet. 

Doppelbett Größe für Paare

  • Größe: Queensize-Betten haben in den USA die Maße 60 x 80 Inches. Umgerechnet ergibt das eine Größe von 152 x 203 Zentimeter. Da es derartig krumme Angaben in Deutschland nicht gibt, sind Queensize-Betten hierzulande entweder 140 x 200 oder 160 x 200 cm groß.
  • Geeignet für: Auf Grund der Größe machen sich Queen Size Betten sowohl in Single-Haushalten als auch kleineren Pärchenwohnungen sehr gut. Auch in einem Gästezimmer bieten sie einen schönen Komfort.
  • Empfohlene Raumgröße: Das Schöne an Queen Size Betten, sie nehmen nicht allzu viel Raum ein, bieten aber trotzdem eine ausreichende Liegefläche. Somit ist diese Art von Betten auch bei mittelgroßen Schlafzimmern (ab ca. 12 qm) von Vorteil.

King Size Betten

Während King Size Betten in Amerika, dem Ursprung des Begriffes, klassischerweise wie ein Boxspringbett aufgebaut ist, spielt es hierzulande keine Rolle. Ganz egal, ob mit oder ohne Kopfteil, komfortables Polsterbett oder klassisches Bettgestell – entscheidend ist die Größe. Wobei diese in Amerika auch sehr klar definiert ist, im Gegensatz zu unseren King Size Betten.

Lesetipp: Erfahren Sie hier alles Wichtige zu Boxspringbetten!

King Size Familienbett

  • Größe: Die europäischen King Size Betten beginnen bei einer Größe von 180 x 200 cm. Der Länge und Breite des Bettes sind jedoch keine Grenzen gesetzt.
  • Geeignet für: Ein King Size Bett ist ein besonders großes Doppelbett, das ausreichend Platz für zwei Personen bietet und sich auch für größere Menschen eignet.
  • Empfohlene Raumgröße: Da das Bett im Bestfall von mindestens zwei Seiten begehbar sein sollte, benötigt ein King Size Bett auch eine gewisse Raumgröße. Vor allem in luftigen Schlafzimmern kommen sie an die Wand gestellt toll zur Geltung.

Tipp: Schon gewusst? Bei Westwing können Sie für viele Betten ein Stoffmuster anfragen und somit prüfen, ob die Farbe und das Material in Ihr Schlafzimmer passt!

Betten in Überlänge

Für Menschen ab einer Körpergröße von etwa 185 cm sind sie absolut ratsam. Eine Faustregel besagt bei Erwachsenen sollte etwa 25 cm Spielraum am Bett sein. Somit sind die gängigen Betten mit einer Länge von 200 cm für viele große Menschen einfach zu kurz und schränken die Bewegungsfreiheit stark ein. Vor allem, wenn Sie beim Schlafen gerne die Arme nach oben nehmen oder unter dem Kopfkissen ausstrecken, ist ein Bett in Überlänge sehr angenehm.

Experten-Tipps zu Bettgrößen von Westwing Innenarchitektin Alissa

Innenarchitekten Alissa Haspel
  • Raumgegebenheiten: Herrscht Platzmangel, können einige Betten mit z.B. besonders hohen Kopfteilen oder einem sehr breiten Gestell direkt ausgeschlossen werden, und der Fokus sollte eher auf kleineren Betten wie z.B. Futon Betten liegen.
  • Bettart: Gerade bei kleineren, eher dunkleren Schlafzimmern wäre ein leichtes und filigranes Design bei einem Bett die optisch beste Lösung, während Boxspringbetten sehr massiv und wuchtig wirken – dafür aber einen höheren Schlafkomfort bieten. 
  • Betthöhe: Zu niedrige Betten können sich negativ auf Ihre Gesundheit auswirken. Im Idealfall berühren Ihre Füße im Sitzen den Boden, aber nicht so sehr, dass sich Ihre Knie zu stark durchbeugen.

Sparen Sie nicht bei der Qualität Ihres Bettes und informieren Sie sich über die ausgewählte Bettart – haben Sie schon gewusst, dass Sie ein Drittel Ihres Lebens im Bett verbringen?

Wichtige Fragen zum Bettenkauf

Steht der Kauf eines neuen Bettes an, gibt es ein paar Fragen, die Sie sich vorher überlegen sollten. Welche Bettart darf es zum Beispiel sein und wo soll es überhaupt im Zimmer stehen? Wir haben fünf wichtige Fragen für Sie aufgelistet, damit Sie am Ende zu 100 Prozent Freude an Ihrem neuen Bett haben.

Lesetipp: Wusste Sie, dass auch der Härtegrad Ihrer Matratze entscheidend für guten Schlaf ist? Lesen Sie alles Wichtige dazu in unserem Ratgeber und finden Sie in unserem Matratzenratgeber die perfekte Matratze zu Ihrem neuen Traumbett!