Die Wohnung im Landhausstil einrichten

Wir kennen ihn als einen sehr gemütlichen, nahbaren und naturverbundenen Einrichtungsstil: den Landhausstil. Und genau diese Eigenschaften sind jetzt selbst in der Großstadt wieder mehr als angesagt. Das Beste daran: Mit natürlichen Materialien, hellen Farben und ein paar verspielten Accessoires können auch Sie sich Idylle und Entschleunigung im Handumdrehen nach Hause holen. Wir beantworten Ihnen deshalb hier die wichtigsten Fragen: Was zeichnet den Landhausstil aus? Welche Farben, Möbel und Deko-Stücke sind echte Must-Haves? Und wie können Sie den beliebten Style ganz modern interpretieren? Entdecken Sie die hilfreichen Tipps unserer Interior-Experten und lassen Sie sich inspirieren!

Was ist der Landhausstil? Die wichtigsten Fakten

Bevor wir Ihnen zeigen, wie auch Sie mit der richtigen Einrichtung eine Prise Landluft zuhause schnuppern können, wollen wir erstmal die Frage klären: Was ist der Landhausstil überhaupt? Was zeichnet ihn aus – und wo kommt er eigentlich her?


Was ist typisch für den Landhausstil?

In unserem hektischen Alltag sehnen wir uns immer mehr nach Entschleunigung, Nachhaltigkeit und Rückzug in den privaten Raum. Wir wünschen uns den Geruch von Wiesen und Wäldern, die Schönheit bunter Wildblumen und den Geschmack von reifem Streuobst – und das auch im urbanen Raum.

Wer sich nun keinen Zweitwohnsitz auf dem Land zulegen will, sollte sich mal den Landhausstil genauer ansehen. Cosy Living ist hier nämlich das Zauberwort! Denn eine Landhaus-Einrichtung schafft mehr Bewusstsein für Wertigkeit, Geselligkeit und Natürlichkeit. Heraus kommt ein rustikaler Country-Charme, in dem wir uns sofort zuhause fühlen.


Die Geschichte des Landhausstils

Doch wie ist der Landhausstil eigentlich entstanden? Seinen Ursprung hat das Landhaus schon im 18. Jahrhundert. In dieser Zeit kam in der oberen Schicht in Großbritannien der Trend auf, einen zweiten Wohnsitz auf dem Land zu besitzen. Diese sogenannten “Country Houses” waren deutlich protziger eingerichtet als es heute bei der Einrichtung im Landhausstil üblich ist. Außerdem dienten sie wirklich nur der Entspannung und als Freizeitaufenthalt. Im 19. Jahrhundert waren es dann vor allem Schriftsteller und Künstler, die in den ruhigen “Cottages” auf dem Land nach Inspiration gesucht haben.

Einrichten im Landhausstil: So geht’s!

Auch Sie wünschen sich jetzt eine frische Brise erholsamer Landluft in Ihrem Zuhause? Dann zeigen wir Ihnen nun, wie Sie Ihre Wohnung ganz gemütlich im Landhausstil einrichten. Mit unseren Ideen für Farben, Materialien und Möbel können Sie selbst ein Domizil inmitten der Stadt zu einem idyllischen und erholsamen Ort machen. Wir verraten Ihnen nun die schönsten Wohnideen im Landhausstil!

Extra-Tipp: Auch in unserem Video zum Wohnen im Landhausstil finden Sie jede Menge Tipps und Tricks!

Die perfekten Materialien für den Landhausstil

Hier ist der Name eindeutig Programm! Denn die ländliche Umgebung hat auch den Landhausstil inspiriert: Holz, Leder, Fell, aber auch Rattan, Stein, Keramik und Ton sind hier sehr typisch. Die Oberflächen sind also eher rau und naturbelassen. Deshalb dürfen die Möbel und Wohnaccessoires ruhig auch mal Gebrauchsspuren aufweisen – Antiquitäten und Flohmarktfunde finden in diesem Stil ihren Platz.

Was die Wohntextilien angeht, sind auch Baumwolle und Leinen typische Vertreter. Sehr beliebt ist außerdem echte Handwerkskunst: Setzen Sie etwa auf Schränke und andere Möbel mit gedrechselten oder geschnitzten Details!


Natürliche Farben passen zum Country Style

Holz, viel Weiß, Creme sowie neutrale Erdtöne wie Beige und Braun sind charakteristisch für den Landhausstil. Mit ihnen holen wir uns nämlich die Natur ins Haus. Umso erfrischender wird es, wenn Sie diese mit soften Farbklecksen in Grün, Rot oder Blau verbinden. Diese können Sie dann immer wieder austauschen und Ihr Zuhause somit ganz neu dekorieren.

Unser aktueller Lieblingston: zartes Lindgrün. Diese Nuance zaubert Frische in Ihr Interior, ohne dabei zu aufdringlich zu wirken. Aber auch andere Pastelltöne wie Altrosa, Hellgelb und Babyblau machen sich in der Landhaus-Einrichtung toll. So wird unser Zuhause im Nu zur wunderbar idyllischen Ruheoase!

Lese-Tipp: Sie lieben gemütliche Felle genau wie dunkle, rustikale Holztöne – auf ein wenig Luxus wollen Sie aber keinesfalls verzichten? Dann ist der Luxus Chalet Stil genau das Richtige für Sie!


Muster und Prints für den Landhausstil

Neben dem ein oder anderen Farbtupfer dürfen auch Muster und Prints für den Country-Look nicht fehlen! Am besten setzen Sie dabei auf traditionelle Varianten wie Streifen, Karos oder florale Muster. Die Blumen schaffen nämlich eine freundliche, heimelige Atmosphäre. Karos und Streifen dürfen dagegen ruhig in etwas kräftigeren Farbtönen daherkommen, beispielsweise in dunklem Blau oder Rot. Diese bilden einen schönen Kontrast zu den ruhigen Naturtönen.


Wandgestaltung im Country-Chic: Farben, Bilder, Tapeten und Co.

Für den Landhausstil stehen vor allem Fliesen, Backstein sowie holzvertäfelte Wände in Weiß. Damit erzeugen Sie einen besonders traditionellen Look. Wer keine Lust auf großes Renovieren hat, kann dabei auch auf Tapeten in der entsprechenden Optik zurückgreifen. Auch unverputzte Wände bieten spannende Kontraste für Möbel im Landhausstil.

Entscheiden Sie sich dagegen lieber für eine Wandfarbe, sollten Sie erneut auf die hellen Erdtöne zurückgreifen. Streichen Sie Ihre Zimmer beispielsweise in einem ruhigen Beige oder Braun. Mit passenden Bildern und Leinwänden sorgen Sie dann für mehr Farbe im Raum.


Das sind die perfekten Landhausmöbel

Egal ob Esstische, Kommoden, Betten & Co.: Um sich den Flair des einfachen Landlebens in die eigenen vier Wände zu holen, sind Möbel aus Massivholz ein absolutes Muss. Hergestellt aus heimischen Hölzern wie Kiefer, Eiche, Birke oder Teakholz können die Holzmöbel auch weiß gestrichen oder gekalkt sein. Oft wird das Ländliche zusätzliche durch verspielte Verzierungen, Absetzungen und Schnitzereien unterstützt.

Die Polstermöbel müssen vor allem gemütlich sein und die Bezüge sollten aus Baumwolle oder Leinen bestehen. Sie können ruhig runde Formen und florale Designs aufweisen. Auch Hussen sind hier fast schon ein Must-Have!

Wer es gerne romantisch mag, kann auch gerne Möbel im Shabby Chic Stil in die Einrichtung integrieren. Die Möbelstücke weisen hier vor allem Kanten mit abgeblätterten Lack, gealterte Holzoberflächen sowie rostiges Metall auf. Stil-Mixe sind ebenfalls erlaubt: Trauen Sie sich und kombinieren Sie zum Beispiel einen Landhaus-Holztisch mit modernen Designstühlen im Scandi-Style! So laufen Sie keine Gefahr, dass Ihre Einrichtung zu überladen wirkt.


Der Boden im Landhausstil

Idealerweise besteht der Boden in der Landhauseinrichtung aus Holz. Im klassischen Landhaus sorgen rustikale Dielen für Wohnlichkeit. Der skandinavische Landhausstil hingegen lebt von hellen Böden wie hellem Parkett, Laminat oder weiß-übertünchten Dielen. Richten Sie Ihr Zuhause im französisch-maritimen Country Style ein, sind Steinböden oder Terracotta-Fliesen eine schöne Idee.

Tipp: Manchmal hat man nicht die Möglichkeit, seinen Boden komplett umzugestalten. Damit er dennoch in das Gesamtbild passt, können Sie ihn mit flauschigen Teppichen und Fellen verstecken.

Die passende Landhaus-Deko: Unsere 7 Favoriten

Die klassische Einrichtung im Landhausstil besticht durch klare Linien, rustikale Möbel und freundliche Farben. Helle, natürliche Nuancen werden mit natürlichen Materialien wie Holz, Stein, Lehm, Leinen oder Wolle kombiniert. Damit liegen Sie auch bei der Deko ganz richtig. Diese Accessoires gehören deshalb ebenfalls zu unseren Landhaus-Lieblingen:

  1. Spiegel: Unterstützen können Sie die eher helle Einrichtung durch gut platzierte Wandspiegel.
  2. Indirektes Licht: Abends dürfen gerne Kerzen und warmes Licht Ihr persönliches Chalet erleuchten.
  3. Gemusterte Textilien: Florale, aber auch traditionelle Muster wie Karos, Streifen und Pünktchen, zieren Tischdecken, Gardinen und andere Wohntextilien.
  4. Blumen: Sorgen Sie zudem mit frischen Blumen für ein authentisches Landhaus-Feeling! In Vasen und Übertöpfen aus Ton, Kupfer oder Zink kommen diese besonders schön zur Geltung. Zudem setzen sie farbige Akzente im Gesamtbild.
  5. Zarte Küchenaccessoires: Um dem Ambiente die nötige Leichtigkeit zu verleihen, eignen sich Geschirr-Sets in einem sanften Farbton. Aber auch traditionelle Küchenutensilien unterstreichen die Lieblichkeit des Landhaus-Charmes.
  6. Pastellige Hingucker: Schaffen Sie sich eine Basis, die durch einen neutralen Farbton dominiert wird. Setzen Sie dann mit frischen Pastelltönen liebevolle Akzente in Ihrem Zuhause. Das können zum Beispiel Deko-Kissen, Vorhänge oder eine Wolldecke sein.
  7. Dekoschalen: Auch schöne Dekoschalen machen sich prima als farbenfroher Hingucker auf Ihrem Couch- oder Beistelltisch. Die Wohnaccessoires lassen sich zudem nach Lust und Laune immer wieder neu anordnen oder austauschen.

Kleiner Tipp: Nostalgische Souvenirs, Flohmarktfunde oder schwarz-weiß Fotografien unterstützen den auf altgemachten Look und bringen eine persönliche Note in Ihre vier Wände.

Landhausstil: Unsere Tipps für jeden Raum zum Nachstylen

Ob Küche, Schlafzimmer oder das Kinderzimmer: Den Landhausstil können Sie in alle Räume Ihres Zuhauses integrieren! Wie das am besten gelingt, erfahren Sie in den folgenden Absätzen.

Wohnzimmer im Landhausstil

Sie sehnen sich nach einem idyllischen Landleben, können aber auch nicht ohne den belebenden Trubel in der Stadt? Dann holen Sie sich den ländlichen Einrichtungsstil doch einfach in Ihr Wohnzimmer. Schaffen Sie in Ihren eigenen vier Wänden Ihre ganz eigene, naturverbundene Wohlfühloase. Ganz wichtig für ein Wohnzimmer im Landhausstil ist dabei, dass das Ambiente authentisch wirkt.

Machen Sie es sich also kuschelig! Landhausmöbel aus Massivholz, Rattan, Kork oder Leder in natürlichen Farben sind dabei absolut zu empfehlen. Ein runder, robuster Couchtisch mit geschwundenen Füßen komplettiert den Look. Wer es etwas rustikaler und ländlicher mag, der investiert in ein klassisches Chesterfield Sofa. Für die Leseecke ist hingegen ein bequemer Ohrensessel unerlässlich.


Schlafzimmer im Landhausstil

Nach einem stressigen Arbeitstag ist unser Zuhause der Ort, der uns entschleunigen und entspannen soll. Umso wichtiger ist es also, dass Sie Ihren Rückzugsort ganz nach Ihren persönlichen Wünschen einrichten. Der beliebte Landhausstil wird vor allem für das Schlafzimmer gerne gewählt, da der natürliche Charakter für eine innere Ruhe sorgt.

Gestalten Sie Ihr Schlafzimmer im Landhausstil hell und freundlich. Als Grundton haben sich vor allem Weiß, Creme sowie ein sanftes Vanillegelb etabliert. Deko-Elemente und Mobiliar aus Holz verleihen dem Raum Wärme und hauchen ihm Leben ein. Mit einer schönen Tagesdecke, einem Läufer oder bunten Deko-Kissen können Sie in Ihrem Schlafzimmer zusätzlich besondere Akzente setzen.


Esszimmer im Landhausstil

Für ein Esszimmer im Landhausstil verwenden Sie idealerweise zurückhaltende Wandfarben wie Beige, Grau oder Weiß. Auch der Boden sollte dazu nicht zu dunkel oder zu grell gewählt werden. Im Fokus des Esszimmers steht aber natürlich ganz klar der Esstisch. Dieser macht sich in der Mitte des Raumes aus massivem Holz sehr edel.

Passend dazu wählen Sie die Stühle, die Sie mit bunten Sitzkissen zum Blickfang machen können. Setzen Sie mit Pflanzen zudem frische Farbtupfer. Auf dem Tisch sorgen Sie am besten ebenfalls für farbliche Akzente. Hier können Sie mit schönen Tisch-Sets, Kerzen oder einem schönen Geschirr in floralem Muster arbeiten.


Küche im Landhausstil

Eine Landhaus Küche ist ein stilvoller Küchentrend, der einen ganz besonderen Charme besitzt. Egal ob komplett in Weiß oder in Naturholz – eine schöne Küche im Landhausstil überzeugt in jedem Fall. Für einen individuellen Charakter mixen Sie zu den traditionellen Elementen urbane Oberflächen wie Onyx Marmor oder Beton.

Auch Deko-Objekte aus glänzendem Kupfer oder Messing vollenden den ländlichen Einrichtungsstil gekonnt. Ein natürlicher, aber dennoch puristischer Look entsteht, wenn Sie opulente Geräte einzeln platzieren. Denn so rücken sie in den Fokus des Betrachters. Das kann zum Beispiel ein XXL-Kühlschrank sein. 


Flur und Garderobe im Landhausstil

Charmante Möbel und eine detailreiche Dekoration: Diese sorgen in Ihrem Eingangsbereich dafür, dass der Landhausstil bereits beim Betreten Ihrer vier Wände versprüht wird. Leider sind die meisten Dielen aber nicht besonders groß. Also müssen die Landhausmöbel hier vor allem mit einem hübschen Design und Funktionalität überzeugen. Für einen Flur im Landhausstil sind Garderobenmöbel in Weiß bestens geeignet. Für eine optische Weite sorgen Sie in Ihrem Landhaus-Flur mit einem opulenten Spiegel. Dieser darf auch gerne mit filigranen Verzierungen ausgestattet sein.

Mit Textilien aus Leinen und Baumwolle verleihen Sie Ihrem Flur zusätzlich mehr Gemütlichkeit. Deko-Kissen können Sie beispielsweise auf einer kleinen Holzbank anordnen oder Sie verschönern mit einem Teppich aus Jute den Fußboden.

Lese-Tipp: Wie wäre es mit einer DIY-Garderobe im Landhausstil? Viele praktische und zugleich schöne Ideen finden Sie in unserem Artikel dazu!


Baby- oder Kinderzimmer im Landhausstil

Auch das Kinder- bzw. Babyzimmer können Sie mit dem Landhausstil in eine gemütliche Wohlfühloase verwandeln. Besonders Pastellfarben wie Rosa, Hellblau, Gelb, Grün sowie Beige kommen hier zum Einsatz. In Kombination mit natürlichen Materialien und hellen Möbel schaffen Sie eine wohnliche Atmosphäre. Achten Sie jedoch bei den Möbeln und Accessoires darauf, dass sie schadstofffrei und leicht zu pflegen sind.

Absolutes Must-Have im Landhaus-Babyzimmer: Die klassische Landhaus-Kommode im Nostalgie Stil. Dazu kombinieren Sie am besten einen Wickeltisch, ein Kinderbett aus hellem Massivholz oder in weiß lackiert sowie einen bequemen Kindersessel.


Badezimmer im Landhausstil

Im Landhaus-Badezimmer machen neben Keramik unbehandelte Holzmöbel eine gute Figur. Über dem Waschbecken platzieren Sie etwa einen Spiegel mit Holzrahmen und auch Ihre Handtücher verstauen Sie in einem Wandregal aus Holz. Haben Sie genügend Platz in Ihrem Badezimmer, eignen sich Kommoden oder Sideboards als schicker Stauraum.


Diese 4 Landhausstile sollten Sie kennen

Landhausstil ist nicht gleich Landhausstil! Damit Sie daher entscheiden können, welche Stilrichtung passend für Ihren Geschmack und Ihre Wohnung ist, haben wir Ihnen unsere vier Favoriten zusammengestellt:


1. Der Moderne Landhausstil

Damit der Landhausstil zeitgemäß und nicht altbacken wirkt, stylen Sie Möbel mit moderner Formensprache dazu. Wichtig: Schnörkellose Formen wählen und am besten bei neutralen Farben wie Weiß, Grau oder Schwarz bleiben. Wer hätte etwa gedacht, dass die moderne Essecke perfekt zum rustikalen Bauernschrank passt?

Aber auch Gegensätze spielen beim modernen Landhausstil eine tragende Rolle. Indem Sie alte und neue Möbel miteinander kombinieren, entsteht ein modernes Landhaus-Flair mit coolen Details, die sich überraschend gut kombinieren lassen. Dunkle Metallhocker oder Stühle verleihen etwa dem Esszimmer im Landhausstil ein wenig groben Charme. Dazu passend: Industrie-Lampen, die in Kombination mit schwarzen Metro-Tiles noch mehr Coolness versprühen!

Das moderne Landhaus-Ambiente verschmilzt gekonnt Altes und Neues – das macht den Stil aus. Auf Geschirr finden sich statt lieblichen Rosenblüten zarte Pusteblumen. Statt Landschaftsgemälden hängt man jetzt coole Design-Prints mit Tiermotiven auf. Der klassische Landhausstil muss also nicht langweilig sein! Lassen Sie Ihrer kreativen Ader freien Lauf. Setzen Sie auf extravagante Blümchen-Prints in der Küche im Landhausstil oder zaubern Sie mit auffälligen Motiven ausdrucksstarke Wände!


2. Der Französische Landhausstil

Grundsätzlich lässt sich der Begriff „Landhausstil” gar nicht so genau definieren. Je nach Region gibt es nämlich hier und da kleine Abwandlungen. So ist der französische Landhausstil oftmals durch maritime Einflüsse geprägt. Blau und Weiß werden zu erdigen Tönen kombiniert. Deshalb greift man beim ländlichen Einrichtungsstil in Frankreich also auch gerne auf Terrakottafliesen oder Tontöpfe zurück.

Ein romantisches Interieur, welches den klassischen französischen Chic verkörpert, ist hier Mittelpunkt des Einrichtungsstils. Für die Gestaltung der Wände und des Fußbodens sind natürliche Materialien eine gute Wahl. Stein, Lehm, Terrakotta und Holz eignen sich dabei besonders gut. Mit der richtigen Deko können Sie dem Interieur im französischen Landhausstil dann den letzten Schliff verpassen. Wie wäre es mit zarten floralen Mustern auf Ihrem Teegeschirr? Oder Sie mixen einfach kräftige Töne zum eher schlichten Ambiente.


3. Der Englische Landhausstil

Im Gegensatz zum französischen Landhausstil kommen in England viele Musterstoffe zum Einsatz, die pure Gemütlichkeit ausstrahlen. Tapeten sowie Textilien mit extravaganten Blumen- oder Karomustern geben hier den Ton an. Besonders beliebt sind Chesterfield Sofas und Möbel aus dunklem Holz. Mit diesen Must-Haves schaffen Sie die perfekte Stimmung in Ihren vier Wänden. Zudem ist der englische Landhausstil äußerst komfortabel, aber eben auf eine ganz eigene Art und Weise. Besonders typisch für den Stil sind die Farben Braun, Ocker, Rot, Terrakotta, Dunkelgrün, Gold und Smaragd. Achten Sie bei der Umsetzung darauf, dass Sie Ihre dunklen Möbel stets vor einem hellen Hintergrund kombinieren!


4. Der Skandinavische Landhausstil

Der skandinavische Landhausstil ist sehr minimalistisch. Besonders viel Weiß und helle Hölzer aus der Umgebung spielen hier eine große Rolle. Dadurch wirkt das Gesamtbild sehr freundlich und luftig. In puncto Möbel wird auf Schnörkel und Verzierungen verzichtet. Stattdessen geben klare, geradlinige Designs den Ton an. Kuschelige Lammfelle zieren eine rustikale Holzbank und ein flauschiger Teppich mit grafischem Muster setzt den Esstisch in Szene. Besonders typisch für den skandinavischen Landhausstil sind außerdem Details in zarten Blau- und Grüntönen.


Lese-Tipps: Entdecken Sie bei uns noch viele weitere Wohnstile und Einrichtungsbeispiele! Wie wäre es zum Beispiel mit dem locker-lässigen Boho-Look? Fans des gemütlichen Wohnens erfahren bei uns außerdem alles zur dänischen Hygge-Einrichtung und der schwedischen Lagom-Philosophie!