Ocker, Braun und Beige für Bettwäsche

Was gibt es Schöneres, als sich in das frisch bezogene Bett einzukuscheln? Bettwäsche gibt es in unzähliger Design- und Materialvielfalt. Doch welche Bettwäsche Größe ist die richtige für Ihre Bettdecke und Kopfkissen? Erfahren Sie in unserem Guide, wie Sie die perfekten Maße ermitteln und lassen Sie sich von unseren traumhaften Bettwäsche-Designs inspirieren!

Welche Bettwäsche Größe brauche ich?

Die Bettwäsche Größe hängt von den Maßen Ihres Bettzeugs ab. Die Standardgröße beträgt für Bettdecken 135 x 200 cm und für Kopfkissen 80 x 80 cm. Bei einer Komfortgröße für eine Einzelperson wird auf 155 x 220 cm zurückgegriffen, während die Standardgröße für ein Doppelbett 200 x 200 cm oder 200 x 220 cm beträgt. Der Komfortbereich für Doppelbetten fängt bei 240 x 220 cm an.

Bettwäsche Größen

Lese-Tipp: Alles Wissenswerte zu Bettwäsche Materialien finden Sie in unserem Artikel dazu!

Für Kissenbezüge liegt die Standardgröße bei 80 × 80 cm, es gibt aber auch eine Variante in der Größe 80 × 40 cm.

Kissen Größen

Lese-Tipp: Das richtige Kissen für Seitenschläfer? Finden Sie es mit unserem Test heraus.

So geht’s: Bettwäsche richtig messen

Wer Bettwäsche nachkauft, steht oft vor der Frage, welche Größe die Bettdecke und das Kopfkissen überhaupt hat. Meist vergessen wir nach dem Kauf des Bettzeugs die Größe und auch findet sich kein Größenetikett in den Modellen. Anhand von Standardmaßen und der Größe Ihres Bettes können Sie sich jedoch orientieren. Denn es gibt kaum etwas Nervigeres, als zu kleine oder zu große Bettwäsche, in denen die Bettdecke entweder versinkt oder zu Würsten zusammengequetscht wird. Aus diesem Grund sind die passenden Maße für Bettbezüge auch entscheidend, was den Schlafkomfort angeht. Schließlich soll die Füllung nicht im Bettbezug herumrutschen oder gequetscht werden.

Eine einfache Methode, Ihre Bettwaren zu messen ist, sie ausgebreitet auf Ihr Bett zu legen und mit einem Maßband oder einem Meterstab jeweils von Ecke zu Ecke nachzumessen. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, nachzumessen, dann orientieren Sie sich an Ihrer Bettbreite oder Körpergröße. Auch hilft der Schnell-Test mit der Armlänge: Können Sie die Bettwäsche aufziehen, ohne Ihre Arme weit auszustrecken – Dann benötigen Sie wahrscheinlich eine Breite von 135 cm. Sind Ihre Arme in der vollen Spannweite ausgebreitet, handelt es sich um eine 155 cm Breite oder größer. Bei der Länge können Sie sich an Ihrer Körpergröße orientieren. Können Sie sich der Länge nach ausstrecken und die Füße mit der Bettdecke umwickeln, haben Sie eine Länge von 220 cm.


Bettwäsche Größen für die Kleinsten

Für Kinder und Babys ist Schlaf besonders wichtig für die Entwicklung. Die Schlafqualität hängt auch bei den Kleinsten von der Matratze, den Bettware sowie der Bettwäsche ab. Bei Kindern sind insbesondere Schadstofffreiheit und gute Temperatur-ausgleichende Eigenschaften wichtig. Daher sollten Sie auf Bio-Baumwolle oder andere Temperatur-regulierende Naturmaterialien zurückgreifen. Generell gilt, dass Kinder erst ab dem 3. Lebensjahr mit Bettdecke und Kopfkissen ausgestattet werden sollte. Neugeborene und Baby sollte in den ersten Lebensjahren in einem Schlafsack oder Babynest ohne Kissen schlafen, um einer Erstickungsgefahr vorzubeugen.

Ab dem dritten Lebensjahr können Sie auf die Standardmaße für Kinderbettwäsche und -bettwaren zurückgreifen. Eine Bettdecke mit passendem Bezug in den Maßen 80 cm x 80 cm und einem Kopfkissen/-bezug in 35 cm x 40 cm ist ideal für Kleinkinder geeignet.

Ab dem 12. Lebensjahr schlafen Kinder dann bereits in der Standardgröße 100 cm x 135 cm. Achtung: Diese Maße können je nach Wachstumschub auch nach oben variieren. Je nachdem, wie groß das Kind bereits ist, kann hier auch bereits eine Erwachsenengröße gewählt werden.


Weitere interessante Artikel rund um Bettgrößen, Boxspringbetten, Matratzen sowie Härtegrade finden Sie in unserem Kaufratgeber.