Suchen

Bettwäsche

Sortieren
198 Produkte
Sortieren

Bettwäsche: Das Must-Have für einen erholsamen Schlaf

Etwa acht Stunden pro Nacht verbringen wir mit Schlafen – am besten tief und fest, damit wir gut erholt in den neuen Tag starten können. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns im Schlafzimmer und insbesondere in unserem Bett wohlfühlen. Und hier spielt neben dem Bett und der richtigen Matratze die Bettwäsche eine zentrale Rolle. Schließlich sollen Bettdecken und Kissen nicht nur schön aussehen, sondern sich auch gut anfühlen. Welche unterschiedlichen Bettwaren es gibt und worauf Du beim Kauf achten solltest, verraten wir Dir im Folgenden!


Das richtige Material für Deine Bettwäsche

Ob Du in unifarbener Bettwäsche schlafen, Dich in florale Prints betten möchtest oder klassische Streifen-Muster bevorzugst, bleibt eine Frage des persönlichen Geschmacks. Im Hinblick auf das Material gibt es jedoch einige Besonderheiten, die Du vor dem Kauf berücksichtigen solltest. Denn Stoffe bzw. Materialien in unterschiedlicher Qualität und Webart erfüllen unterschiedliche Ansprüche. Hier ein kurzer Überblick:

Hautfreundlich & pflegeleicht: Baumwoll Bettwäsche

Ein Bettbezug aus Baumwolle ist besonders beliebt. Sie ist pflegeleicht, strapazierfähig und kann das ganze Jahr über eingesetzt werden. Außerdem überzeugen Baumwoll-Sets durch ihre angenehme Haptik und ihre hautfreundlichen Eigenschaften. Baumwoll-Bettwäsche ist zudem unglaublich vielseitig: Wählen kannst Du zwischen Perkal, Satin, Renforcé, Jersey, Biber und Flanell. Für die unterschiedlichen Qualitäten wird die Naturfaser entsprechend anders verarbeitet.

Strapazierfähig & feuchtigkeitsaufnehmend: Renforcé Bettwäsche

Renforcé Bettwäsche besteht aus mittelfeiner Baumwolle, die dennoch strapazierfähig ist. Wer auf eine angenehme Haptik und glatte Oberfläche Wert legt, sollte auf die Standardwebart setzen. Überdies wirkt Renforcé temperaturausgleichend und nimmt Feuchtigkeit gut auf – für höchsten Schlafkomfort, die ganze Nacht.

Weich & warm: Microfaser Bettwäsche

Mikrofaser Bettwäsche wird aus synthetischen Fasern gefertigt, die Schweiß zuverlässig absorbieren. Da sich zwischen den Fasern Luftkammern bilden, ist das Material besonders saugfähig und atmungsaktiv.

Glänzend & kühl: Satin & Mako-Satin Bettwäsche

Satin Bettwäsche besticht seit jeher durch seinen glamourösen Glanz und seine glatte Oberfläche. Denselben eleganten Schimmer weist auch die günstigere Baumwollvariante Mako-Satin auf. Mako ist besonders robust und pflegeleicht – nach dem Schleudern muss die Bettwäsche nicht mehr gebügelt werden. Lese vorab dennoch sicherheitshalber das beiliegende Pflegeetikett durch.


Größe der Bettwäsche

Bettwäsche ist die Bekleidung fürs Bett. Und wie beim richtigen Kleider-Kauf muss auch bei der Auswahl von Bettwäsche auf die richtige Größe geachtet werden. Abhängig ist diese Größe von den Maßen von Kissen und Decke, die damit überzogen werden sollen. Die Standardmaße sind dabei für einen Kopfkissenbezug 80 x 80 cm und für den Bettdeckenbezug bei 135 x 200 cm.

Es gibt jedoch zahlreiche Kissen und Bettdecken, die in ihren Maßen von dieser Standardgröße abweichen. Das sind zum Beispiel Kissen mit den beliebten Maßen 40 x 80 cm und Bettdecken in Überbreite, Überlänge und in Komfortgröße.

Neben Bettwäsche für Erwachsene gibt es natürlich auch Kinderbettwäsche und Babybettwäsche in riesiger Auswahl. Diese besticht durch bezaubernd niedliche Motive und fröhliche Farben.

Egal in welcher Größe man seine Bettwäsche benötigt, eines sollte dabei keinesfalls vergessen werden – das Bettlaken. Auch dieses gibt es in unterschiedlichen Größen, die sich natürlich nach der Größe der vorhandenen Matratze richten. Idealerweise sollte beim Kauf des Bettlakens darauf geachtet werden, dass es sich gut zur Bettwäsche kombinieren lässt. Natürlich kann man auch ein Set bestehend aus Bettwäsche und Bettlaken bekommen. Allerdings sollte dabei genau darauf geachtet werden, welche Lakengröße das Paket beinhaltet. Denn meistens handelt es sich dabei um das Standardmaß.


Pflegetipps für einen frischen Bettbezug

Da sie jede Nacht für mehrere Stunden im Einsatz ist, sollte Bettwäsche regelmäßig gewaschen werden. Um möglichst lange Freude an Deinen Bettbezügen zu haben, solltest Du bei Deiner Reinigung und Pflege auf einige Dinge achten:

Drehe die Bezüge vor dem Waschen zunächst auf links, um die Außenseite zu schützen. Schließe alle Reißverschlüsse und Knöpfe, damit sich keine anderen Wäschestücke im Innern verfangen. Wasche Deinen Bettbezug bei mindestens 60 Grad damit alle Bakterien vollständig entfernt werden. Achte aber unbedingt auf die Empfehlung im Waschetikett, da empfindliche Stoffe wie Seide nicht bei hohen Temperaturen gewaschen werden dürfen. Hier empfiehlt sich außerdem der Zusatz von Hygienespüler. Auf Weichspüler solltest Du verzichten, da dieser die Saugfähigkeit der Bettwäschen verringern kann.

Hänge die Bezüge am besten direkt nach dem Waschen auf, damit sich weniger Falten bilden. Es gibt aber auch Bettwäsche, die nicht gebügelt werden muss: Hierzu zählen beispielsweise knitterarmer Biber-Stoff und Jersey-Bettwäsche. Zusätzlich empfiehlt sich ein Blick auf das Waschetikett. Viele Bettbezüge dürfen in den Trockner und müssen anschließend nicht mehr gebügelt werden.

Um als Allergiker ruhig schlafen zu können, sollte das Bettzubehör regelmäßig gewaschen werden – bei mindestens 60 Grad! Außerdem gibt es spezielle Bezüge für Matratzen, Kopfkissen und Decken: Die sogenannten Encasings schützen vor Allergenen. Diese kannst Du dann mit der Bettwäsche beziehen, die Deinem Geschmack und der Jahreszeit entspricht.


Finde zu jeder Jahreszeit die passenden Bettbezüge

Wer kennt das nicht: Im Sommer ist die Decke zu warm, im Winter hätte man am liebsten zwei. Heizung oder Ventilator können Abhilfe schaffen, aber auch die richtige Bettwäsche vermag es, die Temperatur zu regulieren. Bestimmte Stoffe haben einen kühlenden Effekt oder nehmen Feuchtigkeit gut auf, während andere besonders weich und wärmend sind.

Kühlend: Sommer-Bettwäsche

Wenn die Temperaturen steigen, greifen wir gern auf kühlende Stoffe wie solche aus Satin zurück. Aber auch Bettwäsche aus Leinen oder Baumwolle in Perkal- oder Seersucker-Qualität sind für Sommernächte ideal. Dank des charakteristischen Seersucker Musters aus glatten und gerafften Streifen kann die Luft gut zirkulieren. Dadurch wird keine Wärme gespeichert und der Bettbezug wirkt temperaturausgleichend. Denselben Effekt versprechen Bettwaren aus schweißminderndem Leinen und atmungsaktivem Perkal.

Wärmend: Winter-Bettwäsche

Nachweislich verbringen wir im Winter mehr Zeit im Bett als im Sommer. Und dazu gehört natürlich auch die passende Winterbettwäsche. Ähnlich wie unser Lieblingswinterpulli sollte sie extra dick und warm sein, um uns wohlig weich zu umschließen. Die besten Stoffe hierfür sind Flanell und Biber: Durch ihre angerauten Fasern ist Biber- und Flanell-Bettwäsche besonders flauschig und hält auch in kalten Winternächten warm. Und mit der passenden Winterbettdecke wird die kalte Jahreszeit umso kuscheliger.

Mischung: Vierjahreszeiten-Bettwäsche

Eine praktische Lösung ist die sogenannte Vierjahreszeiten-Bettwäsche. Also Kissen- und Bettbezüge, die zu jeder Jahreszeit für ein ausgeglichenes Schlafklima sorgen. Hierzu zählen Modelle aus Materialien wie Renforcé oder Jersey, aber auch hochwertige schöne Bettwäsche aus Seide ist ein echter Allrounder. Tipp: Wendebettwäsche sorgt für Abwechslung! Mit der passenden 4-Jahreszeiten Bettdecke sorge das ganze Jahr über für erholsamen Schlaf.


Designs in unbegrenzter Vielfalt

Blumenmuster, Ornamente, Bilder aller Art, Tierfelloptik, Fotodrucke, Streifen, Punkte, Karos und Kreise – den Designs auf Bettwäsche sind keinerlei Grenzen gesetzt. Auch bei der Farbpalette dieser Kleider fürs Bett ist die gesamte Auswahl vertreten.

Für welches Design man sich dabei entscheidet ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Allerdings sollte auch ein wenig darauf geachtet werden, dass die Bettwäsche zur Einrichtung und Wand- sowie Fenstergestaltung passt. Die Auswahlmöglichkeiten sind dabei immer noch riesig und es gibt zahlreiche Optionen seinem Schlafzimmer mit Bettwäsche in den verschiedensten Designs einen neuen Look oder gar Stil zu verpassen.

Das Design der Bettwäsche und Spannbettlaken kann dabei unter anderem passend zu den Jahreszeiten gewählt werden. Im Sommer bietet sich die Gestaltung des Bettes in hellen bunten und freundlichen Farben, in reinem weiß und gerne auch mit luftigen und floralen Mustern an. Gegensätzlich dazu sind es im Winter eher gedeckte und ruhigere Töne mit klassischen Mustern wie zum Beispiel Karos oder anderen grafischen Designs eine traumhafte Gemütlichkeit verbreiten.

Im Herbst eignen sich außerdem Farbnuancen, die denen des Laubes ähneln und erdige Naturtöne.

Aber auch für besondere Anlässe gibt es passende Bettwäsche, sodass man die Optik seines Bettes diesen "Feiertagen" anpassen kann. Wie wäre es zum Beispiel mit einer traditionellen Weihnachtsbettwäsche oder besondere Modelle für die Hochzeit, den Valentinstag oder Ostern?

Nichts ist schließlich romantischer als den Abend des Valentinstages in einem frischen Bett zu verbringen, das über und über mit Amor und Herzen verziert ist. Und nichts ist gemütlicher als während der Weihnachtsfeiertage zwischen springenden Rentieren in einer traumhaften Winterlandschaft aufzuwachen.

Bei der Gestaltung Deines Bettes kannst Du Kreativität und Deinen individuellen Geschmack walten lassen. Schaffe Dir so eine bequeme und kuschelige Trauminsel, die auf die Atmosphäre der Umgebung ausstrahlt.


Welche Farbe sollte ich für meine Bettwäsche wählen?


  • Weiße Bettwäsche passt zu fast jedem Stil, von minimalistisch über skandinavisch bis hin zu klassisch und romantisch. Weiße Bettwäsche lässt sich außerdem gut mit farbigen Akzenten kombinieren, um einen frischen und modernen Look zu erzielen.
  • Bettwäsche in Blau verleiht einem Schlafzimmer ein beruhigendes und entspannendes Ambiente. Kombiniert mit weißen oder cremefarbenen Möbeln und Accessoires erzeugt sie eine klassische und zeitlose Stimmung.
  • Grüne Bettwäsche kann das Gefühl von Ruhe und Natur ins Schlafzimmer bringen. Eine Kombination aus grüner Bettwäsche und Holzmöbeln oder Pflanzen vermittelt eine natürliche und beruhigende Atmosphäre.

  • Bettwäsche in Rosa eignet sich für romantische und verspielte Stilrichtungen. Eine Kombination aus zarter Bettwäsche und verspielten Accessoires wie Blumen, Kissen und Dekorationsartikeln in ähnlichen Farbtönen verleihen dem Raum eine warme und gemütliche Atmosphäre.
  • Beige Bettwäsche ist eine hervorragende Wahl für einen modernen, minimalistischen Stil. Die Farbe passt gut zu anderen neutralen Tönen wie Grau und Weiß und kann mit metallischen Akzenten wie Gold oder Kupfer kombiniert werden, um einen Hauch von Eleganz zu verleihen.
  • Bettwäsche in Grau verleiht einem Schlafzimmer eine ruhige und elegante Atmosphäre. Grau ist eine vielseitige Farbe und passt gut zu anderen neutralen Tönen sowie zu lebhaften Farben wie Rot und Blau.