Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Terrassengestaltung

In den warmen Monaten wird der Balkon oder die Terrasse zu einem zusätzlichen Zimmer im Haus. Hier schaffen wir uns einen Ort voller Entspannung und Ruhe. Damit auch Sie das Beste aus der Gestaltung herausholen können, verraten Ihnen unsere Interior-Experten wertvolle Tipps. Mit kreativen Ideen, wie Sie Ihre Terrassengestaltung planen und einrichten können. So lässt sich der Sommer doch auch gleich viel besser genießen. Und damit Ihre Terrasse auch den Winter unbeschadet übersteht, geben wir Ihnen auch hierzu ein paar Tipps mit an die Hand. Verwirklichen Sie Ihren persönlichen Terrassentraum!

Terrassengestaltung: Die Basics

Die Terrasse wird bei der Gartengestaltung immer mehr zu einem weiteren Wohnraum. Denn bei gutem Wetter genießen wir die Zeit mit Freunden oder der Familie gerne im Freien. Damit auch Ihr Outdoor-Bereich zum Rest der Einrichtung passt, sollten Sie jedoch auf gewisse Dinge achten. Die Wahl der Gartenmöbel, Terrassenplatten, Terrassenpflanzen und Dekoration, darf gerne bei der Planung auf Ihren restlichen Wohnstil abgestimmt werden.

Wir empfehlen, vor allem bei der Gestaltung einer großen Terrasse, tatsächlich vorab ein grobes Gestaltungskonzept zu entwickeln. So wird am Ende auch alles so, wie sie es sich vorstellen. Wer zum Beispiel die Terrasse im Zuge eines Hausbaus gestaltet, sollte auch auf die Ausrichtung der Lage Wert legen. Am besten planen Sie die Terrasse natürlich in Südlage, damit sie möglichst viele Sonnenstunden genießen können. Oder denken Sie an ein schönes Sonntagsfrühstück mit der Familie bei strahlendem Sonnenschein. Einfach herrlich!

Auch was den Platz anbelangt, sollten Sie sich zum Beispiel genau überlegen, wo die Möbel stehen oder die Pflanzen platziert werden sollen. Weiter unten finden Sie auch unsere besten Tipps für kleine Terrassen. Auch hier lässt sich nämlich eine schöne Oase gestalten.

Doch keine Panik – in diesem Guide haben wir Ihnen alle relevanten Punkte aufgelistet, die sie nacheinander durchgehen können. Viel Spaß beim kreativ werden!

Lese-Tipp: Erfahren Sie hier alle Tipps & Trick zum Terrasse planen!

Die Wahl der passenden Materialien für den Bodenbelag

Bei der Gartengestaltung spielt vor allem das Material für den Look eine entscheidende Rolle. Möchten Sie Ihre Terrasse im natürlichen Look gestalten, eignet sich beispielsweise Hartholz besonders gut. Unter Hartholz versteht man alle Tropenhölzer und einheimische Holzarten wie Eiche und Esche. Auch Naturstein ist immer schön bei Terrassenplatten. Kunststoff ist hingegen besonders Frost-resistent, kann mit der Zeit aber ein wenig gewettert und unregelmäßig aussehen. Eine stylische Alternative zu Rattan ist Polyratten. Das künstliche Material steht dem originalen Rattan wirklich in nichts nach und ist was die Pflege anbelangt viel weniger anspruchsvoll. Entdecken Sie hier die beliebtesten Materialien für den Boden:

Stilvolle Terrassenmöbel

Ebenso wie auf dem Balkon brauchen Sie auch auf Ihrer Terrasse genügend Sitzgelegenheiten, Tische und Loungemöbel. Achten Sie vor allem auch auf bequeme Polster und hochwertige Materialien. So sparen Sie sich viel Zeit bei der Pflege. Die Anzahl der Gartenmöbel richtet sich natürlich nach dem verfügbaren Platz. Wenn beispielsweise kein Raum für ein komplettes Gartenmöbel-Set ist, können Sie auch eine schöne Ausstattung aus einer Liege, einem kleinen Beistelltisch und einem gemütlichen Sessel gestalten.

Gartentaugliche Textilien

Auch Textilien sollten Sie bei der Planung miteinbeziehen. Ob eine Liege, zwei bequeme Sessel mit Beistelltisch oder eine ganze Garnitur – Terrassenmöbel sind ein essentielles Interior-Piece für Ihren Außenbereich.  Doch mit stylischen Sitzkissen und Decken passend zum Sonnenschirm bringen Sie ein wenig Farbe auf Ihre Terrasse und sorgen für Gemütlichkeit.

Denken Sie an Sicht- und Sonnenschutz

Ist Ihre Terrasse nicht überdacht, ist ein Sonnenschirm oder ein modernes Sonnensegel ein absolutes Muss. Denn im Sommer kann die Sonne auch bei uns sehr heiß werden. Um sich daher vor den schädlichen UV-Strahlungen zu schützen, sind Abdeckungen das A und O. Dank Sonnenschutz können Sie auch in der Mittagssonne die warmen Temperaturen auf Ihrer Terrasse genießen, ohne einen unangenehmen Sonnenbrand zu riskieren. Aber Vorsicht: Ein Sonnenschirm ersetzt nicht das Eincremen mit einem geeigneten Lichtschutzfaktor.

Grenzt Ihre Terrasse an den Garten des Nachbarn? Mit neugierigen Blicken müssen Sie sich dennoch nicht zufriedengeben. Denn ein Sichtschutz aus Holz, den Sie zusätzlich bepflanzen können, verleiht Ihrer Terrasse einen Hauch von Privatsphäre.

Lese-Tipp: Hier geht’s zu unseren schönsten Ideen für die Terrassenbeschattung und hier zu unseren Sichtschutz Ideen für die Terrasse!

Natur pur mit Pflanzen

Setzen Sie Pflanzen auf der Terrasse stilvoll in Szene. Einen romantischen Look erzeugen Sie dabei mit vielen Kübelpflanzen, die mit Üppigkeit und Fülle punkten. Wohlduftender Lavendel und elegante Zypressen verleihen Ihrer Terrasse hingegen ein mediterranes Flair. Bunte Blumen sorgen für Leichtigkeit, Zartheit und Verträumtheit. Oder wie wäre es mit einem Hochbeet? Schaffen Sie sich Ihre ganz persönliche Wohlfühloase!

Die Beleuchtung

Licht ist nicht nur das A und O, um schöne Sommerabende auf Ihrer Terrasse zu verbringen. Es bringt auch tagsüber ein besonderes Flair für Ihren Outdoor Berich! Für die Gartengestaltung eignen sich vor allem Solarleuchten. Auch LED ist für outdoor absolut empfehlenswert. Kombinieren Sie so viele Lichtquellen wie möglich auf Ihrer Terrasse und im Garten, um das Ambiente besonders gemütlich zu machen. Denken Sie an eine passende Grundbeleuchtung wie auch an kleine Akzentlichter. Diese Optionen sind dabei besonders beliebt und dekorativ:

  • Bodenleuchten
  • Lichterketten
  • Wandleuchten
  • Tischleuchten
  • Fackeln
  • Feuerstelle

Lese-Tipp: In unserem Artikel zum Thema Terrassenbeleuchtung erhalten Sie noch mehr Infos & Inspiration!

Die 6 beliebtesten Stile in der Terrassengestaltung: Ideen zum Dekorieren und Gestalten

Was liegt momentan im Trend in der Terrassengestaltung? Wenn Sie Ihre Terrasse stimmig dekorieren möchten, gilt es, sich ein Stil-Konzept zu überlegen. Danach ergeben sich dann auch meist Farben und Materialien dazu. Lassen Sie sich von unseren Top-6-Ideen inspirieren und finden Sie den perfekten Stil für Ihre Terrasse:

1. Moderne Terrassengestaltung

Bei einer modernen Terrassengestaltung empfehlen wir vor allem lineare Formen. Der Bodenbelag sollte aus modernen Werkstoffen, wie Granit, Beton oder WPC gefertigt werden. Was die Wahl der Gartenmöbel und Dekoration betrifft, passen hier vor allem schlichte Pieces in neutralen Farben, am besten abgestimmt auf Bodenbelag und Hausfarbe. Bequeme Loungemöbel laden zum Sonnen und Entspannen ein. Doch gerade auch bei Dekoration und Pflanzen gilt: Weniger ist mehr. Edle Bambusgräser oder Palmen sorgen hier für einen luxuriösen Touch. Tipp: Mit einem kleinen Brunnen schaffen Sie einen Blickfang.

2. Die Terrasse orientalisch gestalten

Wenn Sie ein Fan von Marrakesh & 1001 Nacht sind, ist dieser Stil ideal für Sie. Schaffen Sie sich einfach eine traumhaft gemütliche Sitzecke mit einem orientalischen Teppich, Bodenkissen, vielen Windlichtern und Kerzen und Leder-Poufs. Ein niedriger Tisch aus Metall oder Holz und Pflanzen runden die orientalische Sitzecke ab.

3. Landhaus-Terrasse

Hell, natürlich und gemütlich sieht die Terrasse im Landhausstil aus. Ein wenig Nostalgie schaffen Sie mit Textilien in Weiß und Beigetönen, rustikalen Holzmöbeln und verspielten Accessoires. Auch Kerzen und Vogelhäuser aus Holz oder eine verspielte Vogeltränke passen hier ideal. Für den Bodenbelag empfehlen wir rustikales Holz oder Kies. Plus: Reichlich heimische Pflanzen wie Hortensien und Rosen, auch als Muster, dürfen natürlich nicht fehlen! Auch Gemüse und Kräuter können hier wunderbar in kleinen Zinkwannen angepflanzt werden und sorgen für etwas Bauernhof-Flair!

4. Die Terrassengestaltung im mediterranen Stil

Ibiza, Kreta & Co. lassen grüßen! Der mediterrane Stil versetzt uns sofort in Urlaubsstimmung! Helle Farben wie Weiß und Beige im Mix mit Türkis- und Blautönen, die an das Meer erinnern, zeichnen den Look aus. Dazu Naturmaterialien wie Holz, Bambus, Rattan und Jute, die den Style komplettieren. Makramees, Bommel und Fransen-Details, Kerzen und Palmen sind das perfekte i-Tüpfelchen für Ihre Terrassen Deko im mediterranen Stil. Und wer es gemütlich mag, setzt noch auf eine Hängematte oder einen Boho Hängesessel!

Lese-Tipp: Hier gibt’s noch mehr Inspiration für die mediterrane Terrasse!

5. Terrasse im asiatischen Stil

Buddha, Zen, Feng Shui & Co. Wenn Sie eine Oase der Ruhe kreieren möchten, liegen Sie mit dem asiatischen Stil auch auf der Terrasse ganz richtig. Bleiben Sie hier bei der Gestaltung zurückhaltend und minimalistisch. Setzen Sie auf einzelne Figuren aus Stein und asiatische Pflanzen wie Bonsais oder Bambus. Aber auch Stauden, Farn, der japanische Kirschbaum und der japanischer Ahorn passen hier sehr schön. Ein Springbrunnen oder ein Teich im anliegenden Garten, auch mit den in Japan so begehrten Koi Karpfen, ergänzen das Bild. Sie möchten noch etwas besonderes integrieren? Wie wäre es dann noch mit einem Pavillon im asiatischen Stil oder einer edlen Feuerschale?

6. Die Naturgarten-Terrasse

Wer den Stil ganz natürlich halten will, setzt auf eine Naturgarten-Terrasse. Passend ist alles, was aus der Natur kommt, wie der Name schon verrät. Für Materialien empfehlen wir vor allem heimische Hölzer wie Douglasie. Bei der Bepflanzung passen wildwachsende Wildblumen sehr schön, die Sie gerne durch Insektenhotels und Nistkästen ergänzen können. Denn auch tierische Bewohner sind auf der Naturgarten-Terrasse herzlich willkommen. Bei Möbel und Dekoration ebenfalls auf natürliche Materialien achten und zum Beispiel gerne auch bei DIY-Projekten kreativ werden.

Inspo-Tipp: Sie wollen noch mehr Inspiration? Kein Problem! Wir haben 10 schöne Terrassen für Sie gestylt!

Step by step: Die Terrasse als Outdoor-Oase gestalten

In 3 einfachen Schritten wird Ihr Outdoor-Bereich zur Oase:

  1. Entspannung mit bequemen Sitzmöbeln: Im Sommer gibt es doch nichts gemütlicheres als einen lauen Abend bei flackerndem Kerzenschein draußen ausklingen zu lassen. Besonders bequem können Sie es sich auf Loungemöbeln machen und diese mit hübschen Sitzkissen und Wollplaids ergänzen. Für noch mehr Atmosphäre sorgen Sie, indem Sie Lichterketten und eine Feuerschale auf Ihrer Terrasse dekorieren. Auch Windlichter oder eine Laterne schaffen Gemütlichkeit.
  1. Outdoor Dining: Freuen Sie sich auch schon auf gesellige Grillabende? Wir können es kaum mehr erwarten und besorgen schon einmal alles, was wir dafür brauchen. Natürlich einen guten Grill, einen Outdoortisch mit Stühlen und die passende Tableware. Besonders schön aktuell machen sich Leinentischdecken mit goldenen Tischaccessoires.
  2. Edle Accessoires und Pflanzen: Neben einem hübschen Sonnenschutz können sie noch mit Lichterketten und Windlichtern eine besonders schöne Atmosphäre schaffen. Doch Deko für Ihre Terrasse lässt sich auch ganz einfach selbst machen. Wie wäre es mit einem Sonnensegel oder einer Gartenschaukel mit Kissen? Auch aus rustikalen Europaletten lassen sich stylische Deko- und Möbelstücke für Ihre Terrasse gestalten.

Tipp: Damit Ihre Terrasse nach all der Mühe auch schön ansehnlich bleibt, sollten Sie auch an die Pflege denken! Wir haben die besten Tipps & Tricks zum Thema Terrasse reinigen!

Kleine Terrasse gestalten und dekorieren

Auch wer nur eine kleine Terrasse besitzt, kann sich diese schön und gemütlich herrichten. Wir verraten Ihnen, wie das Beste aus Ihrem verfügbaren Platz herausholen. Deko und Pflanzen sind hier das A und O. Setzen Sie auf Statement-Pieces wie Outdoor-Sitzsäcke, hübsche Bodenkissen, süße Lichterketten und bunte Blumen. Lesen Sie in unserem Artikel zu kleine Terrasse gestalten alle wichtigen Infos!

Westwing Bonus-Tipp: Terrasse winterfest gestalten

Ebenso wie der Garten, braucht auch die Terrasse einen optimalen Schutz vor der eisigen Kälte des Winters. Einen Holzboden sollten Sie vor Wintereinbruch noch einmal gründlich reinigen. Damit das Naturmaterial robust und unempfindlich gegen Feuchtigkeit bleibt, empfehlen wir den Holzboden zu ölen bevor die frostige Jahreszeit beginnt. Sonnenschirme oder Sonnensegel sollten Sie demontieren und im Keller oder Schuppen verstauen.

Ob Sie Ihre Terrassenmöbel und Deko draußen stehen lassen können, hängt vom jeweiligen Material ab. Gartenmöbel und Dekoration aus Edelstahl oder Aluminium sind in der Regel rostfrei. Holz müssen Sie hingegen vor Witterung schützen. Nur Gartenmöbel aus feuchtigkeitsbeständigen und robusten Hölzern wie Teak oder Eukalyptus trotzen der Witterung.

Tipp: Ist Ihre Pflanzen-Deko auf der Terrasse nicht winterfest, müssen Sie diese zusätzlich mit Vlies oder Luftpolsterfolie ummanteln. Darüber hinaus können Sie die Erde auch mit Tannenzweigen und Reisig vor der Kälte schützen. Alles zu winterharten Pflanzen für die Terrasse erfahren Sie auch in unserem Outdoor-Guide zu Balkonpflanzen.