Wohnzimmer im maritimen Stil

Sonne, Strand und Meer – am liebsten würden wir diese Dinge doch jeden Tag zu Gesicht bekommen. Geht nicht? Geht doch! Mit ein paar Tipps und Tricks zieht das Sommerfeeling ganz einfach bei Ihnen ein. Die Farben des Meeres, natürliche Materialien, Accessoires und maritime Möbel, die an Strand erinnern, zeichnen den maritimen Wohnstil aus. Unsere Interior-Experten kennen die schönsten Wohnideen, wie sich eine maritime Einrichtung in jedem Raum realisieren lässt. Dazu gibt es jede Menge Inspirationen und tolle Styleguides. Lassen Sie sich von uns inspirieren!

Die Farben der maritimen Einrichtung

Im maritimen Einrichtungsstil dominieren die Farben des Meeres und der marinen Seefahrt: Blau und Weiß. Diese Farbgebung hat eine lange Tradition und geht auf die Kleidung der Matrosen im 18. Jahrhundert zurück. Blau wirkt außerdem sehr entspannend; weiß ist reinigend und klärend: Alles Eigenschaften, die auch das Wasser hat. Aber auch schlichte Naturtöne, wie Beige, Sand und Creme, treten in der maritimen Wohnungseinrichtung auf.

Wer mit Weiß und Blau arbeitet, wird die Atmosphäre des Meeres in all ihren Facetten spüren können. Und ein bittersüßes Gefühl der Sehnsucht nach der frischen, salzigen Brise im Gesicht und dem bunte Treiben am Hafen verspüren.

Westwing Interior-Expertin Anna

Besonders gut lassen sich die beiden Hauptfarben zu roten Highlights und frischem Grün kombinieren. Accessoires in Gold und Silber veredeln den Look und lassen an luxuriöse Kreuzfahrtschiffe denken. Auch zarte Pastelltöne ergeben mit Blau-Weiß einen wunderbaren Mix. Außerdem lassen sie das Gesamtbild romantisch und verträumt wirken.

Blau und Weiß – die maritimen Farben im Check

  • Fact 1: Blau und Weiß wecken nicht nur ein maritimes Feeling in uns. Nicht umsonst spricht man von der maritimen Gelassenheit und bewundert die Ausgeglichenheit der Bewohner maritimer Regionen.
  • Fact 2: Die Farbe Blau steht seit jeher für Ruhe. Und wer sich in seinem Zuhause mit Blau umgibt, fühlt die mäßigende Wirkung.
  • Fact 3: Weiß symbolisiert Klarheit und Reinheit und ergänzt somit perfekt die Attribute der Wirkung von Blau.
  • Fact 4: Bewohner eines maritimen Zuhauses können sich sicher sein, stets eine angenehm beruhigende Atmosphäre um sich herum zu verspüren.

Motive für einen maritimen Einrichtungsstil

Für einen individuellen Maritim-Look ist alles erlaubt, was an salzige Meeresluft, Strand, Urlaub und Seefahrt erinnert! Unsere liebsten Motive für die maritime Einrichtung sind:

  • Leuchttürme und Möwen
  • Diverse Modelle von Schiffen
  • Fische, Seesterne und Muscheln
  • Steine, Holzschilder, Anker und Flaschen
  • Rettungsringe, Strandkörbe, -stühle und -liegen

Viele dieser Deko-Ideen können Sie sogar selbst sammeln oder basteln. Ein DIY-Spaß für Sie und Ihre Freunde!

Extra-Tipp: Ahoi Käptn! Alte und neue Urlaubsfotos passen ebenfalls perfekt in die maritime Einrichtung. Hängen Sie diese mit Klammern auf eine Leine oder platzieren Sie sie in maritimen Bilderrahmen!

Die Materialien bei der maritimen Einrichtung

Sie wollen sich zuhause maritim einrichten und das raue Feeling erleben? Dann umgeben Sie sich mit allem, was natürlich ist und was man in der Nähe des Meeres finden kann:

  • Holz, das als Treibgut angeschwemmt wird
  • Leinen oder Baumwolle, die als Stoffe für Segel verwendet werden
  • Messing und andere Metalle, aus denen Bestandteile von Schiffen gebaut sind
  • Netze, Sand, Kalk, Rattan – all diese Materialien fügen sich perfekt in einer maritimen Wohnungseinrichtung zusammen

Zum rauen Charme des maritimen Wohnstils passen Materialien, die nicht perfekt und neuwertig sind – zumindest optisch. Authentisch und maritim wirken abgesplitterter Lack auf Holzmöbeln, Oberflächen mit einer gut sichtbaren und spürbaren Patina und Möbel im Treibholz Look. Einfach alles, was so aussieht, als hätte die salzige Meeresluft ihre Spuren darauf hinterlassen. Besonders im Shabby Chic trifft man auf eben solche Möbelstücke!

Wohntextilien aus natürlicher Baumwolle oder Leinen spiegeln die Reinheit und Frische des Meeres wieder. Auch Korbgeflechtmöbel aus Rattan fügen sich dank ihrer Natürlichkeit wunderbar in den Raum ein und wirken maritim. Accessoires aus poliertem Messing sind schöne Highlights und Dekoration wie Muscheln, in Flaschen gefüllter Sand oder kunstvoll drapierte Netze runden das Gesamtbild ab.

Tipps für die Umsetzung der maritimen Einrichtung

Sie müssen nicht gleich Ihr ganzes Haus renovieren, um maritimes Flair in Ihren vier Wänden aufleben zu lassen. Ein paar maritime Elemente sowie maritime Möbel genügen, um eine frische Meeresbrise durch Ihr Zuhause wehen zu lassen und einen Raum maritim zu gestalten.

3 Tipps für eine maritime Einrichtung:

  1. Decken/Böden

    Sie wollten Ihrem Holzfußboden schon lange einen neuen Schliff verpassen? Die rustikalen Holzbalken an der Decke stören Sie und erdrücken den Raum? Weiße Holzdecken und -böden können wahre Raumwunder bewirken. Und sie sind der Inbegriff von Fischerhäusern, die maritim gebaut sind.

  2. Textilien

    Ein paar neue Kissen, Vorhänge und andere Wohntextilien können einen Raum ohne großen Aufwand komplett verwandeln. Kissen in Blau und Weiß mit Motiven wie Ankern, Leuchttürmen oder geknoteten Tauen sehen hübsch aus. Und sie zaubern im Handumdrehen ein maritimes Flair. Weiße, bodenlange Gardinen, die luftig im Raum schweben, vermitteln ein Gefühl von Frische.

  3. Möbel

    Sie mögen Vintage-Möbel und Shabby Chic? Wunderbar, denn diese Stile können Sie mit dem maritimen Wohnstil herrlich kombinieren. Eine kleine Kommode oder einen Beistelltisch, die sich bis jetzt nicht richtig in Ihre Einrichtung integrieren konnten, verwandeln Sie weiß gebeizt in ein kleines maritimes Schmuckstück. Darauf können maritime Accessoires wie ein kleiner Leuchtturm, ein Segelschiff, ein Tablett mit Muscheln oder dekorative und maritime Glasflaschen abgestellt werden.

  4. Deko

    Mit der richtigen Dekoration können Sie im Handumdrehen für ein wahres Beachhouse-Feeling in Ihrem Zuhause sorgen. Besonders beliebt ist Deko, die auf den ersten Blick an Strand und Sommer erinnert. Aber auch Vasen, dekorative Flaschen und Windlichter bringen maritimen Charme in die vier Wände. Und damit es auch richtig gemütlich bei Ihnen wird, ist ein weicher Teppich ein Muss.

Wohnideen für eine maritime Einrichtung

Doch nicht nur die ausgewählten maritimen Möbel spielen bei diesem Einrichtungsstil eine wichtige Rolle. Erst das dazugehörige Styling verleiht dem ganzen Aussehen einen maritimen Look.

Wie wäre es beispielsweise mit ein paar Muscheln als Sommerdekoration? Oder Blumen wie Gräser, Rittersporn, blaue Edel-Disteln und Strandflieder? Besonders toll und ausgefallen ist natürlich auch ein Rettungsring als Deko. Diese maritimen Einrichtungsgegenstände verleihen ein angenehmes Urlaubsfeeling mit sofortigem Wohlfühlfaktor. Wenn man im Urlaub ist vergeht die Zeit wie im Flug. Wie gut, dass Sie sich mit den passenden maritimen Interior-Pieces von Westwing den Urlaub nach Hause holen können.

Wenn Sie die Tipps unserer Wohnexperten befolgen, lässt sich der beliebte Einrichtungsstil schnell und einfach umsetzen. Lassen Sie Ihr Zuhause wundervoll maritim erstrahlen!

Maritimes Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist der Angelpunkt der Wohnung. Hier wird besonders viel Wert auf eine sanfte und freundliche Atmosphäre gelegt. Mit einem Wohnzimmer im maritimen Stil braucht es nicht viele Dinge, um dies zu erreichen!

In diesem maritimen Wohnzimmer wird auf die Kombination aus Blau und Weiß weitgehend verzichtet. Nur ein paar wenige Elemente finden sich im blauen Farbton wieder – es erstrahlt also in einer hellen und dezenten Nuance. Im Zentrum steht das gemütliche Sofa mit dicker, weicher Polsterung in einer schlichten Farbe, das typisch für den Strandhaus-Look ist.

Auch die Kissen punkten mit dezenten Farben und den für die maritime Einrichtung charakteristischen Streifen. Für das maritime Flair sorgen nicht nur maritime Motive und Deko-Objekte. Auch die Wohnaccessoires aus Holz, Bast und Rattan versprühen einen wahrhaftigen Beachhouse-Charme. Farbige Akzente können Sie hier zum Beispiel mit Pflanzen setzen. Am besten eignen sich Gräser oder Weidenpflanzen.

Maritimes Schlafzimmer

Weil Blau sehr beruhigend wirkt, eignet sich eine maritime Einrichtung perfekt für das Schlafzimmer. Hier wird ebenfalls besonders viel Wert auf Naturmaterialien gelegt – in Form von Möbeln, Deko und Accessoires. Damit Sie nach dem Aufstehen keine kalten Füße bekommen, ist ein weicher Teppich essenziell. Für den moderneren Look kann dieser ruhig aus Hochflor bestehen. Ein maritimes Flair bringt außerdem die weiche Bettwäsche in Meeresfarben. Zudem sorgen maritime Motive auf Bildern oder ein Wandspiegel in Sonnenform für einen sommerlichen Beach-Look.

Maritimes Badezimmer

Maritimes Badezimmer mit Fischtapete

Badezimmer und Meeres-Look – gibt es noch eine bessere Kombi?! Wir denken nicht. Aus diesem Grund braucht es in einem maritimen Badezimmer gar nicht so viel, um den Raum in einen Unterwasser-Look zu tauchen. Schon ein paar maritime Deko-Highlights oder eine Tapete mit Meeres-Motiven an der Wand bringen den Beachhouse-Vibe in Ihre vier Wände. Tipp: Besonders gut eignet sich eine maritime Wandgestaltung in kleinen Bädern. Hier haben Deko-Objekte oft keinen Platz, sodass man mit einer Tapete ganz leicht für einen maritimen Touch sorgen kann.

Maritime Deko-Ideen für den Esstisch

Um den maritimen Look in Ihrem Zuhause gekonnt abzurunden, können Sie auch im Esszimmer mit der richtigen Tischdeko für ein Strandhaus-Feeling sorgen. Besonders schön ist maritimes Geschirr, das aus einfachem und natürlichem Porzellan besteht. Dabei muss es keineswegs unbedingt Weiß sein – Keramik darf bei maritimer Tischdeko ruhig farbig ausfallen. In Kombination mit Naturmaterialien versprüht es außerdem einen rustikalen Charme.

Weitere Inspiration für maritime Einrichtung


Lese-Tipp: Entdecken Sie noch viele weitere Wohnstile und lassen Sie sich von der Vielfalt der Interior-Welt inspirieren!