Kinderzimmer für Mädchen einrichten mit Tipi, Sessel, Kuscheltieren und weichen Textilien

Ein Kinderzimmer für Mädels einzurichten macht vielen Müttern besonders viel Spaß. Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und mit Deko-Objekten, Accessoires, kreativer Wandgestaltung und Möbeln eine fantastische Welt für Ihre Tochter kreieren. Und das Beste daran: Ihr Kind kann auch schon mitentscheiden, wie sein Zimmer aussehen soll. So fühlt es sich hier für eine lange Zeit wohl. Wichtig ist ein harmonisches Gesamtbild. Am besten haben Sie schon eine grobe Idee zur Stilrichtung und gehen mit Ihrem Kind dann die Feinabstimmung an. Unsere Interior-Experten verraten Ihnen wertvolle Tipps und Ideen, wie Sie ein Kinderzimmer für Mädchen einrichten können. Lassen Sie sich inspirieren!

Die ersten Schritte: Das Kinderzimmer für Ihr Mädchen einrichten

Überlegen Sie gut, was Ihre Tochter alles braucht. Einen Schreibtisch? Eine kleine Beautyecke? Gehen Sie dazu am besten ihre Beschäftigungen durch, denken Sie aber auch in die Zukunft. Holen Sie sich dann von ihr Ideen für die Wandgestaltung und Dekoration und fragen Sie nochmal nach, was Ihr Mädchen aktuell gerne mag. Gibt es irgendwelche neuen Trend-Figuren oder Ikonen? Achten Sie auch darauf, dass die Deko im Mädchenzimmer nicht zu aufwendig und teuer ist. Geschmäcker können sich schnell ändern. Suchen Sie zusammen mit Ihrem Mädchen die passenden Kindermöbel und Dekoration aus. Wenn Sie (teilweise) online shoppen, drucken Sie alles aus und kleben es auf eine Collage zusammen, um zu sehen, wie die Kombination gefällt.

Ein individuelles Mädchenzimmer gestalten

Das Kinderzimmer für Ihre kleine Tochter sollte ein Ort sein, an dem sie sich so wohl wie möglich fühlt. Hier hat sie Spaß am Spielen und kann sich auch zurückziehen – egal wie groß der Raum ist. Mit den richtigen Möbeln und Accessoires werden auch kleine Zimmer zum Mädchen-Lieblingsort. Sie können das Zimmer auch unter einem bestimmten Thema gestalten, an dem sich dann die Einrichtung orientiert. Beim richtigen Thema kommt es ganz auf Ihre Tochter an. Fragen Sie sie am besten, was sie sich wünscht. Schlagen Sie ihr auch ein paar Themenwelten wie Natur mit schönen Blumen, ihre Lieblingstiere, Prinzessinnen oder auch ihren liebsten Film vor.

Es gibt viele gute Tricks, dennoch alles wichtige im Mädchenzimmer zu verstauen. Setzen Sie auf ein Hochbett, in das unten ein Schreibtisch integriert ist und das vielleicht gleichzeitig als Rückzugshöhle dekoriert werden kann. Nutzen Sie Ecken und Wandflächen als Stauraum durch Wandregale, die kompatibel zu der Größe Ihres Mädchens aufgehängt werden sollten.

P.S.: Mehr Ideen & Tipps, wie man kleine Kinderzimmer clever einrichtet, finden Sie in unserem Artikel dazu!

Harmonische Farben und hochwertige Materialien

Farben spielen natürlich eine ganz wichtige Rolle im Kinderzimmer. Wählen Sie helle, freundliche Farbnuancen oder auch Pastelltöne, die gut harmonieren und nicht zu einer Reizüberflutung führen. Farben aus der gleichen Farbfamilie passen immer sehr schön zusammen. Neben Rosa sind auch neutrale Farbtöne wie Grau, Grün, Gelb oder Sandfarben eine schöne Idee. Auf knallige Wandfarben sollte im Kinderzimmer eher verzichtet werden. Setzen Sie diese stattdessen in Form von Kinderzimmerdeko und Textilien ein. Aber auch hier gilt: Fragen Sie Ihre Tochter. Schließlich soll vor allem ihr das Zimmer gefallen. Wenn Sie nicht riskieren möchten, in wenigen Monaten umstreichen zu müssen, sind Wandtattoos, Bordüren und Tapeten, die sich leicht wieder entfernen lassen, ideal. Eine tolle Möglichkeit für einen fröhlichen, kreativen Look zu sorgen. Setzen Sie außerdem auf robuste, schadstofffreie und hochwertige Materialien wie Massivholz und Baumwolle bei der Einrichtung. So haben Sie lange etwas von den schönen Stücken.

Tipp: Ihre Tochter möchte Ihr Kinderzimmer mit kühlen Farbtönen wie Blau, Lila oder Türkis gestalten? Damit das Gesamtbild trotzdem eine warme, gemütliche Atmosphäre ausstrahlt, sollten Sie dazu unbedingt weiche Textilien und Möbel aus Holz kombinieren.

Kinderzimmer für Mädchen einrichten mit zeitlosen Möbeln

Wählen Sie für das Mädchen-Kinderzimmer am besten zeitlose, schlichte Möbel in naturbelassenem Holz oder in Weiß, die easy mit verschiedenen Accessoires kombiniert werden können. So können Sie die Stücke auch noch behalten, wenn Ihr Kind den Stil des Zimmers ändern möchte. Möbelstücke im Scandi Style lassen sich zum Beispiel einfach umstylen, da sie mit ihrem cleanen Design zu fast allen Stilen passen.

Wer es etwas romantischer mag, kann das Kinderzimmer für Mädchen auch im Shabby Chic Stil einrichten. Helle Wandfarben treffen hier auf weiße Vintage-Möbel. Für einen harmonischen Look sollten Sie dazu aber unbedingt ein paar moderne, schlichte Möbelstücke kombinieren.

Tipp: Neben mitwachsendem Kinderbett und Schreibtisch sind auch Regale und Schränke absolutes Muss. Zusätzlichen Stauraum bieten außerdem Garderobenhaken für Jacken und Schals sowie Boxen und Kisten, die als Aufbewahrung für Puppen und Spielzeug dienen.


So schaffen Sie eine Wohlfühl-Atmosphäre, die Spaß macht

Ziel bei der Kinderzimmergestaltung für Mädchen ist es, eine gemütliche und kreative Atmosphäre zu schaffen. Sie soll sich einfach rundum wohlfühlen und viel Spaß haben. Hier verbringt sie viel Zeit beim Malen und Basteln am Schreibtisch, in ihrer Leseecke, beim Spielen und auch in ihrem gemütlichen Bett. Sorgen Sie also mit ihr zusammen für eine positive Stimmung und ein Gute-Laune-Feeling.

Mit hübscher Deko das perfekte Kinderzimmer Ihres Mädchen einrichten

Bunte Boxen mit hübschen Motiven und Prints sind eine gute Möglichkeit auf die aktuellen Wünsche Ihrer Tochter einzugehen. Sie setzen fröhliche Farbakzente, sorgen schnell für Ordnung und können problemlos ausgetauscht werden, wenn das Kind genug von dem Design hat. Schöne Deko-Kissen und Decken verleihen ebenfalls einen behaglichen Look und sind perfekt dafür, eine gemütliche Kuschelecke zu kreieren. Hat das Mädchenzimmer ausreichend Platz, können Sie sogar ein selbgebautes Tipi aufstellen und mit Plüschtieren und flauschigen Textilien ausfüllen. Im Nu wird es dann zum Kuschelzelt im Kinderzimmer. Über gerahmte Bilder und Poster mit den liebsten Motiven freut sich Ihr Kind ebenfalls. Oder wie wär’s mit einer DIY Buchstaben Deko an der Wand? Diese sind außerdem ideal dafür, um auf neutralen Wandfarben spannende Highlights zu schaffen.

Was ebenso in keinem Kinderzimmer fehlen darf: Eine Spielecke. Mit einem weichen Teppich lässt sich der Bereich hervorragend abgrenzen. Stellen Sie dazu am besten noch einen kleinen Tisch und Stuhl. So kann sich Ihre Tochter auch mal für das Spielen und Malen hinsetzen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Tipp: Richten Sie das Mädchenzimmer auch immer nach den Hobbies Ihrer Kinder ein. Sie wissen, dass Ihre Tochter gerne turnt? Dann schaffen Sie ihr eine kleine Turn-Area mit Matte. Oder schlüpft sie lieber in andere Rollen und verkleidet sich leidenschaftlich? Mit einer Kleiderstange und einem Vorhang zaubern Sie im Nu eine fabelhafte Verkleidungsecke.


Vielseitige Beleuchtung sorgt für ein wohnliches Ambiente

Die Beleuchtung im Kinderzimmer sollte sowohl hell zum Aufräumen und Malen als auch gemütlich zum Entspannen sein. Hierfür bietet sich eine Decklampe plus Steh- und Tischlampen an. So können Sie immer auf die persönlichen Bedürfnisse eingehen. Bei unzähligen Design-Varianten finden Sie sicher auch schöne Kinderlampen mit Motiven, die Ihrer Tochter Freude bereiten. Eine LED-Lichterkette mit süßen Schirmchen ist sogar gleich Deko und sanfter Lichtspender in einem.

Lese-Tipp: Sind Sie noch auf der Suche nach dem perfekten Nachtlicht für das Kinderzimmer Ihrer Kleinen? Dann klicken Sie doch in unseren Artikel dazu und lassen Sie sich inspirieren!


Das wird Ihre Tochter in ihrem Kinderzimmer lieben!

  • Idee 1: Mädels lieben in der Regel alles, was schön aussieht! Von dem Popstar-Idol bis hin zu Barbie oder Schminke. Ob Poster ihrer Lieblingsstars, ein Schminktisch oder Barbie-Prints und viele Blumen – seien Sie kreativ.
  • Idee 2: Es liegt in der Natur von Mädchen, dass sie sich gerne wie eine Prinzessin fühlen. Schaffen Sie ihr ein kleines Königreich mit Glitzer und Glamour.
  • Idee 3: Klingt nach Klischee, ist aber so: Rosa ist eine super Hauptfarbe, um das Kinderzimmer Ihres Mädchens einzurichten. Fragen Sie sie aber am besten, welchen Rosaton genau sie am liebsten mag.
  • Idee 4: Damit das Gesamtbild nicht zu überladen wirkt, sollten Sie lieber auf einzelne Akzente in verschiedenen Rosatönen setzen. Möbel, Deko, Bettwäsche oder Bilder in der Farbe harmonieren besonders gut zu Weiß und Grau und sorgen für ein freundliches Ambiente.
  • Idee 5: Mädels liiiieben auch Übernachtungspartys! Um darauf vorbereitet zu sein, ist ein Etagen- oder Ausziehbett einfach super für die jungen Gäste.

Babyzimmer für Mädchen gestalten

Bei der Gestaltung eines Babyzimmer für Mädchen sind ebenfalls dezente, zarte Farbtöne ideal. Die Möbel und Deko sollten dabei immer aus schadstofffreien Materialien bestehen. Im Mittelpunkt steht hier natürlich das Babybett, welches mit Kuscheltieren, weichen Decken und Kissen in Szene gesetzt wird. Süße Prints und Muster verleihen dem Babyzimmer einen verspielten Look. Was außerdem nicht fehlen darf: Eine Wickelkommode sowie ein Wickeltisch.

Jugendzimmer für Mädchen gestalten

Das Kinderzimmer in ein Jugendzimmer für Mädchen zu verwandeln, stellt manche Eltern vor eine große Herausforderung. Denn wenn Mädchen zu jungen Damen heranwachsen, sind Rosa, Prinzessinnen & Co. plötzlich out. Stattdessen wird jetzt bei der Planung mehr Wert auf den Arbeits- und Relax-Bereich gelegt. Um den ultimativen Rückzugsort für Ihre Tochter zu gestalten, spielen auch hier gemütliche Textilien eine große Rolle.


Lese-Tipp: Sie wollten schon immer mal wissen, wie man am besten ein Jungenzimmer gestaltet? Dann klicken Sie doch in unseren Artikel dazu! Und falls Sie auf der Suche nach mehr Inspiration zum Thema “Kinderzimmer einrichten” sind, finden Sie auch dazu viele Tipps & Ideen in unserem Ratgeber!