THE WESTWING COLLECTION DAYS: BIS ZU -50% AUF ÜBER 1.000 PRODUKTE!

Jetzt registrieren und 30€ Gutschein sichern!

Schmal, eng und oft auch ohne Fenster. Ein kleines Bad zu gestalten mit gerade einmal 4qm kann eine ganz schöne Herausforderung sein. Mit dem richtigen Bodenbelag, platzsparenden Möbel Lösungen und den optimalen Farben lässt sich jedoch auch aus einem Minibad eine Wellness Oase zaubern. Wir zeigen Dir tolle Ideen und Design Pieces für Deine Badgestaltung. Lass Dich inspirieren!

Einrichtungsideen für ein 4qm kleines Bad: Für jeden Grundriss die perfekte Lösung

Beim Einrichten eines kleinen Bades von 4 qm ist vor allem eines ganz wichtig: Offenheit und Helligkeit. Einen kleinen Raum noch weiter zu unterteilen, würde ihn noch kleiner erscheinen lassen und eine beengende Wirkung haben. Helle Farben und eine verglaste Dusche lassen Dein Badezimmer optisch viel größer wirken. Unterstützend wirken Spiegel, da diese durch ihre Reflexion dem Raum mehr Tiefe verliehen. Zudem ist cleverer Stauraum ein Muss in kleinen Badezimmern. Insbesondere multifunktionale Möbel bieten sich in diesem Raum an.

Gezielt eingesetzte Design Stücke setzen einen besonderen Fokus und verleihen Deinem Badezimmer ein stylisches Update. Diese können eine Holzbank oder Badezimmermöbel sein, eine Design-Lampe, ein Spiegel oder auch kleinere Deko-Elemente sein.

Bad-Inspirationen für jeden Einrichtungsstil

Ein kleines Badezimmer kann entweder ein Hauptbad oder ein Gäste-WC sein. Doch egal, ob es für die tägliche Beauty Routine oder für Gäste gedacht ist, eines sollte es auf jeden Fall sein: Ein Wohlfühlraum. Ein kleines Bad mit Dusche zu gestalten ist mit den richtigen Möbeln und Accessoires sogar einfacherer als gedacht! Wir verraten Dir, wie Du super smart ein kleines Bad viel größer erscheinen lässt, ohne auf Stauraum verzichten zu müssen.


Moderne Holzoptik im Badezimmer


SHOP THE LOOK

Holz und warme Töne hüllen auch ein noch so kleines Bad in eine Wohlfühlatmosphäre. In Kombination mit beigen Handtüchern und Badtextilien mit Struktur wird dem Bad ein kuscheliges Finish verpasst. Zudem ist das Zusammenspiel aus Holz und Metall super modern, ohne zu kühl zu wirken. Abgerundet wird der Look durch indirekte Lichtquellen, wie Kerzen oder auch Deko Objekte wie eine Vase mit frischen Blumen. Achte zudem auf die Funktionalität der Badmöbel. Das Holz sollte feuchtigkeitsbeständig und für den Gebrauch im Badezimmer geeignet sein. Zusätzlich sollten die Möbel natürlich auch genügend Stauraum für Deine Utensilien bereithalten.

Tipp: In Schubladen und hinter Schranktüren verschwinden alle Gegenstände, die Du nicht offen herumstehen haben willst. Somit wirkt Dein Bad direkt aufgeräumter, cleaner und größer.


Designer Flair mit organischen Formen


SHOP THE LOOK

Ein Designer Bad muss eine gewisse Größe haben, um zu wirken? Weit gefehlt! Denn auch ein kleines Badezimmer lässt sich hervorragend stylisch gestalten. Mit wenigen Designer Stücken und dem richtigen Händchen für Farben und Formen, gelingt Dir der ultimative Wow-Look. Setze auf hochwertig verarbeitetes Massivholz sowie außergewöhnliche, organische Formen. Zusätzlich kannst Du Deinem Bad mit der angesagten Struktur- oder Schwammtechnik oder dem Betonlook eine einzigartige Note verleihen – auch der Ombré Look liegt im Trend. Wähle dabei ruhige Sand- oder zarte Grautöne, um den hochwertigen Touch Deines Badezimmers zu unterstreichen.


Industrial Charme in Schwarz-Weiß


Ein schwarz-weißes Badezimmer ist der absolute Klassiker, mit dem Du nichts falsch machen kannst, da die neutrale Farbgebung niemals aus der Mode kommt. Aus diesem Grund sind auch die meisten Badezimmer weiß gefliest. Accessoires und Badmöbel gibt es unzählige sowohl in Weiß als auch in Schwarz. Dabei wirkt der Look stets modern. Wem die Farben zu eintönig sind, kann mit farbigen Handtüchern oder einigen grünen Pflanzen, Farbakzente setzen. Jedoch sollten sich diese in Grenzen halten, damit der coole Industrial Look wirken kann! Übrigens: Kalt muss der Schwarz-Weiß Look auf keinen Fall sein! Mit einem flauschigen Badteppich bringst Du Gemütlichkeit und Wärme in Dein Badezimmer.


Boho Vibes für Deine Wellness Oase


SHOP THE LOOK

Der Boho Trend ist nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder, denn er zaubert blitzschnell unbeschwerte Urlaubsgefühle im eignen Zuhause. Und da ist das Badezimmer natürlich keine Ausnahme. Der unkonventionelle Einrichtungsstil vereint die Liebe zur Kunst, Freiheit und Freude. Zarte Farben treffen hier auf Muster und Textilien mit Struktur. Vereine in Deinem kleinen Bad verschiedene Naturmaterialien, wie Holz, Baumwolle, Trockenblumen, Stein und Trockenblumen. Die hellen und freundlichen Farben des Boho Stils lassen die noch so kleinsten Badezimmer groß, geräumig und gemütlich erscheinen. Mit Holzregalen an der Wand sparst Du nicht nur Stellfläche, sondern schaffst Dir gleichzeitig Platz für Deko-Elemente, wie kleine Vasen oder Kerzen.

https://youtube.com/shorts/0-05UiS5XDs?si=XvjREHK8BvAINWWv

PRODUKTE AUS DEM VIDEO


Kleines Bad gestalten: Styling Tipps für Deine Oase

Auch wenn Du ein kleines Bad gestalten willst, musst Du nicht auf ein gutes Styling verzichten. Wir zeigen Dir, wie Du mit den richtigen Tipps Dein Badezimmer perfekt in Szene setzt!


1. Direkte und indirekte Lichtquellen schaffen eine Wohlfühlatmosphäre


Spot an! Licht ist eine der simpelsten Möglichkeiten, um einen kleinen Raum optisch zu vergrößern und in einem ganz anderen Licht erscheinen zu lassen. Besonders bei kleinen Bädern, die über sehr wenig bis gar kein Tageslicht verfügen, spielt dies eine große Rolle. Beim Gestalten eines kleinen Bades ab 4 qm ist es deshalb besonders wichtig, viele Lichtquellen einzuplanen. Indirekte Varianten eignen sich wunderbar, um morgens oder abends nicht im grellen Licht zu stehen, da sie weniger intensiv sind und viel Behaglichkeit zaubern. Hierbei kannst Du auf Kerzen, integrierte Beleuchtung bei einem Spiegel oder auch auf Lichterketten setzen. Außerdem sind – je nach Anschlussmöglichkeit – Wandlampen und Strahler neben Spots und Deckenlampen eine ideale Alternative. Diese lassen sich häufig auch in verschiedene Richtungen drehen. Nach oben gerichtete Leuchtmittel an den Wänden schenken dem Raum außerdem optisch mehr Höhe.

Tipp: Leuchten im Badezimmer sollten die IP-Klasse 67 erfüllen. Somit sind sie staubdicht und auch gegen Wasser und Feuchtigkeit geschützt.


2. Clevere Stauraum- und Aufbewahrungsmöglichkeiten


Ordnung und cleverer Stauraum sind in kleinen Räumen und Badezimmern ein absolutes Muss. Denn ohne eine gute Organisation findest Du zum einen nur schwerlich Deine Sachen wieder, zum anderen wirkt ein kleiner Raum ansonsten auch schnell einengend. Um ebenfalls das Chaos beim morgendlichen Fertigmachen zu vermeiden, empfehlen sich Organizer in den Schubladen und Schränken. Diese kleinen Schachteln sorgen durch ihre Unterteilung für aufgeräumte Schubladen und somit automatisch für Ordnung. Egal, ob Körbe, Fächer oder Boxen: Kosmetikprodukte und Kleinkram lassen sich hier perfekt verstauen und verschwinden ganz einfach im Badschrank unter dem Waschbecken.

Top-Tipp: Ordnung halten auf wenigen Quadratmetern!

https://www.youtube.com/shorts/qZl6Fk2sH1E

Körbe, Schachteln, Dosen, Ständer ­– es gibt eine Vielzahl an Stauraum-Ideen bei der Gestaltung eines kleinen Bades. Bei Gefäßen mit Deckeln ist der Vorteil, dass die Utensilien darin verschwinden und alles aufgeräumt und clean wirkt. Für Wattepads, kleine Cremes oder Kosmetik ist diese Variante optimal. Handtücher, Waschlappen & Co. lassen sich perfekt in Bastkörben verstauen. Deine liebsten Schmuckstücke hingehen finden auf kleinen Ständern oder in Schmuckschatullen ihren Bestimmungsort. Dies hat den Vorteil, dass alles aufgeräumt ist und dabei noch einen dekorativen Zweck erfüllt.

Tipp: Für einen prima Überblick und Klarheit unterteile die Körbe und Kästen direkt nach Kategorien.


3. Große Spiegel für mehr Raumtiefe


QUADRATISCH

RUND

ORGANISCH

MIT ABLAGE

Große Wandspiegel eignen sich perfekt für kleine Bäder – auch wenn es zunächst widersprüchlich erscheint. Wer ausreichend Wandfläche zur Verfügung hat, sollte anstatt zu kleinen Modellen auf große Wandspiegel setzen. Denn diese reflektieren mehr Licht und lassen den kleinen Raum viel größer erscheinen. Modelle mit integrierter Ablagefläche oder Beleuchtung sind besonders zu empfehlen, da sie zusätzlich als Stauraum oder Lichtquelle dienen und somit den Anspruch an Multifunktionalität erfüllen. Bei der Form kannst Du Dich an Deinem Einrichtungsstil orientieren und entweder auf einen runden oder rechteckigen Spiegel setzen. Im Trend liegen außerdem asymmetrische Spiegel sowie organische Formen.


4. Hocker und Bänke für extra Ablagefläche und das Spa Gefühl


Nicht nur als Sitzgelegenheiten sind Hocker im Bad praktisch, sie dienen auch wunderbar als Ablagefläche. Modelle aus Holz sowie schmale Metallgestelle schenken dem Raum zusätzlich Gemütlichkeit und lassen ihn optisch größer wirken. Neben Handtüchern, Bürsten oder sogar Deko, wie kleine Pflanzen oder Kerzen, kannst Du im Alltag auch Deine Kleidung darauf drapieren. Im Nu zaubern Hocker und kleine Bänke selbst aus einem kleinen Bad von 4 qm eine wunderschöne Wohlfühloase.

Tipp: Achte auch hier darauf, dass der Hocker oder die Bank eine Stauraumfunktion, z.B. für Handtücher hat. Somit ist das Möbelstück auch ungenutzt praktisch.


5. Farben, Formen und Muster setzen ein Statement


Oftmals schrecken viele vor Farbe in einem kleinen Bad zurück, da sie befürchten, den Raum zu überladen und noch kleiner wirken zu lassen. Jedoch lassen die richtigen Farben und Kombinationen einen Raum ebenso größer wirken, wie eine geschickte Einrichtung. Kräftige Töne oder sogar eine Motivtapete an der Wand sind absolute Hingucker und verleihen dem Raum einen interessanten Touch. Auch Badezimmermöbel überzeugen in kräftigen Farben.

Wichtig, wenn Farbe zum Einsatz kommt: setz nur auf eine Farbe oder ein Motiv und verzichte dafür auf viel Deko oder offene Regale. Entscheidest Du Dich beispielsweise für einen grünen Waschbeckenunterschrank, sollte auch der Rest des Bades in Abstufungen dieser Farbe gehalten sein. Entscheidest Du Dich wiederum für eine Motivtapete, sollten Accessoires und Möbel eher dezente Farben haben und reduziert zum Einsatz kommen.

Dass Muster und Farben einen kleinen Raum nicht zwangsläufig kleiner erscheinen lassen, beweist auch Jette in ihrem Badezimmer Makeover.


Überblick: Die besten Tipps ein kleines Bad zu gestalten, mit 4qm

Das richtige Licht, die passenden Materialien, Ordnung & Co.: Wir fassen nochmal zusammen, worauf es bei der Gestaltung von einem kleinen Bad mit 4qm ankommt.


  1. Richte Dein Bad nach Deinem Einrichtungsstil ein.
  2. Nutze direkte und indirekte Lichtquellen, um eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen.
  3. Setze auf Spiegel und Spiegelflächen für mehr Raumtiefe.
  4. Setze auf multifunktionale Badmöbel, die Stauräume schaffen.
  5. Sorge für Ordnung mit Organizern, Boxen und Körben.
  6. Nutze Ablageflächen clever und verstaue vieles in Schubläden oder hinter Schranktüren.
  7. Lass nicht zu viele Gegenstände auf Ablageflächen herumstehen, sondern verstaue sie.
  8. Wähle helle Farben bei einem Bad mit wenig Tageslicht.
  9. Stimme Farben und Formen aufeinander ab.
  10. Hab keine Angst vor Farben und Mustern. In der richtigen Balance setzen sie auch kleine Bäder in Szene.


Wir hoffen, wir konnten Dich mit unseren Einrichtungsideen zum kleinen Bad mit 4qm gestalten inspirieren. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Einrichten und Dekorieren. Entdecke noch mehr Ideen zum Einrichten eines kleinen Badezimmers oder Inspiration für das Gäste-WC in unserer Kategorie Badezimmer einrichten!