Handtücher

Handtücher

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingHandtücher-Guide

Ein schönes langes Entspannungsbad am Abend ist eine wahre Wohltat. Wie schade, wenn man danach durch ein raues Handtuch aus der Oase wieder zurück in die Realität geholt wird. Weiche Handtücher aus Frottee oder große Saunatücher finden sich in jedem Haushalt, man braucht sie täglich und wäscht sie häufig. Deshalb müssen Handtücher für das Bad eine hohe Qualität besitzen. Mit einem schönen Handtuchhalter trocknen sie nach der Benutzung auch schnell wieder.

Handtücher sind aber auch eine Möglichkeit, die bereits vorhandene Dekoration im Raum weiter zu ergänzen und mit Farbe oder Mustern Akzente zu setzen. Dafür bietet es sich immer an, Vorleger, Vorhang und Handtücher gemeinsam auszusuchen oder passend zu ergänzen. Mit einer neuen Farbe zieht auch im Bad oder der Küche ein frischer Wind ein. Zahlreiche Ideen und Inspirationen für individuelle Wohlfühl-Oasen finden sich im Westwing Magazin. Diese Handtücher sind fast zu schön, um sie zu benutzen! HandtücherEs lohnt sich also, zweimal hinzuschauen. Welche verschiedenen Handtücher gibt es und welche braucht man? Gibt es große Qualitätsunterschiede? Worauf muss man beim Kauf achten? Und wie verwandelt man sein Bad mit den richtigen Handtüchern in einen Ort der Ruhe und Reinlichkeit?

Handtücher: unverzichtbar und urgemütlich

Wussten Sie, dass es einen Welthandtuchtag gibt? Am 25. Mai feiern viele den Towel Day. Ursprung ist Douglas Adams Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“. Denn schnell ist klar: Für einen Galaxisreisenden ist ein Gegenstand absolut unverzichtbar: Das Handtuch. Ob als Waffe, Symbol friedlicher Koexistenz, Unterlage auf blauen Wiesen oder einfach zum Trockenreiben – das Handtuch muss dafür herhalten. Für Reisende, die Handtüchersich weniger in die Galaxis, dafür aber in sehr beliebte Urlaubgebiete wagen, ist das eigene Strandtuch außerdem taktische Gebietsmarkierung.

Was man auch immer mit seinen Handtüchern vorhat, man sollte das richtige wählen. Denn es gibt sie in vielen verschiedenen Materialien und Größen. In einem normalen Haushalt hängen meist die mittelgroßen Handtücher zum Abtrocken der Hände nach dem Händewaschen, größere Badetücher oder Duschtücher und kleine Gästehandtücher in der Gästetoilette, die oft nur einmal verwendet und dann direkt gewaschen werden. Eventuell lagert noch das eine oder andere Saunatuch oder Strandtuch im Schrank.

Ein Saunatuch muss nicht nur größer als ein normales Badetuch, sondern auch besonders saugfähig sein, um die Holzbänke der Sauna zuverlässig vor dem Schweiß zu schützen. Die Strandtücher sind viel größer als normale Handtücher, damit man sich darauf von Sand und Erde unbehelligt in der Sonne räkeln kann.

Handtücher aus feinstem Gewebe

Neben der richtigen Größe ist auch das Material entscheidend für den Komfort. Üblicherweise werden Handtücher aus Baumwolle hergestellt, aber auch Microfaser werden immer beliebter. Microfaser bestehen aus synthetischen Werkstoffen wie Polyester und sind besonders fein, weswegen sie schnell viel Feuchtigkeit aufnehmen können, und daher auch als „schnell-trocknend“ vermarktet werden.

Wer es besonders edel mag, und viel Wert auf eine zarte Haptik bei gleichzeitiger Reißfeste und Beständigkeit legt, wird an Handtüchern aus Leinen seine helle Freude haben. Der bei solchen Tüchern häufig gefundene Waffelpiqué nimmt die Feuchtigkeit ebenso gut auf wie Frottee.

HandtücherÜbrigens gibt es einen Unterschied zwischen Frottee und Frottier: Während bei echtem Frottier die weichen und saugfähigen Schlaufen mit einer speziellen Technik aus dem Vorgang des Webens entstehen, ist Frottee aus Schlingengarn auf einem normalen Webstuhl gewebt worden und zeichnet sich durch deutlich weniger Volumen aus. Diese dann nicht ganz so saugfähigen Handtücher finden oft Verwendung als Massagetücher oder Bademäntel.

Außerdem können Handtücher Extrawünsche erfüllen: Es gibt sie in auch in xxl, mit Namen bestickt oder in einem passenden Set zusammen mit Badvorleger und Waschlappen. Suchen Sie sich einfach Ihr passendes Badetuch aus und genießen Sie das Schöne im Alltäglichen!

Kleiner Tipp: Eine Auswahl an schönen Handtüchern bieten die Hersteller Cawö und Vossen.

Handtücher im Bad lagern

Wie Handtücher im Bad richtig lagern und Chaos vermeiden? Die Aufbewahrungsmöglichkeiten im Bad sind genauso vielseitig wie die Handtücher selbst, daher sollte man für sein Bad und all seine Eigenschaften die entsprechende ideale Aufbewahrung finden. Bei kleinen Bädern sind Waschbeckenunterschränke, schmale und hohe Handtuchregale oder schwebende Wandschränke die angemessen Platzsparwunder. Bei einem größeren bad darf es ruhig gediegener zugehen. Hier kann beispielsweise eine dekorative Truhe die Handtücher beherbergen oder eine schicke Kommode als Aufbewahrungselement eingesetzt werden.

Handtücher waschen und pflegen

HandtücherDamit Handtücher auch wirklich alle Strapazen überstehen, die wir ihnen zumuten, kann man ein paar einfache Pflegehinweise beachten. So ist es zum Beispiel kein Problem, sie bei hohen Temperaturen und zusammen mit anderen robusten Textilien zu waschen. Allerdings reicht ein Waschgang bei 60 Grad bereits aus, um die Handtücher hygienisch rein zu halten, und man sollte sie von grob Verschmutztem trennen: Das tut den Handtüchern gut und man kann weniger Waschmittel einsetzen. Trennen Sie außerdem die Handtücher nach Farben, damit strahlend Weißes nicht plötzlich zu lieblich Rosigem wird.

Bei der Trocknung an der Luft entsteht die sogenannte Trockenstarre, die für den vorläufig rauen Griff nach dem Waschen sorgt. Wer kein Freund davon ist, kann dem mit dem Weichspüler entgegen wirken, was allerdings die Saugleistung der Tücher etwas vermindert.

Auch eine Runde im Trockner macht die Tücher wieder weich, oder sie greifen gleich zu Microfasertüchern, die von alleine weich bleiben.

 

Tolle Handtücher für Kinder

Kinder sind besonders Anspruchvoll, wenn es um Handtücher geht. Damit das Baden oder Duschen zu einem freudigen Erlebnis wird, sollte bei Kinderhandtüchern auf eine besonders weiche und flauschige Qualität geachtet werden. Äußerst beliebt sich auch Handtücher mit Kapuzen, ganz besonders in bunten Farben oder mit Tiermotiven. Dann können die Kleinen sich nach dem Wasserspaß gleich ganz warm einhüllen und in einen kleinen Frosch oder ein Bärchen verwandeln.

Mit guten Frottee-Handtüchern aus Baumwolle trifft man in diesem Fall eine gute Wahl. Sie sind besonders beständig und bleiben viele Jahre treue Begleiter im Badezimmer. Achten Sie auf eine Waschbarkeit bei 60 °C, so können Sie die Handtücher wirklich sauber waschen.

Handtücher online kaufen? So funktioniert Westwing:

 

Kommende Sales