Ein Mann schreibt seine Ziele und Träume auf Papier

Raus aus der Komfortzone! Träume, Projekte, Ziele und Dinge lassen sich erreichen, indem Sie sie visualisieren. Und dafür eignet sich ein Vision Board einfach perfekt! Haben auch Sie bestimmte Vorstellungen von Ihrer Zukunft, allerdings gelingt die Umsetzung noch nicht so ganz? Ein Board zur Motivation erinnert Sie jeden Tag daran, was Sie alles erreichen können. Manifestieren Sie Ihre Ziele und gestalten Sie sich Ihr ganz persönliches Vision Board! Unsere Experten haben nicht nur ein Händchen für Interior, sondern verraten Ihnen auch, was Sie alles brauchen, um ein Vision Board zu kreieren. Lassen Sie sich inspirieren!

Was ist ein Vision Board?

Das Vision Board kann ein magisches Tool sein, um ein klares Bild von der eigenen Zukunft vor dem inneren Auge zu entwickeln. Sowohl für den beruflichen Weg als auch für private Ziele, lässt sich ein Vision Board gestalten. Manifestieren Sie Ihre Träume, Sehnsüchte und Visionen. Sie können all Ihre Wünsche auf einem einzigen Vision Board zusammenstellen oder für jeden Lebensbereich ein eigenes Objekt erstellen.

Generell eigenet sich ein Vision Board vor allem für folgende zehn Lebensbereiche besonders gut:

  • Berufliche Erfüllung
  • Kreativität
  • Geld und Finanzen
  • Räumliche Umgebung
  • Freizeit und Urlaub
  • Familie und Freundschaft
  • Liebe und Partnerschaft
  • Gesellschaftliches Engagement
  • Sinn und Spiritualität
  • Fitness und Gesundheit

Mit Hilfe von Bildern, Zitaten, Illustrationen, Fotos und Texten entsteht eine schöne Collage voller Ideen. Durch die klare Vision wissen Sie oftmals schon unterbewusst, was die nächsten Schritte sind. Dadurch handeln Sie im Einklang mit Ihren Wünschen und Vorstellungen für die Zukunft. Geben Sie Zweifeln keine Macht und ziehen Sie mit Ihrem Vision Board Menschen und Momente in Ihr Leben, die Sie auf Ihrem Weg unterstützen.

Step-by-Step: So erstellen Sie Ihr persönliches Vision Board

Was Sie dafür brauchen:

  • Pinnwand oder Pappe
  • Reißzwecken oder Kleber
  • Stifte
  • Papier
  • Deko nach Wahl

Und so einfach geht’s:

  1. Ziele definieren

    Notieren Sie sich alle Ziele und Träume auf einem Blatt Papier, sortiert in die zehn verschiedenen Lebensbereiche.

  2. Bildersuche

    Suchen Sie sich Bilder in Zeitschriften, Magazinen oder im Internet, die Ihre Visionen optisch unterstützen.

  3. Schriftlich festhalten

    Mutige Zitate, Affirmationen und Schlagwörter sind ebenfalls eine gute Idee, um die eigenen Ziele zu manifestieren sowie zu visualisieren.

  4. Alles zusammenfügen

    Kleben Sie alle Bilder und Sprüche auf Ihr Vision Board.

  5. Individualisierung

    Wenn Sie wollen, können Sie das DIY mit farbigen Deko-Bändern noch verschönern.

Unsere Top-Tipps für die Erstellung

  1. Definieren Sie Ihre Ziele! Dabei dürfen Sie gerne groß träumen. Schreiben Sie Ihre Visionen auf ein Blatt Papier und setzen Sie sich dabei keinerlei Grenzen.
  2. Geben Sie all Ihren Zielen ein bestimmtes Bild! Das können Zitate, Texte, Fotos oder Illustrationen sein. Ganz egal. Werden Sie kreativ.
  3. Für die Gestaltung sollten Sie sich im Klaren darüber sein, ob Sie ein analoges oder ein digitales Vision Board erstellen möchten. Mehr Informationen dazu finden Sie in diesem Ratgeber.
  4. Finden Sie in Ihren vier Wänden einen geeigneten Ort, um sich täglich, wöchentlich oder monatlich an Ihre selbst gesteckten Ziele zu erinnern.
Frau sitzt am Laptop und sucht nach Bildern für ihr Vision Board

Was ist besser: Analoges oder digitales Vision Board?

Egal ob analog oder digital ─ beide Arten des Vision Boards verfolgen denselben Zweck. Es ist also eigentlich nur eine reine Frage des Geschmacks, ob Sie Ihr Board zur Motivation lieber auf einem Blatt Papier oder auf dem Laptop gestalten möchten.

Oftmals ist die Wirkung allerdings größer, wenn wir physisch etwas in der Hand oder vor Augen haben.

Sie können auch beide Arten miteinander kombinieren und im ersten Schritt ein digitales Vision Board erstellen und es in einem zweiten Step analog umsetzen. Alles ist möglich!

Haben Sie wenig Zeit oder möchten Sie Ihr Vision Board nicht präsent in Ihrer Wohnung aufhängen, ist der digitale Raum vielleicht besser geeignet. Sollten Sie ein sehr kreativer Mensch sein, der gerne bastelt und sich mit Dingen länger auseinandersetzt, ist ein analoges Vision Board perfekt.

Home Inspiration: Der perfekte Platz für Ihr Vision Board

Nachdem Sie das Vision Board erstellt haben, benötigt es natürlich auch noch den richtigen Platz in Ihren vier Wänden. Damit Sie Ihre Ziele und Visionen nicht aus den Augen verlieren, sollte das Motivations-Board dort hängen oder stehen, wo Sie es jeden Tag sehen können.

Durch die ständige Konfrontation mit den eigenen Visionen, haben Sie diese vor Augen und können sie mehr und mehr im Unterbewusstsein verankern. Jedes Mal, wenn Sie an Ihrem Vision Board vorbeigehen, sollten Sie sich zudem dafür bedanken, dass die visualisierten Träume bald in Erfüllung gehen werden.

Ein geeigneter Platz für Ihr Vision Board wäre zum Beispiel über dem Schreibtisch im Home-Office oder an der Pinnwand in der Küche. Aber auch auf dem Nachttisch neben dem Bett lässt sich ein Vision Board gut platzieren.

Vision Board im Arbeitszimmer

Unser Fazit: Darum brauchen Sie unbedingt ein Vision Board

Aus den Augen, aus dem Sinn! Das wird Ihnen mit Ihren ganz persönlichen Zielen und Visionen garantiert nicht passieren. Denn genau dafür ist das Vision Board einfach perfekt! Denn mit Hilfe dieses DIY-Projekts visualisieren Sie nicht nur Ihre Träume und Wünsche für die Zukunft, sondern setzen sich auch explizit mit Ihren Gedanken auseinander. Zudem ist ein Vision Board sehr gut geeignet, um im stressigen Alltag ein positives Mindset zu bewahren. Um die wilde Achterbahn der Gefühle unbeschadet zu überstehen, ist es wichtig, dass wir uns an unsere Ziele erinnern. Und das nicht nur im Kopf, sondern eben auch visuell. Damit gehen Ihnen Ihre Träume nicht verloren!

Top Marken bis -70% shoppen