Kuschelecke im Kinderzimmer in verschiedenen Farben mit Panda-Spielsachen

Gerade in unserer lauten, schnelllebigen Welt benötigen wir Zeit zur Entschleunigung – und den richtigen Ort dafür. Ein persönlicher Rückzugsort, an dem wir uns einkuscheln und die Welt um uns vergessen: Die Kuschelecke. Damit Sie sich darin wohlfühlen, sollte diese nach Ihrer Fasson eingerichtet sein. Mit unseren Tipps wird sie Ihr neuer Lieblingsort, an dem die Zeit stillsteht.

So gelingt Ihre Kuschelecke im Handumdrehen

  1. Licht- und Raumgestaltung: Sie denken bei einer Kuschelecke gleich an das Kinderzimmer? Auch als Erwachsener benötigt man einen Ort der Erholung und Geborgenheit. Ideale Räume um eine Kuschelecke einzuplanen sind das Wohn- oder Schlafzimmer, da beide der Entspannung dienen. Sollten Sie ein Bücherwurm sein oder gerne in Zeitschriten stöbern, empfiehlt sich ein Platz in Fensternähe. So können Sie bei Tageslicht lesen oder beim Blick in die Natur Erholung finden. Ansonsten sorgen Bogen- oder Tischlampen für die notwendige Beleuchtung. Möchten Sie in Ihrer Kuschelecke hingegen romantische Stunden zu zweit verbringen? Oder mit Ihren Kleinen kuscheln? Dann zünden Sie mehrere Duftkerzen an: Aromakerzen mit Lavendel- oder Vanilleduft entspannen zusätzlich und hüllen den Raum in warmes Licht.
  2. Gemütliche Sitzgelegenheiten: Soll die Kuschelecke ein Rückzugsort sein oder ein Ort, um gesellige Abende mit der Familie zu verbringen? Für Letzteren eignen sich große Bodenkissen mit einem weichen Samt- oder Stoffbezug. Komplettieren Sie die Ecke mit einem Ensemble aus Kissen in unterschiedlichen Größen, sowie großen Kissen zum Anlehnen. Diese stützen den Rückenbereich und verhindern unschöne Spuren an der Wand. Oder Sie entscheiden sich für einen weichen Hochflor-Teppich aus Wolle oder ein kuscheliges Lammfell.
  3. Moderne Kuschel Corner: In einer modernen Kuschelecke können Sie im Hängesessel die Seele baumeln lassen. Weiteres Plus: Der Raum wirkt offen und luftig. Ein Oversize Teppich darunter wärmt Ihre Füße und bietet Platz für jeden, der sich dazugesellen möchte. Dient Ihre Kuschel- auch als Leseecke? Dann greifen Sie auf den unbestrittenen Klassiker zurück: Den Lesesessel.
  4. Die Outdoor Kuschelecke: Sie verbringen gerne Zeit draußen und tanken in der Natur Kraft? Dann verlegen Sie Ihre Kuschelecke einfach in Ihren Garten oder auf den Balkon! In einer überdachten Ecke sind Sie vor Niederschlag geschützt und Sie können ungestört dem Regen lauschen. Eine romantische Alternative: Sie richten Ihre Kuschelecke mit Bodenkissen, warmen Plaids und kuscheligen Kissen unter freien Himmel ein. So genießen Sie den Blick zu den Sternen.

Diese Wohntextilien dürfen in keiner Kuschelecke fehlen

  1. Samtweiche Wohntextilien

    Gemütlichkeit steht an oberster Stelle: Mit nichts lässt sich diese leichter umsetzen als mit den richtigen Wohntextilien. Der Bezug Ihrer Bodenkissen, des Sessels oder der Matratze sollte flauschig und angenehm auf der Haut sein. Samtbezüge sind weich und verleihen mit schimmernden Seidenkissen einen Hauch von Glamour. Mit einem Baldachin aus dünnem Leinen kreieren Sie eine Kuschelecke wie aus 1001 Nacht.

  2. Beruhigende & natürliche Farben

    Pflegeleichter Stoff oder Wolle sind vielseitig und überzeugen im modernen wie im traditionellen Zuhause. Bestücken Sie Ihre Kuschelecke mit trendigen Decken mit Zopfmuster, oder einem klassischen Plaid in Naturtönen. Da temperaturregulierend, sind flauschige Lamm- oder Schaffelle nicht nur in der kalten Jahreszeit eine eine schöne Ergänzung. Im Winter spenden sie zusätzliche Wärme, im Sommer wirken sie kühlend.

  3. Wohntextilien für Ihre Sommerlounge

    Große Kissen fungieren als Kopfkissen, während runde und viereckige Dekokissen Ihren Kuschelbereich auch dann schmücken, wenn er gerade nicht in Gebrauch ist. Wählen Sie diese aus leichtem Leinen oder Baumwolle und erschaffen Sie eine entspannte Sommer Lounge: Mit grafischen Ethno-Mustern oder unifarben in zarten Cremetönen. Durch seine feuchtigkeitsbindende Eigenschaft wirkt Leinen kühlend und besticht dabei mit einer edlen Optik. Auch schön: Decken und Kissen in Blau- und Weiß-Tönen, die ans Meer und den letzten Sommerurlaub erinnern.

  4. Wandelbare Kuschelecke

    In ruhigen, gedeckten Farben gehalten wirkt die Kuschellounge beruhigend und lässt sich immer wieder neu kombinieren. Wechseln Sie die Kissenhüllen und kreieren Sie im Handumdrehen einen neuen Look! Oder setzen Sie auf knallige, frische Farben wie Orange, Gelb oder Grün und kombinieren dazu Kissen mit Blumen- oder Fruchtdekor. Hier hat schlechte Laune keine Chance!

Kuschelecke für das Kinderzimmer

Gemütliche Liegelandschaft

Eine große Liegefläche ist bei der Kuschelecke im Kinderzimmer unerlässlich: Hier können Sie ausgelassen spielen, schlafen und kuscheln. Große Kissen an der Wand vermeiden Verletzungen beim Spielen und unschöne Flecken, zudem ermöglichen sie Ihrem Kind eine aufrechte Sitzposition.

Unerlässliche Gesellschaft

Zahlreiche Kuscheltiere leisten den Kleinen Gesellschaft und auch Decken, Felle und Kissen dürfen nicht fehlen. Dekokissen mit niedlichen Tiermotiven, den Lieblingshelden oder in zarten Pastelltönen schmücken die neue Kuschelecke im Kinderzimmer.

Für Prinzessinnen & Helden

Für Prinzessinnen bringen Sie einen durchsichtigen Baldachin an, für kleine Tagträumer Wolken, Schmetterlinge oder Sterne. Dann wird die Kuschelecke zum magischer Ort für den Mittagsschlaf oder das abendliche Vorlesen. Dieses wiederum erfordert die richtige Beleuchtung: Eine praktische Klemmleuchte oder Bogenlampe schont die Augen, während kleine Lichterketten beim Kuscheln für sanftes Licht sorgen.

Die Kuschelecke ist der neue Lieblingsort von Groß und Klein. Ob draußen auf der Terrasse oder in einer gemütlichen Ecke indoor: Hier dürfen Sie den Alltag loslassen. Lesen Sie ein gutes Buch oder verbringen Sie wertvolle Zeit mit Ihren Kindern. Mit unseren Tipps ein Ort, den Sie so schnell nicht mehr verlassen möchten!

Top Marken bis -70% shoppen