Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Gäste WC mit Tapete

Ob Sie es glauben oder nicht, Ihr Gästebad ist der Raum, an dem Sie sich dekorativ so richtig austoben können. Gewusst wie! Trotz einer kleinen Grundfläche bietet das Gäste WC allerhand Ideen für eine stilvolle Gestaltung. Damit das kleine Badezimmer aber nicht zu überladen wirkt, sollten Sie von vornherein ein paar Dinge beachten, damit beim Dekorieren nichts schief geht. Erfahren Sie hier schöne Ideen, wie Sie Ihr Gäste-WC einrichten können. Lassen Sie sich von den Tipps und Tricks unserer Wohnexperten inspirieren!

Die Planung – was Sie im Vorhinein beachten sollten

  • Fact 1: Bevor Sie sich ans Shoppen der Badezimmermöbel machen, ist es ratsam, das komplette Bad auszuräumen und von Möbeln und Dekoration zu befreien.
  • Fact 2: Eine Grundreinigung ist nie verkehrt. Wenn das Gäste WC schon einmal leer steht, können Sie vergnügt den Putzlappen schwingen und Ordnung ins kleine Chaos bringen.
  • Fact 3: Ausmessen nicht vergessen! Wer kennt es nicht: Ach, das passt schon! Per Augenmaß mal eben den neuen Waschtisch gekauft? Dass das Interior-Piece am Ende dann auch wirklich perfekt in Ihr Gäste WC passt, ist oftmals ausgeschlossen. Messen Sie daher Ihr Gäste WC aus und notieren Sie sich die Daten.
  • Fact 4: Fertigen Sie einen Grundriss an! Das ist vor allem dann sehr sinnvoll, wenn Sie sich mit einem räumlichen Vorstellungsvermögen eher schwer tun.
  • Fact 5: Um peinliche Momente zu ersparen, denken Sie beim Gestalten des Gästebads immer an die Gäste. Sind Klospülung und Licht leicht zu bedienen? Ist genügend Toilettenpapier vorhanden? Auch ein Badeimer oder eine Mülltüte sollte bereitgestellt werden.

Das darf in keinem Gäste WC fehlen

Grundsätzlich gilt: Je größer die Fläche des Badezimmers ist, desto größer dürfen auch Handwaschbecken, WC & Co. ausfallen. Zur Mindestausstattung des Gäste WCs gehören aber auf jeden Fall:

  • Ein Waschbecken mit Armatur
  • Ein Unterschrank unter dem Waschtisch
  • Ein WC mit Toilettenpapierhalter und Klobürste
  • Ein Badspiegel oder Spiegelschrank
  • Ein Handtuchhaken oder Handtuchhalter
  • Ein Seifenspender
  • Ein Mülleimer

P.S.: Lässt der Platz es zu, können Sie noch weitere Details wie ein Urinal, eine Dusche, zusätzlicher Stauraum usw. ergänzen.

Und wie viel kostet ein Gäste-WC? Eine konkrete Antwort auf diese Frage gibt es leider nicht. Schließlich hängt der Preis auch von vielen Faktoren ab: Die Größe, Ausstattung, ob es sich um einen Neubau oder eine Sanierung handelt und, und und…

Extra-Tipp für ein kleines Gäste WC

Möchten Sie für ein luftigeres Raumgefühl in Ihrer Gästetoilette sorgen, schaffen Ihnen “schwebende” Badmöbel Abhilfe. Im Gegensatz zu bodenstehenden Stücken wirken wandhängende Modelle viel moderner und zeitgemäß. Auch Badezimmermöbel mit filigranen Beinen sorgen dafür, dass das Ambiente locker und leicht erscheint. Weiterer Pluspunkt: Für Sie geht das Putzen dann auch viel, viel schneller!

Die Wandgestaltung: Von Tapeten über Farbe bis zu Fliesen

Trauen Sie sich und bringen Sie an den Wänden in Ihrem Gäste-WC Farbe ins Spiel. Außergewöhnliche Wandfarben wie Dunkelblau, ein schöner Grünton, Anthrazit oder ein gräuliches Rosa verleihen dem Raum Eleganz und einen modernen Look. Wer es gerne exzentrisch mag, der kann eine Wand mit einer pompösen Blumentapete verzieren.

Besonders praktisch sind hingegen Fliesen, da sie einfach sauber zu halten sind. Einen schönen mediterranen Stil zaubern Sie mit Mosaik-Fliesen in blau-weiß. Zudem können Sie Ihre Wände als Galerie nutzen und stilvolle Bilder symmetrisch arrangieren.

Wenn das Gäste WC sehr klein ist, empfiehlt es sich einen Hingucker in kräftiger Farbe zu setzen. Sorgen Sie mit einem Mosaik an der Rückwand des Waschbeckens für mehr Stimmung. Der Klassiker: Wände in Weiß lassen die Gästetoilette größer und luftiger erscheinen.

Extra-Tipp: Fragen Sie sich, ob Ihr Gäste-WC überhaupt Fliesen braucht? Manchmal reicht es bei einem kleinen Bad aus, nur die Fläche rund um den Waschplatz zu fliesen. Aber auch dort, wo viele Hände hingreifen, wie die WC-Spülung und am Boden sind Fliesen empfehlenswert.

Die Aufbewahrung: Viel Stauraum auf wenig Platz

Das Gäste WC beschränkt sich meistens nur auf wenige Quadratmeter – klein aber fein trifft es hier absolut! Damit Sie den Raum nicht mit unnötigen Dingen belasten und ihn optisch noch kleiner erscheinen lassen, sollten Sie Ihre Badmöbel gut überdenken. Zu viele klobige Interior-Pieces verderben hier den Brei und machen Ihr Gästebad zu einer Rumpelkammer. Entscheiden Sie sich stattdessen lieber für praktische Möbel, die multitaskingfähig sind. Ein Hocker oder eine Holzbank im Shabby Chic lädt zum Hinsetzen oder Abstellen von Badaccessoires ein.

Nutzen Sie zudem die volle Wandfläche des Gäste-WCs aus und beanspruchen Sie den Boden nicht für sich. Filigrane Wandregale aus Metall bieten ausreichend Platz für einen Duftdiffuser und hübsch dekorierte Gästehandtücher. Für Kleinigkeiten oder Reserve-Produkte eignen sich Aufbewahrungsboxen in hübschen Designs. Diese sind äußerst praktikabel und schön anzusehen.

Das i-Tüpfelchen: Die richtige Deko für Ihr Gäste WC

  • Eine Duftkerze findet auch im kleinsten Bad Platz und zaubert durch ihren Duft eine sinnliche Atmosphäre.
  • Handtücher regelmäßig wechseln – bringt Abwechslung ohne zusätzlichen Platz zu verbrauchen!
  • Wasserabweisende Tapete anstelle vieler kleiner Deko-Artikel: Schöner Effekt ohne Platz wegzunehmen.
  • Updaten Sie Dinge die schon da sind wie Armaturen: Mit einem Messingwasserhahn! Das verbraucht keinen zusätzlichen Platz. Oder Sie setzen auf eine stylische Waschschale als Absatzwaschbecken aus Keramik, die dazu noch platzsparend ist!
  • Bunte Aufbewahrungsboxen sind nicht nur ziemlich praktisch, gestapelt nehmen sie wenig Platz weg und sehen modern und trendy aus.
  • Große Spiegel an der Wand sind absolute Must-Haves in jedem Badezimmer. Zudem lassen sie kleine Räume größer wirken.
  • Kombinieren Sie verschiedene Stilrichtungen auf eine simple Art und Weise miteinander. So lassen sich kühne Vintage Elemente hervorragend mit Shabby Chic und modernen Deko-Objekten arrangieren.
  • Auch die Beleuchtung sollte im Gäste-WC nicht vernachlässigt werden. Planen Sie mindestens eine Raumbeleuchtung sowie eine Beleuchtung für den Badspiegel ein, die sich im besten Fall seperat schlaten lassen. Auch dimmbare Modelle sind eine gute Idee. Extra-Tipp: Schaffen Sie spannende Highlights, indem Sie auch im Bad auf stilvolle Lampendesigns setzen.
  • Pflanzen sorgen nicht nur für ein besseres Raumklima – sie bringen Leben in den Raum und sind ideal, um farbige Akzente in der Einrichtung zu setzen. Alternativ dazu empfehlen wir Kunstpflanzen, sollten Sie keine Fenster in der Toilette haben.
  • Heißen Sie Ihren Gast willkommen und stellen Sie kleine, nützliche Utensilien wie Taschentücher, duftende Seife, Handcreme & Co. auf dem Waschbecken bereit.

3 Top Tipps für die Deko im Gästebad

  1. Weniger ist mehr! Vor allem, wenn das Gäste WC klein ist, kann zu viel Deko schnell zu überladen wirken. Suchen Sie sich am besten Deko-Objekte aus, die dazu noch einen praktischen Nutzen haben. Das kann zum Beispiel ein schickes Rollo, ein farbiger Heizkörper oder eine schöne Badematte mit Musterung sein.
  2. Wählen Sie für Ihre Dekoration und Accessoires hochwertige Materialien aus. Stimmen Sie diese am besten noch auf die Badarmaturen und den Waschplatz ab. So schaffen Sie schon mit wenigen Elementen einen edlen Look in der Gästetoilette.
  3. Trauen Sie sich und greifen Sie ruhig mal zu extravaganten Pieces im Gästebad! Hier können Sie wirklich Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und das Gäste WC auch mal außergewöhnlicher gestalten.

Lese-Tipp: Auf der Suche nach mehr Inspiration, wie man Badezimmer schön gestaltet? Dann klicken Sie sich unbedingt durch unseren Guide und entdecken Sie coole Tipps & Einrichtungsideen! Und auch zum Thema Wohnung putzen beraten wir Sie gerne!