Lachendes Baby liegt auf Wickeltisch

In den Monaten und Wochen vor der Geburt ist die Freude einfach riesig. Sobald der errechnete Geburtstermin immer näher rückt, steigt aber auch die Aufregung: Hat man an alles gedacht? Fehlt noch irgendetwas? Egal ob Sie super organisiert sind oder noch ein paar Tipps für die Erstausstattung benötigen – es gibt keinen Grund zur Panik! Auch wenn das Baby da ist, lassen sich noch Dinge besorgen. Vieles können Sie auch prima ganz bequem online bestellen. Vor allem der Wickelplatz wird im Babyzimmer mit Sicherheit zum oft aufgesuchten Ort. Damit Sie hier stets alles griffbereit haben und bestens ausgestattet sind, haben Ihnen unsere Interior-Experten die Must-Haves für die Baby-Wickeltisch-Ausstattung zusammengetragen. Lassen Sie sich inspirieren!

Wickelkommode, Wickeltisch oder Wickelaufsatz?

Wenn sich ein Baby ankündigt, schwirren den werdenden Eltern allerhand Fragezeichen im Kopf herum. Gerade in der ersten Schwangerschaft sind viele Frauen unsicher und möchten alles richtig machen. Die gute Nachricht: Einfach tief durchatmen, es wird alles gut! Ein Kind ist etwas ganz Wundervolles. Ist doch klar, dass Sie Ihrem Nachwuchs ein gemütliches Babyzimmer einrichten möchten. Neben dem richtigen Babybett haben Sie auch in puncto Platz zum Wickeln die Qual der Wahl:

  • Wickelkommode: Bietet viel Platz und Stauraum für Strampler, Windeln, Babypflege sowie weiteres Zubehör.
  • Wickeltisch: Ist die simplere Variante der beliebten Kommode und hat ausreichend Platz zum Wickeln. Bodys und Feuchttücher können separat in kleinen Deko-Körben verstaut werden.
  • Wickelaufsatz: Mit einem Wickelaufsatz können Sie in der Regel jede erdenkliche Kommode zum Wickelplatz umfunktionieren. Ist besonders praktisch! Samt softer Wickelauflage wird’s für Ihr Baby besonders bequem.

Tipps für die Grundausstattung am Wickeltisch

  1. Tipp: Ein Muss ist definitiv eine weiche Wickelunterlage. Oftmals ist diese aus hygienischen Gründen mit einer Folie überzogen. Das ist für das Baby nicht gerade der Hit. Denn es ist kalt und für die zarte Babyhaut recht „klebrig“. Hübsche Bezüge für die Wickelauflage, die man waschen kann, sind daher sehr zu empfehlen. Alternativ können Sie aber auch ein weiches Handtuch als Unterlage verwenden.
  2. Tipp: Über dem Wickeltisch bietet sich ein kleines Wandregal super als Babyapotheke an. Zäpfchen, Fieberthermometer oder auch Nagelschere finden hier ein schönes Plätzchen und werden nicht täglich gebraucht.
  3. Tipp: Wenn Sie Ihren Sprössling nachts wickeln müssen, sollten Sie für sanftes Licht am Wickeltisch sorgen. Eine Nachtlampe ist perfekt. So können Sie ausreichend sehen und das grelle Deckenlicht muss nicht eingeschaltet werden. Anschließend können sie beide wieder gut einschlafen.

Praktischer Tipp: Das Wickeln und Anziehen kann für manche Babys recht unangenehm sein. Es gibt halt einfach viel schönere Dinge, die man als kleines Würmchen „machen kann“. Um es Ihrem Liebling auf dem Wickeltisch so angenehm wie möglich zu gestalten, sollten Sie ein wenig Spielzeug parat haben. Oder Sie lassen ein süßes Mobile von der Decke baumeln. Das wird dem kleinen Fratz sicher gefallen.


Das lässt sich sinnvoll in einer Wickelkommode unterbringen

Nicht nur Babypflege lässt sich wunderbar am Wickelplatz aufbewahren. Wenn Sie sich für eine großzügige Wickelkommode entschieden haben, können Sie dort auch Babykleidung entsprechend lagern. So lässt sich Ihr Baby direkt nach dem Baden, Stillen oder Wickeln anziehen:

  • Bodys
  • Spucktücher
  • Kapuzenhandtücher
  • Strampler
  • Schlafanzüge
  • Lätzchen

Extra-Tipp: Windeln sollten Sie stets griffbereit haben. Dafür bietet sich die obere Schublade an. Auch Bodys, Strampler und Söckchen sollten hier Platz finden. Ebenfalls praktisch sind Mullwindeln sowie Kapuzenhandtücher, die in dem Fach darunter gelagert werden können. In der Praxis werden Sie ganz schnell herausfinden, welches System zu Ihnen und Ihrem Baby passt.

Checkliste für die perfekte Wickeltisch-Ausstattung

Falls Sie direkt drauflos shoppen möchten, haben wir Ihnen hier eine Checkliste für die Must-Haves auf Ihrem Wickeltisch im Kinderzimmer zusammengetragen:

  • verschiedene Babysalben (beispielsweise Wundcreme)
  • Babyöl
  • Babylotion
  • warmes (!) Wasser in der Thermoskanne sowie Schüssel
  • Babywattepads/ Einmalwaschlappen/ Waschlappen/ Papiertücher/ Feuchttücher
  • Windeln
  • Wattepads für die Nabelpflege
  • Windeleimer
  • Mobile/ Spieluhr/ Girlande
  • Babyapotheke (Nasentropfen, Fieberzäpfchen, Fieberthermometer, Wundschutzcreme)
  • Nagelschere
  • Heizstrahler/ Wärmelampe (jeweils im Winter)
  • Wickelauflage mit waschbarem Bezug
  • Handtücher
  • Nachtlicht
  • Wickeltasche

Wickeltisch und passende Ausstattung online kaufen bei Westwing

Wickeltische sind keine Kunst für sich! Wenn man erst einmal den Dreh heraus hat und weiß, was der eigene Nachwuchs benötigt, lassen sich oftmals viele Dinge ergänzen oder sogar streichen. Jedes Baby ist anders! Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, finden Sie in unserem Onlineshop bei WestwingNow eine wirklich schöne Auswahl an Wickelkommoden und Zubehör. Von Deko-Körben über Mobiles bis hin zu Wickelunterlagen – hier freut sich das frischgebackene Mami-Herz. Klicken Sie sich ganz in Ruhe durch unser Sortiment. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Shoppen, Einrichten und Dekorieren!