Ordnung schaffen auf dem Schreibtisch

Ordnung ist das halbe Leben, heißt es. Doch an so manchem Arbeitsplatz herrscht gerne mal ein wenig Chaos. Dann muss unbedingt eine bessere Schreibtisch Organisation her. Denn mit einem besser strukturierten, klarer geplanten Schreibtisch geht nicht nur die Arbeit schneller von der Hand, sie macht auch gleich mehr Spaß! Doch wie ordne ich meinen Schreibtisch? Und was gehört unbedingt ins Büro? Unsere Interior-Experten verraten Ihnen 11 Tipps und Tricks zum Schreibtisch aufräumen und neu organisieren.

Tipp 1: Erkennen Sie die Vorteile der Schreibtisch Organisation

Ein aufgeräumter Schreibtisch bringt so manche Vorteile mit sich. Er verbessert nicht nur die Konzentration und Produktivität – man erspart sich auch unglaublich viel Zeit, weil man nicht ewig nach Notizen, Stiften & Co. suchen muss. Außerdem gibt es einen netten Nebeneffekt im Büro: Mit einem organisierten Arbeitsplatz hinterlässt man schnell einen positiven Eindruck auf seine KollegInnen.

Tipp 2: Treffen Sie die richtigen Vorbereitungen

Bevor es an die richtige Schreibtisch Organisation geht, sollten Sie kurz innehalten. Betrachten Sie Ihre momentane Arbeitsstätte und setzen Sie ein paar vorbereitende Maßnahmen um.

  1. Aufräumen und putzen: Räumen Sie den Schreibtisch zunächst einmal komplett frei. Befreien Sie dann die gesamte Arbeitsfläche von Staub und sonstigen Flecken. Dadurch schaffen Sie eine ideale Grundlage, um Ihren Arbeitsplatz einzurichten.
  2. Ausmisten: Im nächsten Schritt sortieren Sie all die Dinge aus, die entweder komplett entsorgt werden können oder einen neuen Ort finden.
  3. Basics platzieren: Jetzt überlegen Sie, wie Ihr Laptop oder Computer stehen soll. Denn schließlich findet ein Großteil der modernen Arbeitswelt am PC statt. Deshalb sollte der Monitor so stehen, dass Sie ihn bequem ansehen können und er trotz möglichem Lichteinfall ein gutes Bild ergibt. Eine funktionale Schreibtisch-Organisation bringt also nicht nur Ordnung in Ihr Chaos, sondern wirkt auch gleichzeitig Rückenschmerzen oder Haltungsproblemen entgegen.
  4. Schreibtisch organisieren: Um den Computer herum können Sie nun die wichtigsten Sachen aufstellen ─ was auch immer Sie brauchen. Stellen Sie sich hier aber bereits die Frage: Was sollte im Mittelpunkt des Schreibtisches stehen und immer griffbereit sein?

Tipp 3: Überlegen Sie sich, welcher Arbeitstyp Sie sind

Arbeitsplatz ist nicht gleich Arbeitsplatz! Tatsächlich hat eine Studie ergeben, dass es unterschiedliche Schreibtisch-Typen gibt ─ welcher sind Sie? Der organisierte Business-Typ oder der chaotische Kreativkopf?

Bei dem organisierten Business-Typen ist die Anordnung der Utensilien genauestens durchdacht und geplant. Alles hat seinen zugewiesenen Platz. Herumfliegende Zettel? Fehlanzeige. Auch persönliche Gegenstände suchen Sie hier vergebens. Dieser Typ beherrscht seine Arbeit perfekt, doch fällt es ihm hin und wieder schwer, Makel seiner Kollegen zu akzeptieren.

Der chaotische Kreativkopf hingegen ist umgeben von Bücherstapeln, Post-its, Terminkalendern und ungespülten Kaffeetassen vom Vortag. Hier kommt die Vielseitigkeit und Kreativität auf jeden Fall zum Ausdruck.

Tipp 4: Räumen Sie Ihre Schubladen auf

Wer kennt es nicht: Schon nach kürzester Zeit sind die Schubladen des Schreibtischs total überfüllt. Stifte und anderer Kleinkram kullert fröhlich vor sich hin. Schluss damit! Sortieren Sie Ihre Schubladen komplett aus. Wischen Sie sie dann aus und ordnen Sie Ihre Dinge von Grund auf neu. In Organizern können Sie nicht nur die Stifte sortieren, sondern überhaupt den ganzen Kleinkram sicher unterbringen. Heftklammern, Tesafilm-Rollen oder Notizblöcke finden hier einen stilvollen Platz.

Tipp 5: Legen Sie ein Ordner-System an

Auf Ablagen können Sie nicht nur alle Zettel, Papiere und Blätter unterbringen ─ Sie können sie auch richtig sortieren und damit den Schreibtisch organisieren. Am besten jede Ablage mit einem Namensschild oder einer anderen Beschriftung versehen und so ihre Funktion klarmachen. Gleichzeitig sollten auch Ordner oder Mappen auf keinem Schreibtisch fehlen. Hier können Sie alle Dokumente in einem eigenen System abheften und müssen nicht mehr ständig nach irgendwelchen Unterlagen suchen.

Tipp 6: Verwenden Sie kleine Helfer zur Schreibtisch Organisation

Als besonders praktisch erweisen sich am Schreibtisch eine Posteingangsschale, Notizzettel sowie ein Papierkorb. Damit nicht sofort wieder eine wilde Unordnung ausbricht, sollten Sie den Schreibtisch nach jedem Arbeiten immer wieder aufräumen. Zudem gibt es viele weitere Helfer, welche die Schreibtisch-Organisation wesentlich leichter machen, dazu zählen vor allem:


Uhr

Eine Uhr macht sich auf jedem Schreibtisch äußerst gut. Gleichzeitig behalten Sie so Ihre Zeit im Auge und können Ihre To-Dos besser einplanen.


Stiftehalter

Schere, Klebestift und Kugelschreiber verschwinden nur zu gerne in den Tiefen der Schreibtischschublade. Mit einem praktischen Stifteköcher haben Sie ab jetzt alle Schreibutensilien sofort griffbereit.

Tipp: Noch mehr praktische Helfer für die Schreibtisch Organisation stellen wir Ihnen auch hier im Video vor:


Jahreskalender

Mit einem stilvollen Jahreskalender vergessen Sie ab jetzt keinen Termin mehr und sind für die nächsten 52 Wochen bestens organisiert. Ob Business Meeting oder Kaffeetrinken bei den Großeltern ─ jeder Termin findet im Kalender seinen Platz.


Briefhalter

Ein echter Klassiker auf dem Schreibtisch ist der Briefhalter. Mittlerweile gibt es zahlreiche stylische Modelle, die gleichzeitig als schickes Deko-Objekt agieren.


Bullet Journal

Ein Bullet Journal ist ein leeres Notizbuch, welches Sie komplett selbst gestalten können. Planer, Kalender, Notizbuch ─ was immer Sie gerade benötigen! In einem Bullet Journal lässt sich das gesamte Leben planen und festhalten!

Tipp 7: Schaffen Sie genügend Stauraum

Mit das Wichtigste für die Schreibtisch Organisation ist ausreichend Stauraum. Ansonsten ist Chaos vorprogrammiert! Bei den Büromöbel sollten Sie darum an geschlossene Schränke, offene Regale, Schubladen und Co. denken. Statt einer klassischen Ablage können Sie auch zu handgemachten Körben aus natürlichen Materialien greifen. Die machen sich sowohl auf als auch unter dem Schreibtisch ziemlich schick! Auch Gitterboxen sind im Regal super praktisch, um einen ordentlichen Look zu zaubern.

Tipp 8: Sorgen Sie für ausreichend Beleuchtung

Eine Tischleuchte mit schwenkbarem Arm ist das A und O auf einem gut organisierten Arbeitsplatz. Die Schreibtischlampe erhellt Ihre Arbeitsstätte und lässt sich individuell auf die Arbeitssituation einstellen. Auf sie sollten Sie darum auch bei einem kleinen Schreibtisch keinesfalls verzichten!

Tipp 9: Testen Sie die Schreibtisch Organisation nach Feng Shui

Schreibtisch organisieren nach Feng Shui? Wie das geht, können Sie bei uns im Video entdecken. Dabei wird der Schreibtisch zunächst einmal in neun Felder aufgeteilt. Dies entspricht dem klassischen Bagua der chinesischen Lehre. Darauf basierend können Sie dann verschiedene Bereiche aktivieren, in die die Energie fließt. Mehr zum Feng Shui Arbeitszimmer erfahren Sie natürlich auch in unserem Artikel dazu.

Tipp 10: Dekorieren Sie den Schreibtisch mit Pflanzen

Besonders luftreinigende Pflanzen sehen nicht nur hübsch aus, sondern verbessern auch das Raumklima. Auf kleine, grüne Mitbewohner sollten Sie daher keinesfalls verzichten. Schließlich braucht das Gehirn frischen Sauerstoff und Grün hat doch auch irgendwie eine beruhigende Wirkung.

Extra-Tipp: Mehr schöne Ideen für die Deko im Arbeitszimmer gesucht? Jetzt in unseren Artikel klicken und inspirieren lassen!

Tipp 11: Bedenken Sie bei der Schreibtisch Organisation auch die Wände

Für ein aufgeräumtes Büro oder Home Office sollten auch die Wände ordentlich wirken! Setzen Sie daher auf eine ruhige Optik und passende Wandfarben, die Sie nicht von der Arbeit ablenken. Gleichzeitig können Sie die Wände aber auch für Ihre Schreibtisch Organisation nutzen – etwa in Form von Stauraum. Wir haben darum ein paar Tipps für die perfekte Wandgestaltung im Arbeitszimmer für Sie zusammengestellt:


Wandregal

Für ein ordentliches Gesamtbild sollten Sie Ihren Schreibtisch nicht allzu vollstellen. Maximieren Sie doch den Platz und verstauen Sie Pflanzen, Bilder und Dinge, die nicht unmittelbar in Ihrer Nähe sein müssen, auf einem schicken Wandregal.


Pinnwand

Auch eine Pinnwand darf bei der Schreibtisch-Organisation auf keinen Fall fehlen. Hier finden Zettel mit wichtigen Terminen und Erinnerungen ihren Platz, aber auch Ihre Lieblingsfotos oder Postkarten. Und das Beste: Sie können sie auch ganz einfach selber machen!


Bildergalerie

Wie gesagt: Der Platz auf dem Schreibtisch selbst ist meist beschränkt. Wer dennoch für schöne Deko im Office sorgen will, kann darum auf die Wände ausweichen. Entweder platzieren Sie ein großes Bild über dem Schreibtisch – oder Sie setzen auf eine schöne Bildergalerie mit verschiedenen Motiven. Achten Sie in dem Fall darauf, ähnliche Rahmen zu verwenden sowie ein einheitliches Farbkonzept.

Checkliste: Top Tipps zur Schreibtisch Organisation im Überblick

  • Leer Räumen: Räumen Sie zunächst alle Gegenstände vom Schreibtisch, bevor Sie mit dem Organisieren beginnen. So verschaffen Sie sich einen Überblick und bereiten eine gute Grundlage für die neue Organisation.
  • Ausmisten: Gehen Sie anschließend jeden einzelnen Gegenstand durch und fragen Sie sich, welchen Sie denn wirklich auf Ihrem Schreibtisch brauchen. Misten Sie auch alle unnötigen Dokumente und Zettel aus.
  • Einordnen: Jetzt geht’s ans Verstauen Ihrer Schreibtischutensilien! Dafür eignen sich verschiedene Organizer und Aufbewahrungsboxen hervorragend. Achten Sie darauf, dass nicht nur Stifte, Büroklammern & Co. einen Platz finden, sondern auch Briefe und wichtige Dokumente.
  • Dekorieren: Unnötiger Kleinkram ist hier fehl am Platz. Verbinden Sie stattdessen dekorative Elemente mit einer praktischen Funktion oder Aufbewahrung. Ein paar Fotos und ein kleine Pflanze sind hier aber trotzdem willkommen.
  • Jeden Abend aufräumen: Damit Sie am nächsten Morgen wieder konzentriert und produktiv in den Tag starten können, sollten Sie Ihren Schreibtisch nach Feierabend unbedingt aufräumen. Schreiben Sie sich noch eine To-Do-Liste, was Sie am nächsten Tag alles erledigen müssen.

Sie wollen Ihr Home Office einrichten oder verschönern? Dann lassen Sie sich doch in unserem Artikel dazu inspirieren! Und auch für das kleine Arbeitszimmer haben wir die besten Tipps für Sie.