Dieser Interior Trend verdreht uns den Kopf. Im wahrsten Sinne des Wortes! Denn gedrehte Kerzen, welche wie Spiralen aussehen, sind aktuell nicht mehr aus stylischen Wohnungen wegzudenken. Sie kommen in allen Farben daher, sind minimalistisch und verspielt zugleich. Vorreiter sind mal wieder die Dänen, die die eingedrehten Kerzen als absolutes Musthave etablieren. Inzwischen gibt es aber nicht nur die beliebten Twisted Candles, auch andere Formen machen das Rennen auf Instagram und Pinterest. Mit dieser einfachen DIY Kerzen Anleitung für Spiralkerzen holen Sie sich im Nu den Skandi-Flair zu Ihnen nach Hause! (P.S.: Links sehen Sie übrigens selbstgemachte Twisted Candles von @_trenderia_)

Trend Kerze 2020: Darum sind gedrehte Kerzen so beliebt

Organische Formen gehören zu den größten Einrichtungstrends des Jahres. Es war also nur eine Frage der Zeit, bevor auch Kerzen ein in runde Formen getaucht werden. Das Besondere an den Twisted Candles: Dank ihrer außergewöhnlichen Silhouette werden sie sofort zum Blickfang in jedem Raum und ähneln fast schon einem Kunstobjekt. Außerdem sind sie in allen möglichen Farben und Ausführungen erhältlich und lassen sich so in jeden Einrichtungsstil integrieren. Sehr beliebt sind zarte Pastelltöne, aber auch Kerzen mit Farbverlauf im Ombré-Look können sich sehen lassen. Wer es ganz clean mag, setzt einfach auf ein schlichtes Weiß oder Creme, wie es @tasselsandfringes gemacht hat:


DIY Anleitung für Twisted Candles

Ein ausführlicheres Video zum DIY der Twisted Candles finden Sie hier:

Für die Twisted Candle benötigen Sie:

  • Hitzebeständigen Behälter
  • Wasser
  • Brett
  • Klarsichtfolie
  • Nudelholz
  • Lange Stabkerzen

Hier finden Sie eine Anleitung zu den gedrehten Kerzen:

  1. Schritt: Warmes Wasser in hohen Behälter füllen

    Füllen Sie dampfendes Wasser in die Schüssel bzw. den hitzebeständigen Behälter. Achten Sie darauf, dass Sie kein kochendes Wasser benutzen, sonst schmelzen die Kerzen zu schnell. Nun die Kerzen in die Schüssel geben und 10 Minuten warten bis sie die richtige Weichheit erreicht haben.

  2. Schritt: Abwaschbare Unterlage vorbereiten

    Nun umwickeln Sie mit der Klarsichtfolie das Brett. Dies bietet Schutz und das Brett muss nicht nachher noch aufwändig gereinigt werden.

  3. Schritt: Weiche Kerzen platt rollen

    Weiche Kerzen aus dem warmen Wasser nehmen und auf die Klarsichtfolie legen. Nun benötigen Sie das Nudelholz und rollen mit einem leichten Druck über die Kerze bis sie die gewünschte Plattheit erreicht.

  4. Schritt: Kerzen vorsichtig drehen

    Drehen Sie nun die Kerzen in die gewünschte Form. Achten Sie beim Drehen darauf, dass Sie behutsam vorgehen, denn sonst bricht die Kerze.

  5. Schritt: Gedrehte Kerze unter kaltes Wasser halten

    Sobald Sie die perfekte Form der gedrehten Kerzen erreicht haben, geht es für sie unter das kalte Wasser, um so die Form zu festigen.


Gedrehte Kerzen dekorieren: So setzen Sie die Trend Kerze in Szene

Twisted Candles finden wirklich überall Platz: Ob im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, im Flur oder im Badezimmer – die gedrehten Kerzen im skandinavischen Stil passen wirklich in jeden Raum. Gemeinsam mit einem Coffee Table Book und einer stilvollen Vase können Sie die Kerze ganz einfach auf einem Couchtisch oder der Fensterbank dekorieren. Ebenfalls auf Beistelltischen, Esstischen oder in Regalen setzen Twisted Candles ein tolles Highlight. Wenn Sie der Trend Kerze komplett die Show überlassen wollen, wählen Sie am bestens mehrere Kerzen in unterschiedlichen Farben und arrangieren diese auf einem großen Kerzenständer oder mehrfachen einzelnen Kerzenhaltern.

Weitere Kerzen Trends

Neben den gedrehten Kerzen haben sich nun auch drei weitere Trends auf den sozialen Medien etabliert:

Dip Dye Kerzen

Egal ob gedrehte Kerzen oder ganz normale Formen: Farbverläufe sieht man jetzt ganz häufig! Der Dip-Dye-Trend kam zunächst durch die Batik T-Shirts in der Mode und hat sich nun glücklicherweise auch in Deko Kerzen durchgesetzt. Diese geben einen fröhlichen und farbenfrohen Hingucker in jeder Einrichtung und lassen sich individuell färben. Mehr zum Thema Dip Dye Kerzen und eine komplette Anleitung, finden Sie hier.

Muschel Kerzen

Die Kerzen des Sommers! Wir sehen diese Muschel Variante an einem langen Sommerabend im Outdoor Bereich oder als sommerliche Deko auf dem Couchtisch brennen. Das Beste an ihnen? Sie sind wirklich leicht selber zu machen.

Das benötigen Sie:

  • 6 saubere Muscheln
  • 8-10 Teelichter
  • Topf und eine hitzebeständige Schüssel
  • Zeitungspapier, um den Arbeitsplatz abzudecken
  • Löffel
  • Spatel zum Umrühren

So geht’s:

  1. Das Wachs der Teelichter aus den Metallförmchen nehmen, den Docht entfernen.
  2. Die leeren Muscheln auf eine ebene Unterlage stellen und den Docht aus dem Teelicht einfach hineinstellen.
  3. Das Wachs in die Schüssel geben und im Wasserbad langsam einschmelzen.
  4. Nun das flüssige Wachs zügig mit dem Löffel in die Muschelschalen verteilen und darauf achten, dass der Docht nicht umkippt.
  5. Abkühlen lassen.

Knoten Kerzen

Neben gedrehten Kerzen machen jetzt auch Knoten-Kerzen die Runde. Diese sehen genauso cool aus, benötigen meistens allerdings keinen Kerzenständer. Denn die geknoteten Kerzen sind kleiner und lassen sich ohne Tablett oder Form auf einem Coffee Table Book stylen. Die Farbauswahl ist aber genauso breit gefächert wie bei den Twisted Candles: Ob rosa, hellblau oder mit Marmor-Effekt – alle Varianten geben Ihrem Interior das gewisse Etwas!

Wir hoffen unsere Infos über den Kerzen Trend Twisted Candles haben Ihnen weitergeholfen. Entdecken Sie doch gerne auch unsere weiteren Artikel zum Thema “Einrichtungstrends“. Sie wollen weitere Deko für Ihr Zuhause kaufen? Melden Sie sich gerne für unseren Newsletter an und erhalten Sie immer eine E-Mail zu den neuesten Sales rund um Einrichtung!