Nie waren die eigenen vier Wände so sehr im Fokus wie aktuell. Schließlich verbringen wir mehr Zeit denn je zu Hause. #stayathome, der Slogan des letzten Jahres, hat den Wunsch nach einem attraktiven Heim verstärkt. Mit der neuen Situation wachsen auch die Ansprüche an die eigene Wohnung oder das Haus: Rückzugs- und Wohlfühlort, Homeoffice und -base für die Familie, Treffpunkt für Freunde. Die Pandemie hat dem Begriff „Zuhause“ neu geprägt – dies spiegelt sich in den Möbeltrends und Wohnideen für das kommende Jahr. Unsere Westwing Interior Experten haben alle News und Informationen zu den neuen Farben, über aktuelle Materialien und Möbel Neuheiten auf den bedeutendsten Interior Messen gescoutet. Lassen Sie sich von den Wohntrends 2022 inspirieren – für Ihr schönstes Zuhause!

1. Trend: Mit soften Farben einrichten

Zarte Beige- und Cremetöne, natürliche Schattierungen von Grün über Khaki bis Braun und Neutrals wie Greige – der Colourcode für 2022 zeigt sich eher zurückhaltend und stimmig. Harmonie und Wohlgefühl, Natürlichkeit und Eleganz. Die soften Farben sind auf dem Vormarsch! Selbst im Allover-Look wirkt das Gesamtbild allerdings überhaupt nicht eintönig, sondern setzt auf einen stilvollen Minimalismus. Klarer Vorteil: Die Trendfarben sind die perfekte Basis für Accessoires und Dekoration!

Tipp: Für Abwechslung sorgen Highlights in der Einrichtung in den Pantone Trendfarben für 2022, denn die Softies lassen sich toll kombinieren mit kräftigen Tönen und ausgewählten Möbelstücken in Kontrastfarben.

2. Trend: Natürliche Materialien für wohnliche Räume

  • Möbel und Accessoires aus Teddyfell und Bouclé: Keypieces auf der letzten IMM Cologne – DER deutschen Messe für Interior! Der kuschelige Trend hat es von unserer Kleidung ins Wohnzimmer geschafft, ob als Sessel oder Hocker, Plaid oder Kissen.
  • Wiener Geflecht: Die luftige Flechtoptik findet sich jetzt nicht mehr nur auf Stühlen. Von Lampen über Kommoden bis hin zu Deko – das Rattangeflecht schmückt zahlreiche Möbelstücke und Accessoires. Obwohl der Ursprung bei traditionellen Stühlen österreichischer Kaffeehäuser liegt, bringt es eine entspannte Prise Boho in die Räume.
  • Holz & Wolle: Natürlicher geht’s kaum. Die Rohstoffe überzeugen weiterhin mit angenehmer Haptik und Lebendigkeit, jetzt edel interpretiert als „Natural Luxury“. Hochwertiges Design und beste Qualität sorgen für Langlebigkeit und kreieren Lieblingsstücke – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit für eine lange Nutzung der Möbel. Hier spielen auch der Recyclinggedanke und nachwachsende Rohstoffe eine immer größere Rolle.

3. Trend: Das Homeoffice bleibt

Home meets Office – die neue Realität bietet neue Chancen, aber auch die ein oder andere Herausforderung. Wer kein separates Arbeitszimmer hat, der verlegt den Arbeitsbereich gerne mal ins Schlafzimmer oder an den Esstisch in der Küche. Unsere Experten raten: Richten Sie sich unbedingt eine schöne Arbeitsecke ein! Das fördert die Produktivität und hilft dabei, Wohnen und Arbeiten besser zu trennen. Oft reicht dafür schon eine ungenutzte Wand oder eine helle Ecke. Angesagt sind jetzt nämlich filigrane und schmale Konsolentische und smarte Möbel, die gleichzeitig schön und funktional sind. Durch Dekoration und Pflanzen lässt sich das Homeoffice in den Raum integrieren, ohne dass nach „Job“ aussieht.

4. Trend: Multifunktionale, modulare Möbel für Flexibilität

Flexibilität ist ein beliebtes Buzzword – auch für die Wohntrends 2022. Die Möglichkeit, Wohnräume zu verändern und immer wieder neu zu gestalten, spricht für Möbel mit mehreren Funktionen oder mit modularen Elementen. So benötigen wir weniger Möbel für unterschiedliche Bedürfnisse. Gleichzeitig wird viel Raum für individuelle Gestaltung geboten.

5. Trend: Die Küche als Zentrum des Zuhauses

Die Küche avanciert immer mehr zum Herzstück der Wohnung. Neben Koch- und Essplatz bekommt sie immer mehr die Funktion als Treffpunkt für Familie und Freunde. Deshalb sollte die Kücheneinrichtung hier gleichzeitig funktional, stylish und gemütlich sein. Wie das gelingt? Mit soften Farbtönen, geschickt eingesetzten Kontrasten, smarten Möbeln und stimmungsvoller Beleuchtung!

Lesetipp: Entdecken Sie auch unsere Küchentrends für 2022.

6. Trend: Verschmelzung der Räume – Ruhe & Balance

Fazit der Wohntrends 2022 ist unter anderem, dass die Abgrenzung der Räume und ihre zugeschriebenen Funktionen verschwimmen. Das Wohnzimmer geht in den Essbereich über, die Küche wird zum Hauptaufenthaltsraum, der Arbeitsbereich steht im Schlafzimmer – wer es schafft, eine optische Klammer zu finden, sorgt für Ruhe und Balance im Zuhause. Das klappt vor allem mit ruhigen Farben, abgestimmten Materialien, viel Natur in Form von Pflanzen und Rohstoffen und kleinen Wohlfühl-Helfern wie Textilien, Kerzen & Co.

Sie möchten Ihren Räumen einen neuen Look verpassen?

Unsere Experten vom Westwing Interior Service beraten Sie gerne bei der Einrichtung Ihrer Räume. Egal, ob Sie nach einem Umzug Beratung wünschen oder die Wohntrends 2022 ausprobieren möchten – hier erhalten Sie Ideen, Tipps und Produktvorschläge von den Profis.

Wir hoffen wir konnten Sie mit den Wohntrends 2022 inspirieren und wünschen viel Spaß beim Umsetzen! Entdecken Sie auch unsere Badezimmer Trends 2022.