Begehbarer Kleiderschrank mit Spiegeln und Pouf in der Mitte

Sie möchten einen Kleiderschrank, der genügend Platz für all Ihre Kostbarkeiten bietet? Komfortabel, geräumig, sauber und stilvoll. So sollte der ideale Schrank für Sie und für Ihn sein. Unsere Interior-Experten verraten Ihnen, wie der perfekte Kleiderschrank aussieht. Den Kleiderschrank auszumisten muss auch nicht lästig sein – mit ein paar kleinen Tipps und Tricks. Einfach den Kleiderschrank ausmisten und mit einem Ordnungssystem anschließend für lange Zeit Ruhe haben. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Viel Spaß!

Schritt für Schritt: Den Kleiderschrank ausmisten

Kennen Sie das: Sie öffnen die Türen Ihres Kleiderschranks und bekommen einen Riesenschreck? Tonnen von Kleidung liegen sinnlos auf einem Stapel im Schrank? Zeit für eine Veränderung! Mit unseren einfachen Tricks sorgen Sie im Nu für Ordnung und Stauraum in Ihrem Kleiderschrank.

  1. Sorgen Sie für eine separate Garderobe. Alternative: Unterteilen Sie Ihren Kleiderschrank in zwei Module.
  2. Verabschieden Sie Sich von Allem, was Sie schon länger nicht mehr getragen haben und Ihnen nicht mehr passt. Hier hilft die 1-Jahres Regel: Was man ein Jahr lang nicht getragen hat, kommt weg. Wirklich.
  3. Auch der Trick mit den umgedrehten Kleiderbügeln verrät, welche Teile Sie schon lange nicht mehr getragen haben. Alle Fashion-Pieces werden auf umgedrehten Kleiderbügeln aufgehangen. Sobald Sie das Kleidungsstück ausgeführt haben, wird der Bügel in die richtige Richtung gedreht. So sehen Sie auf einen Blick, was Sie in der letzten Zeit kein einziges mal anhatten. Davon sollten Sie sich dann aber schleunigst trennen.
  4. Sortieren Sie richtig nach Jahreszeiten. Saisonale Kleidung muss sichtbar und leicht für Sie zugänglich sein.
  5. Unschlüssig bei manchen Teilen? Sortieren Sie die entsprechenden Kleidungsstücke in eine Box und lagern Sie sie unter dem Bett oder im Keller. Wenn Sie die Klamotten nach einem Jahr nicht vermisst haben, werden Sie sie auch nicht mehr anziehen. Diese Sachen dürfen Sie also ebenfalls aussortieren.

Wichtige Fragen, die sich während des Aufräumens stellen sollten:

Haben Sie Ordnung im Kleiderschrank geschaffen, sollten Sie die aussortierte Kleidung natürlich nicht in den Müll werfen. Gut erhaltene It-Pieces lassen sich auf den Flohmarkt oder in Onlinebörsen noch für kleines Geld verkaufen. Zudem können Sie alte Kleidung spenden oder verschenken. Jemand anderes wird sich über die schönen Teile freuen.
Um den Schrank gründlich aufzuräumen, bietet sich der halbjährliche Saisonwechsel perfekt an. Wenn die Winterkleidung den leichten Sommer-Pieces weichen muss, lässt sich dies gleich mit dem Ausmisten verbinden. So bekommen Sie eine Übersicht darüber, was Sie alles besitzen und welche Kleidungsstücke eventuell neu angeschafft werden müssen.
Kleidungsstücke, die deutlich zu klein sind oder Materialien, die schon völlig ausgeleiert oder sogar kaputt sind, gehören aussortiert. Hier hilft auch kein „vielleicht“. Denn diese Fashion-Pieces werden Sie mit Sicherheit nicht mehr ausführen.

Trend Check: Capsule Wardrobe

Eine Capsule Wardrobe ist ein minimalistischer Kleiderschrank mit wenigen ausgewählten Teilen, die sich gegenseitig ergänzen und vielfältig miteinander kombinieren lassen. Key-Pieces in dieser Garderobe sind eine perfekt sitzende weiße Bluse, eine Jeans und ein Trenchcoat.

Das kleine 1×1 für den perfekt eingeräumten Kleiderschrank

  • Fact 1 – Boxen: bieten idealen Stauraum. Es gibt sie aus Leinen, Karton, Acryl und Polypropylen. Kleidung lässt sich darin perfekt in Regalen oder auf dem Dachboden verstauen bis sie in der passenden Jahreszeit wieder herausgeholt werden.
  • Fact 2 – Körbe aus Metall oder Rattan: Von Pullovern und Pyjamas bis hin zu Bettwäsche können Sie hier alles verstauen. Rattan verleiht Ihrem Kleiderschrank einen dezenten Vintage-Look. Metall sorgt für einen schlichten und modernen Touch.
  • Fact 3 – Schubladen oder Kisten: sind ideal für Socken, Unterwäsche, Mützen und andere Accessoires.
  • Fact 4 – Kleiderbügel: bieten Platz für Accessoires wie Taschen und Gürtel und können neben Blusen aufgehängt werden. So räumen Sie Ihren Kleiderschrank platzsparend ein.
  • Fact 5 – parfümierte Seifen: sorgen für einen frischen und hygienischen Duft in Ihrem Schrank.
  • Fact 6 – extra Fach für Schuhe: sollte ebenfalls für Ihre kostbarsten Stücke gesichert werden. 

Lese-Tipp: Entdecken Sie noch mehr Tricks zum Thema “Ordnung im Kleiderschrank“!

Der perfekte Kleiderschrank für Ihn

Genau wie im Kleiderschrank für Sie, sind auch in „seinem“ Kleiderschrank mindestens zwei Module notwendig.

Aufgrund unterschiedlicher Bedürfnisse, sieht die Aufteilung etwas anders aus. Wir zeigen Ihnen, wie der perfekte Schrank für Männer aussehen sollte:

  • Stangen für Hemden und Sakkos: Diese Kleidungsstücke müssen genug Platz haben, damit sie keine Falten bekommen. Die Länge der Stangen sollten deshalb mindestens 100 Zentimeter betragen.
  • Sortieren Sie nach Farben: Ordnen Sie Hemden und Anzüge von hell nach dunkel und schaffen Sie eine praktische Übersicht.
  • Fach für Schuhe: Ihren besten Tretern sollten Sie ebenfalls ein Fach in Ihrem Schrank widmen.
  • Schubladen oder Boxen: Sie sind besonders nützlich für kleinere Kleidungsstücke wie Socken oder Unterwäsche.
  • Tie Racks: Die Krawattenhalter lassen Sich einfach an Schranktüren oder den Seitenwänden Ihres Schrankes befestigen.

Stöbern Sie durch unsere Auswahl auf WestwingNow und vereinen Sie stilvolles Design mit praktischer Aufbewahrung. Kleiderschrank ausmisten war noch nie so einfach!


Lese-Tipp: Steht der Frühjahrsputz nach dem Ausmisten an? Dann klicken Sie doch in unseren Artikel dazu mit wertvollen Tipps!