Adventskalender auf weißem Esstisch

Der Adventskranz steht wie kaum eine andere Weihnachtsdeko für die schönste Zeit im Jahr und versüßt uns die Wartezeit auf den Heiligabend. Vier Wochen lang freuen wir uns auf Weihnachten und treffen langsam Vorbereitungen für das große Fest. Die Adventssonntage gehören zu ganz besonderen Tagen. Viele Familien zelebrieren gemeinsam das Anzünden einer neuen Kerze auf dem Adventskranz. Besonders familiär wird der Advent, wenn Sie den Adventskranz selber machen. Hier können Sie Ihr persönliches Stilgefühl zum Ausdruck bringen. Das Stecken des Kranzes ist nicht schwer. So können auch die Kinder beim Basteln mithelfen.

Wir von Westwing möchten jedes Zuhause zu einem gemütlichen Ort machen. Deshalb haben wir die schönsten Ideen für die Dekoration zur Adventszeit für Sie gesammelt. Und natürlich zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie einen Adventskranz basteln und welche Materialien Sie für das selbstgemachte Adventsgesteck benötigen. Sie werden überrascht sein, wie leicht Ihnen diese persönliche und gleichzeitig stilvolle Deko gelingt!

Adventskranz selber machen: Die wichtigsten Materialien

Um Zuhause einen Adventskranz selbst machen zu können, benötigen Sie natürlich nicht nur Inspiration für eine gelungene Deko. Auch hilfreiche Tipps für alle notwendigen Materialien erleichtern das Stecken. Damit Ihr vorweihnachtliches DIY-Projekt gelingt, haben wir die wichtigsten Materialien für Sie zusammengefasst. Jetzt kann nichts mehr schief gehen!

Materialien zum Adventskranz basteln:

  • Kranz aus Zweigen: Zum Adventskranz selber machen benötigen Sie einige dünne Zweige, wie zum Beispiel Birkenreisig oder Weide, die Sie dann zu einem Kranz weben. Deutlich unkomplizierter ist ein gekaufter Rohling aus Stroh oder Styropor, den Sie mit Hilfe von Basteldraht mit grünen Ästen selbst gestalten. Besonders gut eignen sich hierfür klassische Tannenzweige, die man entweder im Wald sammeln oder beim Floristen kaufen kann. Unser Tipp:  Sie haben die Möglichkeit im Wald schöne Zweige in verschiedenen Größen vom Boden aufzusammeln? Achten Sie hierbei darauf, dass die Äste noch frisch sind, damit das Adventsgesteck die Vorweihnachtszeit unbeschadet übersteht. Beim Adventskranz basteln können natürlich Zweige in verschiedenen Größen und Sorten miteinander kombiniert werden. Die Äste der Scheinzypresse oder Nordmanntanne halten beispielsweise im Vergleich zu anderen Nadelhölzern lange und pieksen beim DIY nicht allzu stark in die Finger.
  • Adventskerzen: Ein Must-have zum Weihnachtskranz Basteln sind natürlich vier schöne Kerzen. Hier sind dicke Adventskerzen ideal, schließlich müssen diese vier Wochen durchhalten. Es gibt auch spezielle Adventskerzen-Sets mit vier unterschiedliche Kerzengrößen. Die Kerze für den ersten Advent ist dabei viel größer als die für den vierten Advent, da diese jede Woche erneut angezündet wird. Klassische Kerzenfarben für den Adventskranz sind Rot, Weiß, Gold oder Silber. Je nach Geschmack sehen aber auch violette, grüne oder gelbe Kerzen schön auf dem Adventsgesteck aus.
  • Weihnachtsdeko: Das Schöne an jedem DIY-Trend ist, dass Sie sich kreativ ausleben und selbst tolle Werke erschaffen können. Ein selbstgemachter Adventskranz verleiht jedem Gesteck eine persönliche Note. Sie brauchen ein paar Adventskranz Ideen für die Verzierung? Zum Adventskranz Dekorieren eignet sich alles, was Sie in Weihnachtsstimmung versetzt. Kleine Christbaumkugeln, Schleifen, Kunstschnee, Tannenzapfen, Nüsse, Strohsterne oder Beeren sind schöne Elemente auf selbst gebastelten Adventsgestecken.

Step by Step zum schicken Adventsgesteck

Natürlich kann man schöne Adventskränze auch kaufen. Persönlicher wird die weihnachtliche Deko jedoch, wenn man die Adventsgestecke selber macht. Anstatt einen klassischen Adventskranz zu wählen, können Sie auch ein längliches Adventsgesteck basteln und dieses in der Mitte Ihrer Festtafel platzieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt Ihren persönlichen Adventskranz selber kreieren:


Adventskranz selber machen Schritt für Schritt erklärt:

  1. Schritt

    Besorgen Sie alle notwendigen Materialien für den DIY Adventskranz. Wichtig sind ausreichend grüne Zweige, Basteldraht und ein Kranz-Rohling aus Stroh oder Styropor. Falls Sie ein längliches Adventsgesteck basteln möchten, können Sie auch einen Block aus Steckmoos verwenden.

  2. Schritt

    Beginnen Sie damit, den Kranz-Rohling mit Zweigen zu umwickeln. Am besten starten Sie außen am Adventskranz und legen die Äste wie Dachziegel übereinander. Gehen Sie versetzt vor und fixieren Sie die Zweige mit Hilfe von Basteldraht am Adventskranz.

  3. Schritt

    Schneiden Sie eventuell überstehende Zweige mit einer Gartenschere ab und füllen Sie Löcher mit kleinen Zweigen auf.

  4. Schritt

    Nun folgen die Kerzen auf dem Adventskranz! Verwenden Sie hierfür am besten spezielle Kerzenhalter, deren Spitze Sie in den Adventskranz stecken. So stehen die Kerzen fest und sicher. Wählen Sie vier Adventskerzen in einer Farbe aus oder variieren Sie das Design, indem Sie unterschiedliche Nuancen einer Farbfamilie verwenden. Das lässt Ihren Adventskranz modern wirken und bleibt dennoch eine traditionelle Weihnachtsdeko.

  5. Schritt

    Zuletzt werden die Accessoires hinzugefügt. Diese können entweder mit Draht umwickelt oder mit einer Heißklebepistole befestigt werden. Viele Deko Gegenstände, wie Mini-Christbaumkugeln oder künstliche Beeren können bereits mit einem Draht an der Unterseite gekauft werden. Verteilen Sie die Dekoration gleichmäßig über den Kranz, sodass er von allen Seiten schön anzuschauen ist. Diese Arbeit kann auch gut von Ihren Kindern übernommen werden, wenn Sie diese in den Bastel-Prozess integrieren möchten. Fertig ist der selbstgemachte Adventskranz!

Bastel Tipp: Kranz-Rohling

Wer Spaß am Adventskranz basteln hat und einen Schritt weiter gehen möchte, kann auch den Kranz-Rohling selbst binden. Dazu benötigen Sie frisch geschnittene Weiden Ruten, die Sie entweder selbst im Wald sammeln können oder beim Floristen Ihres Vertrauens erhalten.

Tipp: Lassen Sie die Äste über Nacht im Wasser stehen, damit sie elastisch genug sind, um sie gut weiterverarbeiten zu können.

  1. Um aus den Weidenruten einen Adventskranz selber zu machen, sollten Sie damit beginnen, einen Ast zu einem Kreis zu formen. Fixieren Sie die Enden ausreichend mit Draht. In diesem Schritt bestimmen Sie, welchen Durchmesser das spätere Adventsgesteck haben wird. Überlegen Sie sich beim Adventskranz selber basteln deshalb am besten vorab, wo das schöne Stück am Ende seinen Platz haben soll.
  2. Ist der Grundkreis geschaffen, wird der nächste Ast in voller Länge um die erste Rute gewickelt. Die Enden können jeweils mit Draht befestigt werden oder geschickt im Geflecht eingebunden sein. Wiederholen Sie den Prozess, bis Sie mit der Dicke des Adventskranzes zufrieden sind.
  3. Um die gewünschte Dichte der grünen Äste zu optimieren, können Sie den Rohling mit zusätzlichen grünen Zweigen bestücken und diese einfach in die Zwischenräume der Weiden schieben. Alles gut fixieren und schon ist Ihr eigens gebastelter Adventskranz-Rohling fertig!

Verwenden Sie zum Adventskranz basteln unbedingt grünen Wickeldraht. So verhindern Sie, dass man den Draht später zwischen den Ästen und Zweigen erkennen kann.

DIY Eukalyptus Adventskranz

Den Adventskranz selber zu machen bringt Sie dieses Jahr mit Sicherheit in die richtige Weihnachtsstimmung! Also lassen Sie die Vorweihnachtszeit beginnen und erfreuen Sie sich an Ihrem kleinen DIY-Projekt. Die passende Deko für Ihren Kranz finden Sie in der stimmungsvollen Auswahl auf WestwingNow. Entdecken Sie unsere Stilwelten und lassen Sie sich zu außergewöhnlichen Adventskränzen inspirieren.

Sie möchten noch mehr Ideen rund um das Thema Adventskranz-Deko? Dann klicken Sie hier und entdecken Sie festliche Tipps und Tricks unserer Interior Experten.

Top Marken bis -70% shoppen