Schlafzimmer mit französischen Möbeln

Man muss nicht unbedingt französisch sprechen, um dieses Land und seine Kultur zu lieben. Schließen Sie die Augen und denken Sie an Frankreich. Abgesehen von Klischees wie dem Baguette, Käse und Wein denken wir beim Stichwort Frankreich an die magische Anziehungskraft und die Lichter der Hauptstadt Paris. Auch die Leichtigkeit und die Meeresluft an der Côte d’Azur und an unzählige kulinarische Highlights kommen sofort in den Sinn. Laissez-faire und savoir-vivre  sind die zwei Schlüsselwörter eines Phänomens, das uns beeindruckt: Französischer Stil. Dieser begegnet uns in den Straßen von Paris, wenn wir das bunte Treiben in den Straßencafés beobachten. Oder er springt uns ins Auge, wenn wir auf der Straße eine Französin erblicken, die scheinbar ohne Anstrengung so umwerfend aussieht. Oder er spielt sich vor unserem inneren Auge ab, wenn wir voller Bewunderung die Lebensfreude der Menschen in der Provence wahrnehmen.

Die französische Sprache und französische Möbel beeindrucken uns mit ihrem Stil und ihrer Eleganz. Aber nicht nur die Franzosen können diesen Stil leben! Denn wir holen ihn zu uns nach Hause. Und kreieren mit den neuesten Trends wunderschöne Traum-Orte rund um französische Möbel.

Was genau ist der französische Stil?

Französisch Wohnen und Französischer Stil ist kaum fassbar, subtil und nicht so einfach nachzuahmen. Französische Möbel in unseren Wohnungen erlauben es ein kleines Stück dieses Lebensgefühls in unseren Alltag zu holen. Denn authentisches Wohnen auf Französisch ist vor allem eins: Nicht zu perfektionistisch! Ein wichtiger Bestandteil französischen Stils ist die Attitude des „je ne sais quoi“ – damit ist eine lässige, aber niemals nachlässige Gleichgültigkeit gemeint. Diese kommt in der französischen Mode ebenso stark zum Ausdruck, wie beim französischem Wohnen. Auch das „laissez-faire“, das so viel bedeutet wie das Sich treiben lassen, spielt beim französischen Stil eine große Rolle. Denn französische Möbel lassen sich von derselben Leichtigkeit tragen.

Unsere liebsten französischen Stilrichtungen im Überblick

Noch dazu kann man nicht einen französischen Wohnstil eingrenzen. Es gibt viele unterschiedliche bezaubernde französische Deko, die den jeweiligen Regionen Frankreichs entsprechen. Und wir zeigen Ihnen unsere Favoriten!

Der Pariser Wohnstil

Pariser Inneneinrichtung ist in höchstem Maß design-orientiert, edel, cool und von Stilmix gekennzeichnet. Eine typische Pariser Wohnung mit französischen Möbeln liegt in einem immeuble haussmannien – also einer Wohnung aus der Hausmann Zeit. Außerdem zeichnet sich diese durch hohe Decken, Flügeltüren in Kassettenoptik, wunderbare Holzparkett-Dielen und einen offenen Kamin mit einem überdimensionierten antiken Spiegel darüber aus. Das immeuble haussmannien ist ein typisches Pariser Wohnhaus mit Altbauwohnungen und stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit revolutionierte der damalige Präfekt Haussmann unter Napoleon den Städtebau. Das Pariser Stadtbild, wie wir es heute kennen, prägte Hausmann immens. Dies ist für viele der typische französisch Stil.

Die Pariser Altbauwohnung bietet einem Rahmen, in den vor allem barocke, romantische und verspielte Möbel und Accessoires passen. Opulente Polstermöbel mit Samtbezug und geschwungenen Beinen, schwere Stoffgardinen in Überlänge mit Quasten und Boxspringbetten mit Kissen- und Überwurf-Overload harmonieren hier perfekt. Ausgewählten Designerstücke, scheinbar zufällig platzierten Wohnaccessoires, frische Schnittblumen und cleane Elementen lassen den französischen Stil nicht zu überladen wirken. Dieser Style erlaubt auch zentral- und nordafrikanische Deko-Elemente. Denn diese Regionen sind historisch tief mit der französischen Kultur verbunden. Und spiegeln einen wichtigen Teil des Pariser Lebens wieder.

Achten Sie bei Farben und Materialien stets darauf, dass diese sehr edel wirken. Pastelltöne, Altweiß, schimmernde Highlights in Gold und Silber, sowie Stoffe aus Samt, Seide oder Baumwolle liegen hier im Fokus.

Der Stil der Provence

Mit einer Einrichtung wie in der Provence holen Sie sich das ganze Jahr über das köstliche Gefühl mediterraner Lebensfreude nach Hause! Wie im Süden üblich, sind Häuser in der Provence im Bungalow-Stil gebaut, mit Steinfliesen ausgelegt und mit bodentiefen Fenstern und bunten Holzläden ausgestattet. Dies klingt wie ein malerisches Idyll, von dem wir die meiste Zeit nur träumen können. Und das uns sofort in den Fernweh-Modus verfallen lässt!

Im meist weitläufigen Garten ist ein Swimming Pool eingelassen und unter Pinien- und Zedernbäumen sitzen die Hausherren in romantischem Gartenmobiliar aus Eisen. Dort genießen die Einheimischen nach getaner Arbeit das milde Wetter und das vorzügliche lokale Essen.

Typische Einrichtungselemente nach dem französischen Stil sind provençalische Stoffe, die als Meterware auf den lokalen Märkten erhältlich sind. Diese leuchten meisten in kräftigen Farben wie Gelb, Grün, Blau, Rot und Orange. Muster und mediterrane Motive wie stilisierten Oliven und Lavendelblüten verzieren das Material. Diese Stoffe werden zu Tischdecken, Vorhängen, Bettwäsche und Überwürfen verarbeitet und schmücken das ganze Haus in französisch-bezauberndem Flair.

Aber nicht nur diese Stoffe, auch provençalisches Geschirr steht für südfranzösischen Wohnstil. Dazu gehört nicht nur weißes Porzellan, das mit den gleichen Motiven bedruckt ist wie die Textilien. Sondern auch Amphoren, Schalen und Töpfe aus rötlicher Terrakotta. Dieser versprühen den Charme der Provence. Mit Pflanzen-Deko aus Lavendel, Rosmarin und weiteren herbes de Provence setzen Sie außerdem schöne südliche Akzente. Diese können Sie in kleinen Aluminium-Übertöpfen auf der Fensterbank oder französischen Möbeln platzieren. Der Stil der Provence ist der ultimative französische Landhausstil!

Der Stil der Bretagne

Die Bretagne ist traditionell eine Fischergegend. Dementsprechend erstrahlen auch die Behausungen dieser Region in französisch-maritimer Stil. Hier zeigt sich der französische Einrichtungsstil in seiner raueren Art. Die Bretagne ist hart, aber herzlich. Genau das soll die entsprechende französische Inneneinrichtung auch ausstrahlen.

Französische Holzmöbel im Shabby Chic-Look liegen hier voll im Trend. Einrichtungsgegenstände, die aus angespültem Treibgut gefertigt und einen rauen Vintage-Charme versprühen, unterstützen die französischen Landausmöbel perfekt. So repräsentieren Sie den französisch-bretonischen Wohnstil ideal.

Eine Farbgebung des Raumes in zarten, matten Blautönen, gemixt mit weiteren zurückhaltenden Pastellfarben untermalt das maritime Flair. Deko-Elemente wie schöne Flaschen in unterschiedlichen Formen und kleine Accessoires wie Segelschiff-Modelle oder Deko-Leuchttürme sind Highlights, die den Look abrunden. Auch hier gilt: französische Möbel leben von dem Unperfekten!

Textilien aus Leinen, alte Holztruhen und Kissen, die mit maritimen Motiven wie Ankern oder Leuchttürmen bedruckt sind, sind weitere tolle französische Deko-Ideen. Streifen greifen das französisch-bretonische Ringelshirt der Seemänner auf und können als Akzent an der Wand oder auf Textilien und Accessoires ein wahrer Eyecatcher sein. Auch können Sie ein ländliches Tablett aus Holz im Used-Look aus Aluminium oder Emaille verwenden. Platzieren Sie dieses auf einem Beistelltisch und schmücken Sie es mit Muscheln, Einweckgläsern mit Sand und frischen Blumen. Das lässt uns fast glauben, ein Meeresrauschen in unseren vier Wänden zu hören!

Französische Möbel und die passende französische Dekoration reichen nicht aus, denn auf Savoir Vivre kommt es an! Die französische Lebensart kann mit den richtigen Kniffen auch Ihre Wohnung durchfluten. Holen Sie sich den beliebten Stil nach Hause und genießen sie das Leben auf die französische Art!

Top Marken bis -70% shoppen