Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Gemütliches Wohnzimmer mit gedecktem Tisch auf eiem Teppich und Kamin, dazu viel Weihnachtsdeko wie ein Kranz und ein geschmückter Baum

“O Tannenbaum, O Tannenbaum, wie schön sind deine Blätter”. Schon bald lässt der Glanz der Weihnachtsdekoration sämtliche Straßen und Wohnungen erstrahlen. Hach, wie schön kann dieses Fest denn nur sein?! Wir legen dabei gerade auf eine festliche Dekoration im Wohnzimmer viel Wert. Hier darf es dann ruhig etwas mehr Deko sein! Vor allem so wundervolle Dinge wie den Adventskranz und hübsche Objekte lassen sich in diesem Raum effektvoll platzieren. Unsere Interior-Experten verraten Ihnen daher die besten Tipps und Tricks für ein weihnachtliches Dekorieren in Ihrem Wohnzimmer! So bleibt uns nur noch eins zu tun: Ihnen eine wundervolle Weihnachtszeit zu wünschen.

Tipps zum Wohnzimmer weihnachtlich dekorieren

  • Legen Sie sich pro Ecke auf zwei Farben fest.
  • Fügen Sie immer auch natürliche Elemente wie Tannenzweige hinzu, diese lockern die Deko etwas auf.
  • Lichter dürfen nie fehlen – setzen Sie auf Kerzen, Lichterketten & Co.
  • Auffällige, kitschige Formen wie Engel brauchen dezente Formen und/oder Materialien.
  • Wer früh weihnachtlich dekoriert, ist glücklicher! Denn laut Studien löst Weihnachtsdeko Glücksgefühle aus.

Ideen für die Wohnzimmer Deko zu Weihnachten

Das Wohnzimmer Dekorieren ist besonders saisonal eine echte Herausforderung, weil es so viele Möglichkeiten gibt. Das sind beliebte Ideen, um das Wohnzimmer weihnachtlich zu dekorieren:

  • Weihnachtliche Tischdeko: Zu den Highlights einer weihnachtlichen Tischdeko zählen kitschige Accessoires wie Engel, Sterne und Rentiere. Aber auch Naturelemente wie Tannenzapfen und Zweige, zum Beispiel in Gläsern dekoriert, sowie weihnachtliche Servietten. Mehr Tipps dazu finden Sie in unserem Styleguide zur weihnachtlichen Tischdeko. Natürlich gilt das auch für den Couchtisch!
  • Baumdeko: Nicht zu viel und nicht zu wenig! Damit Ihr Tannenbaum nicht zu kahl, aber auch nicht zu überladen wirkt, gibt es diese Faustregel: 10 bis 15 Weihnachtskugeln pro 1/4 Meter. Noch mehr Must-haves zum Weihnachtsbaum Schmücken finden Sie in unserem Baumdeko-Guide.
  • Fensterdeko: Ob romantischer Kranz aus Mistelzweigen vor dem Fenster oder leuchtende Kerzendeko auf der Fensterbank – eine weihnachtliche Dekoration gehört einfach dazu.
  • Weihnachtsfiguren: Rentiere, Engel & Tannenbaumfiguren, es gibt ein paar kleine Mitbewohner, die sich in der Weihnachtszeit in unseren vier Wänden ziemlich wohlfühlen.
  • Adventskränze: Um die gesamte Familie in eine festliche Stimmung zu versetzen, ist eine gelungene Adventsdeko ein wichtiger Teil des Wohnambientes. Vor allem ein Adventskranz lässt die Vorfreude ins Unermessliche steigen. Finden Sie weitere Tipps für Ihren Weihnachtskranz in unserem Adventsdeko-Artikel!
  • Weihnachtliche Wohntextilien: In der kalten Jahreszeit darf es gerne kuschelig und gemütlich zugehen. Dafür sind Deko-Kissen und flauschige Decken mit modernen Weihnachtsmotiven einfach fabelhaft.
  • Mit Farben dekorieren: Grün, Rot und Gold – das kann manchmal schon genug sein, um weihnachtliche Stimmung zu erzeugen!

Tipp: Stimmen Sie die Deko im Wohnzimmer vom Stil her aufeinander ab – ob modern, klassisch oder kitschig. Es sollte ein roter Faden vorhanden sein!

Das Farbkonzept: Das Wohnzimmer weihnachtlich dekorieren

Klassiker, die farbtechnisch zu Weihnachten immer gehen: Rot, Gold und Grün. Denn dieses sympathische Trio wirkt zeitlos und steht wie kein anderes Farbkonzept für das Fest der Liebe. Wer es allerdings ein wenig moderner und stylischer mag, kann die diesjährige Weihnachtsdeko doch einfach mal in einem monochromen Schwarz-Weiß Look halten. Perfekt für alle Minimalisten! Mit natürlichen Materialien, wie Holz, Bast und Stroh in gedeckten Erdtönen kommen auch echte Naturburschen oder Modern Natural Fashionistas auf ihre Kosten. Blau und Weiß im Mix mit Rot bietet sich hingegen für Fans des maritimen Chics an. Besonders schön machen sich verschiedene Blautöne übrigens zu festlichem Silber oder ganz romantisch zu farblichen Highlights in Rosa.

Kreativ: Das Wohnzimmer weihnachtlich dekorieren mit alltäglichen oder gesammelten Gegenständen

Wir lieben es, elegante Weihnachtsdeko zu shoppen, die unserem Zuhause ein festliches Ambiente verleiht! Allerdings lassen sich die vier Wände auch ganz einfach mit alltäglichen Gegenständen oder Dingen aus der Natur aufhübschen. Vor allem das Thema Upcycling spielt seit einigen Jahren in puncto Weihnachtsdeko eine zentrale Rolle. Getreu dem Motto: Alte Gegenstände zu Deko machen, avancieren Glühbirnen mit ein wenig Bastelkleber, buntem Papier und Draht zu effektvollen Anhängern.

Und wie sollte es anders sein – auch die Natur hat einige tolle Materialien zu bieten, die die Weihnachtsdeko bereichert. Beim nächsten Waldspaziergang heißt es also: Augen offen halten! Sammeln Sie Tannenzapfen, Laub & Co. und basteln Sie daraus Ihre ganz persönliche Weihnachtsdeko. Mit kleinen Ästen lassen sich glitzernde Kristall-Sterne zaubern oder aber Sie gestalten einen Mistelkranz. Der ist ein absolutes Muss für jedes Weihnachtsfest und lässt sich zum Beispiel auch in einem Regal dekorieren. Lese-Tipp: Lesen Sie alles über Wohnzimmer Regale in unserem Artikel dazu!

Falls Sie eine Laterne als Outdoor-Deko haben, können Sie auch diese ideal zur Weihnachtszeit ins Wohnzimmer verlegen. Einfach eine Lichterkette ins innere drapieren und fertig ist ein echtes Weihnachtsdeko-Highlight! Und mit einer Lichterkette können Sie auch alte Flaschen Dekorieren und somit für weihnachtliches und gemütliches Ambiente sorgen!

DIYs für das Fensterbrett

Fenster bieten nicht nur durch das Fensterbrett optimalen Platz für weihnachtliches Dekorieren, sie sind auch das Aushängeschild nach draußen. Gerade leuchtende Elemente kommen hier abends optimal zur Geltung.

Deko-DIY: Das Sternenlicht basteln

DIY: Die gemixte Fensterbrett Deko

Das Esszimmer oder den Esstisch weihnachtlich dekorieren

Eine stilvolle Inspiration zur weihnachtlichen Tischdeko bietet Westwing-Gründerin Delia. Ein paar grüne Zweige und Kerzen sowie weihnachtliche Serviettenringe in Gold reichen schon, um den Tisch in Szene zu setzen:

DIY: Adventskalender zum Wohnzimmer weihnachtlich dekorieren

Die Vorfreude auf das große Fest begleitete uns durch die ganze Kindheit, auch heute noch möchten wir nicht auf einen Adventskalender verzichten. Bereiten Sie auch Ihren Liebsten eine kleine Freude und werden Sie kreativ – denn auch der Adventskalender ist als Wohnzimmer Deko zu Weihnachten einsetzbar. Eine Schnur mit 24 angebrachten Täschchen oder Stiefeln aus Filz bietet dazu ausreichend Platz. Somit zaubern Sie einem lieben Menschen jeden Tag mit einer süßen Aufmerksamkeit ein Lächeln ins Gesicht. Der DIY Adventskalender macht sich dann besonders gut über dem Kamin oder als weihnachtliche Fensterdeko. Sie können die Päckchen einzeln dekorieren, aber auch an einer Schnur aufhängen und anschließend an einem Kleiderbügel befestigen. Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt!

Online shoppen: Die schönsten Produkte zum Wohnzimmer weihnachtlich dekorieren

Für die Tischdeko:

Für den Baum:

Für den Rest:

Lese-Tipp: Sie brauchen mehr weihnachtliche Deko-Inspiration? Dann lesen Sie doch auch unseren Artikel zu Tamara Gräfin von Nayhauß. Und wenn Sie sich allgemein für Wohnung Dekorieren interessieren, klicken Sie hier rein!