Köstliche Osterrezepte

Suchen Sie noch das gewisse Etwas für Ihren Ostertisch? Dann haben wir hier köstliche Osterrezepte zum Nachbacken!

Osterbacken Rezepte Hasen im Glas

Karins zuckersüße Häschen von ihrem Blog Lisbeths

HASE IM GLAS UND HASE AM STIEL

Zutaten Mürbteig:

  • 250 Gramm Mehl
  • 125 Gramm feinster Zucker
  • 125 Gramm kühle Butter
  • ein Ei
  • Prise Salz

Weitere Zutaten für Hasen am Stiel:

  • Lollistiele
  • Rosa-Pfeffer-Schokolade
  • Royal Icing (je nach Geschmack)

Variante 1: Hasen im Glas

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten und in Frischhaltefolie für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit Wunschmotiv, z.B. Osterhase ausstechen.
Unter Beobachtung ca. fünf bis acht Minuten backen.

Variante 2: Hasen am Stiel

Auch hier muss ein Mürbteig wie oben zubereitet werden. Es wird empfohlen eine etwas größere Ausstechform wie in Variante 1 zu verwenden.
Die Hasen am Stiel werden mit Royal Icing verziert und mit geschmolzener Rosa-Pfeffer-Schokolade gefüllt.
Den Lollistiel auflegen, kurz antrocknen lassen und Hase Nummer zwei drauf kleben.
Über Nacht trocken lassen, hübsch verpacken, verschenken oder selber naschen.

Köstliche Osterrezepte Hefe Hase
Lustige Hefehasen von Bloggerin Vera von Nicestthings

HEFEHASEN

Zutaten:

  • vier Tassen Mehl
  • ein Pack Trockenhefe
  • 1 ¼ Tassen Milch
  • eine halbe Tasse Butter
  • eine drittel Tasse Zucker
  • einen halben Teelöffel Salz
  • zwei Eier
  • zwei Esslöffel geriebene Orangenschale aus dem Päckchen

Zwei Tassen von dem Mehl mit der Hefe in einer Schüssel vermischen und zur Seite stellen. Milch, Butter, Zucker und Salz in einem mittelgroßen Topf vermischen und vorsichtig erwärmen, bis die Butter gerade so geschmolzen ist. Nicht kochen! Die warme Milchmischung zur Mehl-Hefe-Mischung geben. Mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig verkneten. Die Eier und die Orangenschale mit einarbeiten. Nun die restlichen zwei Tassen Mehl dazugeben und den Teig weiterrühren, bis dieser gerade so nicht mehr klebt. Bei Bedarf mehr Mehl nehmen. Dann noch ca. fünf Minuten mit den Händen kneten, der Teig soll elastisch sein. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt in einer Schüssel bei Zimmertemperatur eine Stunde gehen lassen. Wenn er doppelt so groß geworden ist, mit der Faust eindrücken.

Den Teig portionsweise auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. fünf Millimeter dick ausrollen. In ca. zwei Zentimeter breite Streifen schneiden. Streifen zu einer Wurst rollen und wie auf der Arbeitsfläche zu einem engen U formen. Den linken Teil vom U über den rechten legen, dass eine Art Aids-Schleife entsteht. Dann den nun unten liegenden Strang nochmal über den oberen legen. Die überstehenden Teigzipfel als Hasenöhrchen in Form kneifen oder schneiden. Aus Teigresten kleine Kugeln drehen und diese als Hasenschwänzchen andrücken.

Häschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. zwölf Minuten bei 190 Grad Ober- und Unterhitze backen.

Wer mag, rührt noch eine Glasur aus Orangensaft und Puderzucker und bestreut die Hasen mit Hagelzucker.

Köstliche Osterrezepte Karottenkuchen
Bloggerin Rebecca verrät uns ihr köstliches Karottenkuchenrezept auf ihrem Blog Sinnenrausch

KAROTTENKUCHEN

Zutaten:

  • Butter und Grieß für die Form
  • fünf Bio Eier
  • 250 Gramm brauner Zucker
  • eine Messerspitze Zimt
  • Prise Salz
  • 250 Gramm geraspelte Karotten
  • 200 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 250 Gramm Mehl
  • ein Teelöffel Backpulver
  • Mark einer Vanilleschote

Frosting:

  • 100 Gramm Puderzucker
  • 250 Gramm Frischkäse
  • 200 Milliliter Sahne

So wirds gemacht: Eine Springform (26 Zentimeter) ausfetten und mit Grieß ausstreuen. Backofen auf 190 Grad vorheizen.

Eier, Zucker, Salz, Zimt und das Vanillemark mit dem Schneebesen verrühren. Karotten und Nüsse unterheben. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.

Teig in die Form geben und ca. 35 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit einem Tortenschneider den Kuchen begradigen.

Für das Frosting die Sahne nicht ganz steif schlagen, Puderzucker und Frischkäse unterheben und anschließend auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen. Kühl stellen und genießen!

Köstliche Osterrezepte Cupcakes
Cornelias bezaubernde Mini-Cupcakes von ihrem Blog petite homemade

Oster-Cupcakes

Zutaten für 14 Mini-Cupcakes:

  • 150 Gramm Mehl
  • ein Teelöffel Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 85 Gramm Butter (Zimmertemperatur)
  • 150 Gramm Zucker
  • zwei Eier
  • zwei Teelöffel Malibu
  • 400 Milliliter Kokosmilch

In einem Topf die Kokosmilch erhitzen und dann ca. 20-30 Minuten köcheln lassen. Die Kokosmilch soll sich dadurch auf 200 Milliliter verringern.
Wenn sich die Kokosmilch auf 200 Milliliter reduziert hat, abkühlen lassen und dann bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
Backofen auf 175 Grad vorheizen.
Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel miteinander vermengen.
Die Butter und den Zucker in einer Rührschüssel cremig schlagen und ein Ei nach dem anderen hinzufügen.
Nun die Hälfte des Mehls und die Hälfte der Kokosmilch (also 62,5 Milliliter) hinzufügen und alles verrühren. Danach das restliche Mehl, die anderen 62,5 Milliliter der Kokosmilch und den Malibu hinzufügen und alles zu einem Teig vermengen.
Die Muffinförmchen 3/4 anfüllen und 15-20 Minuten backen (Stäbchenprobe!)

Mascarponecreme:

  • 500 Gramm Mascarpone
  • 100 Gramm Puderzucker (fein gesiebt)
  • 250 Milliliter Sahne
  • ein Esslöffel von der übrig gebliebenen Kokosmilch

Sahne steif schlagen.
Die Mascarpone mit dem Puderzucker und der Kokosmilch mit einem Löffel verrühren und danach die Sahne unterheben.
Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf den Cupcakes verteilen.

Westwing wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken und ein schönes Osterfest! Noch mehr Tipps für die Do it yourself-Osterdeko gibt es hier!

Alles rund ums Backen für das Osterfest finden Sie im Westwing-Sale!

Fotos und Rezepte: lisbeths, nicestthings, sinnenrausch, petite homemade

Lisa Kovarik

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App