Waschtisch

Waschtisch

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingWaschtisch-Guide

Ist der Waschtisch einfach nur ein Waschbecken mit mehr Platz oder ein eigenes Badmöbel? Ein Waschtisch ist ein Ensemble aus Waschbecken, Ablageflächen und Elementen wie Unterschränken, Handtuchhalter und Spiegel. Er ist also nicht lediglich ein Möbelstück, sondern ein ganzer Bereich – unsere kleine Wellness-, Pflege- und Beautyinsel. Waschtische erfordern auch nicht mehr Platz als die Einzelstücke, vielmehr wird der vorhandene Raum neben und hinter dem Waschbecken durch Ablagen und damit auch Fächer und Schubladen effizienter genutzt.

Ein Waschtisch mit passendem Spiegel und Haken schafft nicht nur Stauraum in jedem Bad, er schafft auch Ordnung. Zugleich sehen geschlossene Oberflächen und aufgeräumte Schubladen einfach schöner aus. Wer sein Bad neu gestalten möchte, sollte unbedingt auch über Waschtische in verschiedenen Designs und Farben nachdenken und aus dem normalen Handwaschbecken in Weiß ein luxuriöses Bad zaubern. Viele Inspirationen rund ums Bad warten im Westwing Magazin.

Neuer Look für Badezimmer & Waschtisch

Waschtisch ist nicht gleich Waschtisch

Es gibt Waschtische, die ihrem Namen mehr Ehre machen als andere. Um einen richtigen Tisch mit aufgesetzter Waschschüssel handelt es sich jedoch in den seltensten Fällen, obgleich diese Konstruktionen echte Eyecatcher sind und dem Badezimmer inklusive Badmöbel ein antikes Flair verleihen – ein Waschplatz, der sich gewaschen hat! Leider sind sie nicht besonders praktisch, da sie unter dem Waschbecken keinen Stauraum bieten. Verbreiteter sind Waschtische, die einem Tisch nachempfunden sind und mit ein paar praktischen Details versehen sind, wie integrierten Handtuchhaltern. Am beliebtesten sind jedoch Waschtische mit einem oder mehreren Unterschränken, in denen sich Pflegeartikel, der Fön und vielleicht die ein oder andere Rolle Toilettenpapier verstauen lassen.

Neben dem WC, der Badewanne und der Dusche ist der Waschtisch der wichtigste Teil der Badmöbel, denn wo sonst sollten wir uns die Hände vorm Essen waschen?

Je nach Anzahl der Badezimmernutzer sind Waschtische mit einem oder zwei Waschbecken ausgestattet. Diese Waschbecken können klassischerweise aus Keramik, aber auch aus ungewöhnlicheren Materialien wie Glas oder Holz gefertigt sein und setzen entsprechend coole oder natürliche Akzente im Badezimmer. Falls Sie sich für ein Holzwaschbecken entscheiden, sollten Sie jedoch berücksichtigen, dass diese Modelle meist keinen Überlauf haben.

waschtischeOrdnung am Waschtisch

Eine großzügige Ausstattung mit Kosmetik, Pflege- und Erfrischungsprodukten und anderen Wohlfühlhelfern macht den Waschtisch erst zu der Wellness-Oase, die er sein soll. Doch wie Chaos am Waschtisch vermeiden? Ein guter Waschtisch sollte einiges an Stellfläche bieten, damit Sie Ihre Lieblingsprodukte immer griffbereit haben. Artikel, die nicht so oft zum Gebrauch kommen, werden in hübschen Boxen gesammelt und aufbewahrt. Diese im geschlossenen Unterschrank des Waschtischs zu verstecken, wäre viel zu schade! Schöner ist es, ein oder zwei freihängende Regalbretter im Waschtischbereich anzubringen und hier die schönen und stylischen Kästen, Schatullen und Schachteln zu platzieren.

Eine weitere, besonders romantische und feminine Gestaltungsidee für den Waschtisch ist es, in seinen Bereich ein kleines Vintage-Schränkchen oder einen Beistelltisch im Shabby Chic zu integrieren. Darauf werden, auf einem antiken oder orientalischen Silbertablett angeordnet, Duftkerzen, Blüten in kleinen arabischen Teegläsern, eine schöne Schale mit dem Lieblingsschmuck und die liebsten Nagellacke, Lippenstifte, Parfumflakons, Kosmetikpinsel und andere Beauty-Accessoires abgestellt.

Die Waschtisch-Farben

Wie auch alle anderen Badmöbel wie beispielsweise das WC und die Dusche, kann auch der Waschtisch in unterschiedlichen Farben erstrahlen. Die häufigste Farbe der Badmöbel ist und bleibt jedoch Weiß. Aber wer kennt nicht die beigen, ockerfarbenen oder khakifarbenen Bäder in alten Altbauwohnungen? Diese sehen von den Farben her zwar nicht unbedingt umwerfend, dennoch vermitteln sie uns einen gewissen Charme, den viele von uns mögen.

Dennoch kann der Waschtisch, das WC und die Badewanne auch in zartem Blau, elegantem Anthrazit oder fruchtigem Geld daherkommen und unsere Augen jeden tag aufs Neue verzaubern.

Der Waschplatz für die Kleinen – der Kinderwaschtisch

Warum sollen sich nur die Großen am Waschtisch fein machen dürfen? Der Hersteller Brettgeschichten hat sich einen Waschtisch für Kinder ab 2 Jahren ausgedacht, der ein Brett als Aufsatz für die Badewanne ist. In diesem ist ein kleines Waschbecken eingelassen, das seinen Zulauf über die Badewannen-Armatur erhält. Somit sind viel Platz zum Abstellen der Kinder-Pflegeprodukte und ein spielerisches Erlernen von Körperhygiene garantiert. Der Kinderwaschtisch wächst außerdem mit und lässt sich an der Wand montieren, wenn die Kinder größer sind.

Bekannte Waschtisch-Marken

Es gibt einige bekannte und renommierte Marken für Waschtische, Waschbecken und Co. – diese sind unter anderem Villeroy und Boch, Keramag und Duravit. Die Waschbecken dieser überzeugen jedoch nicht nur wegen des bekannten Namens, sondern auch wegen ihrem Waschbecken-Design.

Waschtisch online kaufen? So funktioniert Westwing:

Waschtisch: Außergewöhnliches Design

Badezimmer und Badmöbel sind meist einfach funktional eingerichtet. Zwar kann man durch Dekoration und Accessoires trotzdem etwas ganz besonderes aus dem Bad machen, doch einige außergewöhnliche und unkonventionelle Akzente durch Möbelstücke können nie schaden. Der Waschtisch und das Waschbecken eignen sich hierfür besonders gut. Als Zentraler Punkt im Bad nehmen Waschtische (oft als Doppelwaschtisch) viel Platz ein und so kann der Waschplatz, nicht nur im Bad, sondern auch in der Küche, gerne mal etwas ganz Besonderes sein. Möbel für das Bad müssen nicht immer Weiß und Eckig sein, sondern sind auch in ganz anderem Design erhältlich.

  • Eine Säule aus Keramik aus dem Boden ragend, kann wundervoll als Handwaschbecken dienen. Die ungewöhnliche Form wird noch durch eingebaute LED-Lichteffekte unterstrichen. So haben Sie stets die passende und stimmungsvolle Beleuchtung im Badezimmer parat.
  • Sehr modern ist ein Waschtisch aus Holz mit aufgesetzten Waschbecken in Form einer Schüssel aus Stein. Dieser Waschtisch vereint modernes Design mit natürlichen Materialien und verwandelt das Badezimmer in eine wahre Wellness-Oase. Besondern gelungen ist das Arrangement mit einem Wasserfall-Wasserhahn aus Glas versehen.
  • Einen Hauch von Retro verleiht der Waschtisch aus Kupfer. Dezent gehalten mit eingelassenem Waschbecken (oval oder rund) kommt das Kupfer nur im Inneren des Waschbeckens zur Geltung und der Rest des Waschtisches ist in Weiß gehalten. Auffälliger ist hingegen der komplette Waschtisch aus Kupfer mit aufwendig gestaltetem Wasserhahn in Schwanenform.
  • Sie mögen es stilvoll und bunt? Dann ist ein Waschtisch aus buntem Glas die optimale Komponente für Ihre Badezimmer. Dabei kann es sich um den kompletten Waschtisch, aber auch nur um die schön verzierte Waschschale handeln.

Der Preis für ein solch ungewöhnliches Arrangement vom Waschtisch ist zwar etwas teurer, zahlt sich jedoch durch seine positive Ausstrahlung auf das ganze Badezimmers und dessen Einrichtung aus!

Kommende Sales