Gartenbank

Gartenbank

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingGartenbank-Guide

Sie stehen unter Bäumen und laden uns ein, auf ihnen Platz zu nehmen. Im Schatten verweilen wir dann an einem schönen Sommernachmittag und lesen oder hören Musik oder genießen einfach nur die Stille. Gartenbänke halten viele Möglichkeiten bereit und können im Garten oder auch auf der Terrasse eine wahre Zierde sein, die den gesamten Charakter der Gestaltung unterstützt. Obwohl beim Gedanken an Gartenbänke zunächst Holz das Material der Wahl ist, muss das nicht sein.

Filigrane, gewebte oder floral geschwungene Bänke aus wetterfestem Material wie Metall können mit oder ohne Sitzkissen wunderschöne Stücke sein, die ergänzt um die passende Sitzgruppe oder auch alleine jeden Garten erstrahlen lassen. Ob romantisch oder geradlinig: Gartenbänke gibt es in allen Stilrichtungen. Welche davon in den eigenen Garten passt, könnte von den Ideen rund um Gartenmöbel im Westwing Magazin inspiriert werden. Schöne Stücke gibt es in den Themen-Sales.

Wer kennt die Situation nicht: An einem schönen und angenehmen Frühlingstag stürzt man sich auf die Gartenarbeit, um den Garten für den Sommer herzurichten. Unkraut jäten, Hecken stutzen, Bäume zurückschneiden und Blumensamen aussähen sind alles Arbeiten, die man machen sollte, wenn man im Sommer einen wundervollen Garten haben möchte. Doch solche Arbeiten sind ziemlich anstrengend und was kommt da besser gelegen als eine einladende Gartenbank?

Gartenbank wetterfest

Die richtige Gartenbank

Um sich auf seiner eigenen und wunderschönen Gartenbank entspannt niederzulassen, sollte man zunächst eine solche Bank kaufen, doch viele stehen vor dem Problem, dass sie nicht wissen, welche Gartenbank die richtige ist.

Ob aus Holz, Metall oder Kunststoff, ob im robusten oder romantisch verschnörkelten Stil – das alles ist eine Frage Ihres Geschmacks, aber auch der Übrigen Gartenmöbel und Gartengestaltung. Und Sie haben freie Auswahl, denn diese reicht von den unterschiedlichsten Materialien über sehr schlichte Bänke bis hin zu aufwendig verzierten. Ob weiß oder anthrazit, Massivholz oder Edelstahl, Kolonialstil oder moderne Skulptur – überlegen Sie sich, welches Material, welche Farbe und welcher Stil zu Ihnen und zu Ihrem Garten passt und stimmen Sie ihre Gartenbank darauf ab.

Materialien und ihre Pflege

Holz, Rattan, Teak, Kunststoff oder Metall: Das Material einer Gartenbank bestimmt nicht nur den Putz- und Pflegeaufwand, sondern auch maßgeblich die Haltbarkeit dieser entzückenden Gartenmöbel.

Holz ist der Favorit unter den Gartenbänken und das wird wahrscheinlich auch noch lange so bleiben, denn dadurch, dass Holz ein robustes Naturmaterial ist, fügt es sich nahtlos und optimal in die Umgebung im Garten ein und zaubert ein sagenhaftes Gesamtbild. Holzbänke kann man natürlich auch in vielen Farben lackieren – gleichzeitig schützt der Lack vor Witterung. Eine Bank aus Holz ist im Gegensatz zu einer Bank auch Metall auch niemals kalt. Diese Eigenschaft teilen sich die Bänke aus Holz mit Rattan und Kunststoff, aber der ist nun mal lange nicht so schön, es sei denn man verliebt sich in zeitgenössisches Design.

Teak, Eukalyptus und Robinie sind die idealen Hölzer, um zu Ihrem neuen Lieblingsplatz verarbeitet zu werden. Das liegt unter anderen daran, dass diese Holzarten von Natur aus bereits sehr wetterfest sind und somit Wind und Wetter trotzen und für eine lange Haltbarkeit sorgen. Mit einem Anstrich aus Pflege- und Holzölen wird die Oberfläche der Holzbänke noch mehr vor Witterungseinflüssen geschützt. Dieser Anstrich sollte optimalerweise alle zwei bis drei Jahre aufgetragen werden und kann als Zubehör beim Kauf einer Gartenbank gleich mitbestellt werden.

Im Gegensatz zu Holzbänken sind Gartenbänke aus Metall schon einfacher in der Handhabung, denn solange die Lackierung vollständig intakt ist, ist keine weitere Pflege notwendig. So sind diese Gartenbänke absolut wetter- und witterungsbeständig, egal ob es schneit, regnet oder die Sonne scheint. Der Vorteil an Metallbänken ist der, dass diese oftmals mit verspielten und sehr romantischen Verzierungen und Verschnörkelungen daherkommen und sich so großer Beliebtheit erfreuen können.

Der richtige Platz für die Gartenbank

Eine Ecke, umgeben von Rosenranken, die ein heimeliges und einladendes Flair versprüht, ist ein wundervoller Platz für eine Gartenbank. Schon allein beim Anblick dieser romantischen Nische fühlt man sich wohl und möchte diese Ecke zu seinem Rückzugsort und Lieblingsplatz werden lassen. Wenn die Gartenbank hier dann noch im angenehmen Halbschatten steht, der Duft der Rosen einem in die Nase steigt und man einen faszinierenden Blick auf seinen wundervoll aufbereiteten Garten erlebt, dann ist die Idylle komplett!

Doch es kommt nicht immer nur auf die Traumvorstellungen an, wo eine Gartenbank platziert werden kann – je nach Material und Sonneneinstrahlung sollte der ideale Platz gründlich ausgewogen werden. Bei einer Holzbank sollten Sie darauf achten, dass sie einen Platz bekommt, in dem sie sowohl Schatten als auch Sonne abbekommt. Ein reiner Sonnenplatz würde dafür sorgen, dass das Holz trocken wird und Risse bekommen kann – ein reiner Schattenplatz ohne jegliche Sonnenstrahlen wäre dafür verantwortlich, dass sich eine Moosschicht auf der Holzbank bilden kann. Bei Metallbänken hat man diese Schwierigkeiten nicht, da sie durch ihre Lackierung wetterfest und Resistent gegen jegliche Witterungseinflüsse sind.

Eine tolle Idee ist es, die Gartenbank um einen Baum herum zu stellen. Eine so genannte Baumbank sieht festlich, freundlich und natürlich aus und steht immer richtig, weil die Sonne um den Baum herum wandert. Da die Baumbank rund gefertigt wird, ist der Preis  natürlich etwas höher als Preise für normale Gartenbänke, aber wer hat schon so ein schönes Einzelstück im eigenen Garten?

Sitzkissen für Ihre Gartenbank

Viele Gartenbänke erhalten erst durch die Auflagen und Sitzkissen das gewisse Etwas. Nahezu alle Bänke haben einen harten Untergrund zum Sitzen und um hier mehr Gemütlichkeit und Sitzkomfort zu schaffen, gibt es stilvolle und formschöne Sitzkissen und Auflagen. Egal, ob 2-Sitzer oder Lounge – der Look der Gartenbank kann durch eine Auflage gänzlich gewandelt oder der Stil besonders unterstrichen und hervorgehoben werden. Messen Sie die Sitzfläche Ihrer Gartenbank aus, bevor Sie sich auf den Weg zum Polsterkauf machen, denn es sieht wahrlich nicht so toll aus, wenn das Kissen zu groß oder zu klein ist.

Mit einer schönen Gartenbank gestalten Sie nicht nur Ihren Garten neu, sie können sich und Ihren Liebsten auch einen neuen Lieblingsplatz schaffen!

Gartenbank online kaufen? So funktioniert Westwing:

Gartenbank in den verschiedenen Stilrichtungen

Wir lieben unseren Garten und die gemütlichen Gartenmöbel. Gartenbänke, Gartenstühle, Hängematten und Hollywoodschaukeln verwandeln den Garten in eine Entspannungs-Oase und geben uns die Möglichkeit, nach der Arbeit und am Wochenende die Sonne zu genießen. Der absolute Klassiker unter den Gartenmöbeln bleibt jedoch die Gartenbank. Nahezu in jedem Garten findet man eine Bank vor. Aus Holz, Metall oder Kunststoff gefertigt, ist sie auch ohne Tisch überall einsetzbar.

Auf der Terrasse oder unter dem Apfelbaum kann man hier wunderbar entspannen. Je nach den eigenen Vorlieben, kann die Gartenbank in verschiedenen Styles in den Garten integriert werden.

  • Landhausstil: Typisch ist die altbekannte Holzbank. Diese kann mit Zubehör wie Sitzpolstern und Kissen mit floralen Mustern bestückt werden. Ganz aus Holz gefertigt und mit geschwungenen Armlehnen oder eingeritzten Mustern überzeugt die Gartenbank im Landhausstil.
  • Maritim: Wer dem Garten einen besonderen Urlaubsflair verpassen möchte, sollte am besten zu einer Gartenbank aus Teak-Holz greifen. Diese Holzart erinnert stark an Treibholz und spiegelt somit das maritime Thema optimal wieder.
  • Vintage: Geschwungene Formen der Lehnen und Ranken, welche die Rückenlehnen bilden – so gestalten sich Metallbänke im Vintage-Look. Je ausgefallener desto besser, denn der Vintage Stil lebt von ungewöhnlichen Einzelstücken. Für die Bequemlichkeit sorgen Zubehör wie Kissen und Polster mit altertümlichen Mustern.
  • Retro: Haben Sie Mut zur Farbe. Ganz einfach kann jede Holzbank in ein individuelles Retrostück verwandelt werden. Zwischen den bunten Blumen oder vor der grünen Pracht der Büsche macht sich eine Gartenbank in knalligen Farben immer gut. Auch auf Balkon und Terrasse können durch die Gartenbank farbige Akzente gesetzt werden.

Verlieben Sie sich in die praktischen und wunderschönen Designs für die Gartenbank!

Kommende Sales