Tischläufer

Tischläufer

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingTischläufer-Guide

Wir kaufen uns einen schönen Tisch aus hochwertigem Holz – vielleicht mit schöner Maserung und sobald wir Gäste haben, verstecken wir das schöne Stück unter einer Tischdecke. Mit einem Tischläufer dagegen kann man beides haben: Sichtbarkeit und Dekoration. Ein eleganter Tischläufer kann die Grundlage für eine Deko in der Tischmitte sein, die sich elegant über die Längsseite des Tisches zieht. Darauf lassen sich Deko, Blumen, Kerzen und vieles mehr arrangieren, ohne den Gästen Platz für Teller und Gläser zu nehmen.

Auch wenn nicht groß getafelt werden soll, kann ein Tischläufer schöner Bestandteil der täglichen Tischdekoration sein. Diese lässt sich sehr schnell und einfach der Jahreszeit oder dem Anlass anpassen und kann an den übrigen Wohnaccessoires sowie der Einrichtung orientiert werden. Ein Tischläufer verleiht Eleganz und versteckt nicht, was wir liebevoll ausgewählt haben. Im Westwing Magazin gibt es viele schöne Inspirationen und in den Themen-Sales warten Tischläufer und Tische auf neue Esszimmer.

Tischläufer bedecken im Gegensatz zu einer Tischdecke nur die Mitte des Tisches, aber können viel Flair und Wohlgefühl in jedes Arrangement bringen. Ein Tischläufer wirkt oft noch dekorativer als andere Tischwäsche und weil sie so klein sind, kann man ganz viele verschiedene von ihnen haben.

Moderne Tischdekoration mit Tischläufer

Mit Tischläufern den Tisch in Szene setzen

Zugegeben, gegen das umstürzende Weinglas kann ein Tischläufer nicht ankommen. Aber immerhin schützt er den Tisch gegen die allermeisten kleinen Flecken. Denn beim Essen und Bedienen fallen die meisten Tropfen unmittelbar im Umkreis des Topfes, sodass ein Tischläufer schon den Großteil der Kleckereien auffängt. Wem eine Tischdecke zu pompös ist, wer aber trotzdem gerne auf Nummer sicher geht, kann auch dazu passende Tischsets kaufen.

Diese werden zusätzlich unter die Teller gelegt, sodass wirklich nichts mehr daneben gehen kann. Und trotzdem wirkt diese Variante noch deutlich spritziger und moderner als die übliche Tischwäsche. Da ein Tischläufer außerdem den Blick auf die Mitte des Tisches lenkt, ist er der perfekte Begleiter für ausgefeilte Deko-Arrangements. Große Blumenvasen, getrocknete Blüten, hübsche Keramik oder coole Tableware kommen mit einem ergänzenden Tischläufer erst so richtig zur Geltung.Tischläufer

Verschiedene Stoffe

Tischläufer gibt es aus ganz verschiedenen Stoffen und je nach Anlass kann man sich zwischen sommerlichen Look und festlicher Eleganz wählen. Der kostbare Damast in creme, rot oder grün eignet sich hervorragend für Weihnachten und passende Deko. Grazile Tischläufer aus Organza verbreiten ein glamouröses Flair, und schön bedruckte Läufer aus Leinen passen perfekt zu frischen Farben und sommerlichen Temperaturen, während die bunte Baumwollvariante für Spaß im Alltag sorgt und auch zu Ostern gern gesehen ist.

Besonders Baumwolle ist ein beliebtes Material bei aller Art von Tischwäsche, denn dieses Material ist klassisch und kann an festlichen Tafeln genauso gut eingesetzt werden wie im Alltag. Die natürlich Haptik dieses Stoffes und seine unaufgeregte Optik vermitteln ein Gefühl davon, worum es wirklich geht, wenn alle um den Esstisch versammelt sind: Familienzusammenhalt, Geselligkeit und die kleinen Dinge des Lebens, wie ein gutes Essen, zelebrieren. Weiß ist dabei eine besonders beliebte Farbe.

Auch außergewöhnliche Materialien wie Filz in gedeckten Farben haben dagegen eine besonders natürliche Schönheit und schlichte Fröhlichkeit. Für Events gibt es auch Tischläufer aus Papier. Dieses praktische Tischband kommt in einer Rolle, lässt sich beliebig abwickeln und wird nach Verwendung ganz einfach entsorgt.

Die besten Hersteller

Neuer Tischläufer gefällig? Wie wäre es mit einem Exemplar vom beliebten Hersteller Bassetti? Aber auch Leonardo oder Erwin haben tolle Teile im Angebot. Der Preis unterscheidet sind natürlich bei allen Anbietern je nachdem, für welches Material und welche Länge in cm Sie sich entscheiden.

DIY: Tischläufer lassen sich auch für Ungeübte super selber nähen. Da Tischläufer meist zwischen 30 und 35 Zentimeter Breite besitzen, kann man für die Abmessung DinA4-Papier nehmen. Die längere Seite quer auf den Stoff legen und weitere DinA4-Blätter bis zur gewünschten Länge aneinanderkleben. Dann mit einem Stift mit 1 bis 2 Zentimeter Abstand um die Papierbahn fahren – das sind die Nahtzugaben. Wenn man dann die Stoffbahn ausgeschnitten hat, kann man einfach an jeder Seite ein wenig Stoff umklappen und feststecken, und vernäht mit einem einfachen Steppstich so, dass die ebenmäßigen Stiche später auf der Außenseite zu sehen sind. Und dann kann man ihn mit Stempeln, Stickereien oder Aufdrucken nach Lust und Laune verzieren!

Tischläufer online kaufen? So funktioniert Westwing:

Anordnung vom Tischläufer

Anstelle von Tischdecken, welche den ganzen Tisch bedecken, bieten Tischläufer eine willkommene Abwechslung in der Dekoration. Die Accessoires für den Tisch kann man in vielen Farben, Muster und Stoffen erhalten. Besonders beliebt sind Tischläufer aus Leinen und Baumwolle in Farben wie grau, rot und weiß. Länge und Breite vom Tischläufer sollten dabei zum Tisch passen, wobei es auch auf die Anordnung des Läufers auf dem Tisch ankommt.

So kann dieser der Länge nach in der Mitte vom Tisch platziert werden, aber auch mehrerer Tischläufer wie Tischsets über die breite Seite des Tisches spannen. Die Auswahl und Möglichkeiten zur Dekoration mit dem Tischläufer sind groß und so kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Kommende Sales