Teekanne

Teekanne

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingTeekanne-Guide

Ob sie uns am Morgen dabei hilft, wach zu werden, oder abends mit uns den Tag ausklingen lässt – eine Teekanne ist oft der Begleiter in den wenigen Minuten, die wir am Tag nur für uns haben. Damit steht sie wie kaum ein anderer Alltagsgegenstand für Ruhe und Wohlgefühl.

Es ist schön, wenn morgens am Frühstückstisch die fabelhafte Optik der geliebten Teekanne schon für gute Laune sorgt. Und damit das der Fall ist, gibt es diese in so vielen schönen Designs, dass man auch für jeden Wochentag eine Teekanne haben könnte. Hier ist ein kleiner Überblick über die Welt der Teekannen und wie man die richtige findet.
Teekanne mit Blumen

Teekannen: Welches Material?

Teekannen können aus jedem hitzebeständigen, nicht färbenden und geschmacksneutralen Material gefertigt werden. Klassisch ist natürlich feine Keramik wie beispielsweise Porzellan, das mit Blumenmotiven oder sanften Farbtönen einen schönen Blick bietet. Doch auch coolere Motive, oft skandinavisch oder japanisch inspiriert, kommen immer mehr auf den Markt und machen Großmutters Teekännchen Konkurrenz.

Wer ein Faible für schwere und solide Haptik hat, und gleichzeitig die meditative Aura einer solchen Teekanne schätzt, kann sich eine herrliche Teekanne aus Gusseisen leisten, die zusätzlich den Tee auch besonders lange warm hält. Edelstahl ist zwar super in, aber nicht besonders geeignet. Edelstahl hält den Tee nicht lange warm und kann außerdem metallisch schmecken.

Wem schon die Farbe seines Tees Laune macht, egal ob Mate oder Rotbusch, kann sich eine gläserne Teekanne anschaffen; dabei ist nur darauf zu achten, dass der Griff der Kanne aus einem anderen Material als Glas besteht, sonst sind verbrannte Hände vorprogrammiert. Grüner oder schwarzer Tee ziehen besonders gut in innen unglasierten Tonkannen, die, wenn sie immer nur für eine Teesorte genutzt werden, den Geschmack aufnehmen und ihn über viele Teezeremonien intensivieren. Allerdings darf dann kein anderer Tee und schon gar kein Kaffee in diese Kannen kommen!

Achtung: Alle, die Tee länger am Tisch warm halten möchten, müssen darauf achten, ob sich die Teekanne gut auf ein Stövchen mit Kerze stellen lässt – so manche Teekanne aus Plastik ist einer solchen Herausforderung nämlich nicht gewachsen. Eine Alternative sind traditionelle Teebreiter, auch Samoware genannt.

Der Kniff mit dem Ausguss

Schon mal was vom Teekanneneffekt gehört? Diese Eigenart des Tees, bei zu voller Kanne am Ausguss hinunterzulaufen, ist sogar Gegenstand vieler mathematischer Berechnungen und Theorien. Manche Firmen haben diesen Effekt auf ein Minimum reduziert und können fast nicht tropfende Teekannen anbieten. Aber meistens erfährt man dies nur in der Praxis. Für alle Pechvögel, deren Tee partout nicht in einem schönen Bogen in die Tasse fließen will, gibt es ja auch noch die praktischen Tropfstopper.

Wie viele Teebeutel müssen in die Kanne?

Bei normalen Früchte- oder Kräutertees reichen zwei Teebeutel für eine Teekanne, die einen Liter fasst. Wenn man besonders sparsam ist, reicht auch einer. Schmeckt der Tee auch bei zwei Beuteln lasch, ist der Tee vielleicht nicht besonders hochwertig oder schon älter. Grüntee- und Schwarzteebeutel müssen nach der angegebenen Ziehzeit unbedingt entfernt werden, weil sich sonst der Geschmack verändert.

Außerdem sollte man die Beutel immer mit kochendem Wasser und nicht mit lauwarmen, oder gar kaltem Wasser begießen, weil sich eventuell Keime auf den Teebeuteln verstecken, die erst durch kochendes Wasser absterben. Dann steht dem ungetrübten Teevergnügen auch nichts mehr im Wege: It’s tea time!

Mit der richtigen Teekanne marokkanische Teekultur genießen

Urlaubsfeeling und marokkanisches Flair können Sie mit einer typischen Teekanne und den kleinen, bunten und stilvollen Teegläsern in Ihrem Zuhause kreieren. Aber auch die Zubereitung des Tees will gelernt sein, damit es genauso schmeckt wie im Urlaub. Marokkanischer Minz-Tee gehört hier zu den beliebtesten Sorten. Für eine Teekanne voll herrlich duftendem Minz-Tee brauchen Sie einen Bund frischer Minze, einen Esslöffel Gunpowder Tea und 100 Gramm Zucker. Waschen Sie die Minze und trocknen Sie diese sanft ab. Kochen Sie nun das Wasser auf. Fügen Sie den Gunpowder Tea in die Teekanne. Etwas heißes Wasser hinzufügen und danach das Wasser sofort mit einem Sieb wieder entfernen. Legen Sie nun die frische Minze hinein, Zucker folgt. Hier gießen Sie wiederum kochendes Wasser so hinein, dass die Minzblätter komplett bedeckt sind. Das Ganze lassen Sie jetzt 3 Minuten ziehen.

Genießen Sie den Tag mit in Ihrer Teekanne zubereiten marokkanischem Minz-Tee!

Teekanne online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales