Zugluftstopper

Zugluftstopper

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingZugluftstopper-Guide

Was ist es oft kalt im Winter! Lieber schnell rein ins warme Zimmer, das von einem Held der ganz besonderen Art geschützt wird: Vom unauffälligen Zugluftstopper. Denn dieser stellt sich der kalten Luft mutig entgegen, mit dem ganzen Körpereinsatz seines langgezogenen Körpers in Kissenform. Und dank ihm bleibt die Wärme im Zimmer, und die Zugluft dort, wo sie sein soll: Nämlich draußen. So kann der Winter ruhig kommen und seine Kälte mitbringen: Ein Zugluftstopper hält sie sicher fern.

Der Winter soll nicht nur schön werden, sondern auch gemütlich! Und das wird er ganz sicher, solange jedes Zimmer, vor allem jedes Zimmer mit einer Außentür, einen Zugluftstopper vor der Tür liegen hat. Wir von Westwing möchten Ihnen helfen, mehr solcher kleinen Helfer für den Haushalt kennenzulernen, damit Sie es immer schön gemütlich daheim haben. Darum sind unsere Style-Experten immer dabei, für Sie besten Tipps für gutes Wohnen zu finden – lassen Sie sich bei Westwing inspirieren!

Vorteile von einem Zugluftstopper

Mag ein Zugluftstopper noch so unauffällig vor der Tür ruhen, er vollbringt doch ein kleines Meisterwerk – genaugenommen mehrere, wie seine zahlreichen Vorteile beweisen:

  • Er hält die Zugluft ab: Das sagt ja schon der Name, aber wie wichtig das ist, spürt man erst, wenn man in der Nähe einer undichten Tür sitzt. Und leider ist unter den meisten Türen ein kleiner Spalt, der der kalten Luft erlaubt, ins Zimmer zu kommen. Aber dank dem Zugluftstopper ist das kein Problem mehr.
  • Ein Zugluftstopper senkt Energiekosten: Denn er hält nicht nur die kühle Luft von draußen ab – er lässt auch die warme Heizungsluft im Zimmer. So kann keine wertvolle Wärme verloren gehen, was wiederum die Heizung schont und damit auch Kosten fürs Heizen einspart. Sparen wird so kinderleicht!
  • Er hilft auch gegen kühle Luft durchs Fenster: Auch auf dem Fensterbrett findet ein Zugluftstopper ein gutes Aufgabenfeld. Denn gerade alte Fenster dichten oft nicht mehr richtig ab und lassen kalte Luft herein, wogegen ein passender Stopper am Fenster gut hilft.
  • Ein Zugluftstopper sieht hübsch aus: Ja, auch gut aussehen kann der Zugluftstopper. Denn es kann ihn in vielen Formen und Farben geben, so dass er sich ganz genau an jede Tür und an jeden Wohnstil – ob Shabby Chic oder Boho Style – super anpassen kann. Er kann durch seine langegestreckte Kissenform quasi jede Form annehmen und in jeder Farbe kommen. Besonders beliebt sind hier sogenannte Zuglufttiere. Das sind dann ganz normale Zugluftstopper, die wie langezogenen Plüschtiere geformt sind – hoher Niedlichkeitsfaktor!

Wichtig ist nur eine Sache: Messen Sie die jeweilige Tür genau ab, damit Sie die richtige Länge in cm für Ihren Zugluftstopper haben. Er darf ruhig ein wenig kürzer als die Tür sein, damit sich diese dann leichter aufschieben lässt, aber sollte natürlich nicht zu kurz sein, damit nicht doch kalte Zugluft ins Zimmer dringen kann.

Zugluftstopper fürs Kinderzimmer

Jedes Zimmer wird bereichert durch einen Zugluftstopper, aber ein Zimmer braucht ihn ganz besonders: Das Kinderzimmer. Denn ob Kind, Kleinkind oder Baby: Diese kleinen Menschen sind der Kälte besonders hilflos ausgeliefert, vor allem Babys nach dem Waschen und Wickeln. Ein Zugluftstopper sollte in keinem solchen Zimmer fehlen! Auch am Fenster machen sie sich dann gut – vor allem die Zuglufttiere.

Denn ein solcher Stopper beispielsweise in der Form eines langgezogenen Teddys, einer niedlichen Katze oder eines giftgrünen Drachens hält nicht nur die kalte Luft ab, er sieht auch süß aus und macht Kindern so viel Freude. Damit bleibt es wohlig warm im Kinderzimmer, was vor allem kleinen Kindern den Schlaf erleichtert.

Die besten Freunde des Zugluftstoppers

Ein Zugluftstopper kann dabei helfen, die Temperatur eines Raumes stabil zu halten. Aber wenn Sie noch immer ein wenig frösteln, sollten Sie dem Zugluftstopper ein paar Helfer zur Seite stellen. Wenn die Türen oder Fenster einen zu großen Spalt zeigen, sollten Sie Dichtungen daran anbringen, die alles ein wenig schließen. Zusätzlich können warme Vorhänge oder auch Jalousien helfen, die Fenster etwas stärker abzudichten und die Wärme im Inneren zu speichern. Bereiten Sie den Raum so vor, kann der Zugluftstopper wunderbar seine Aufgaben erledigen – und die Eiseskälte hat keine Chance mehr!

Zugluftstopper reinigen

Zugluftstopper begeistern uns mit der vielfältigen Auswahl an Designs und ihren zahlreichen praktischen Nutzen. In den meisten Fällen besteht der Bezug aus einem Stoffbezug und da Zugluftstopper mit der Zeit dreckig werden – gerade wenn sie bei Türen eingesetzt werden – sollten sie von regelmäßig gewaschen werden. Viele Zugluftstopper besitzen abnehmbare Bezüge sind bis zu 30° (oder auch mehr) Grad in der Waschmaschine waschbar. Jedoch sollten Sie auch hier unbedingt auf die Pflegehinweise des Herstellers achten, da diese variieren können. Ebenso gibt es nämlich Zugluftstopper, welche mit der Hand gewaschen werden müssen.

Zugluftstopper online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales