Teilen

Header Zimtschnecken

„Hallo und Hej, ich heisse Manuela. Ich blogge seit 5 Jahren auf meinem persönlichen Blog manumanie.ch, bin stolze Mädchenmama von unserer kleinen Lotta und mit dem Lieblingsmann verheiratet. Ich liebe es kreativ zu sein, gutes Essen und vor allem bin ich ein absoluter Fan von Skandinavien. Ins-besondere von Schweden.

Ich freue mich riesig, euch heute eines meiner liebsten schwedischen Rezepte vorzustellen. Kanelbullar. Das ist die schwedische Variante von Zimtschnecken. Seit einer Schärenfahrt in Stockholm liebe ich Kanelbullar. Für die Schärenfahrt wurde unter anderem mit den Besten Zimtschnecken von ganz Schweden geworben. Und sie waren wirklich himmlisch. Sie wurden direkt auf dem Boot gebacken und waren noch warm, als sie serviert wurden. Ich darf euch gar nicht sagen, wie viele wir davon vertilgt haben. Aber jetzt zum Rezept.
Das Beste an den Zimtschnecken ist, dass man sie easy peasy selber backen kann. Bis auf Kardamom findet man meist alle notwendigen Zutaten in jedem Haushalt. Da muss man beim einkaufen an nicht mehr viel denken.“

Manuela mit Lotta von www.manumanie.ch

Rezept für Zimtschnecken

Zimtschnecken

Zutaten für den Teig

425 gr Mehl
1 Würfel frische Hefe
75 gr Butter
250 ml Milch
50 gr Zucker
¼ Tl Salz
½ Tl Kardamom

Zutaten für die Füllung

100 gr Butter
50 gr Zucker
1 El Zimt

 

Zubereitung

Am besten ihr löst die Hefe zu Beginn in der Milch auf. Die Milch sollte Zimmertemperatur haben. He-fe verwende ich immer frische, nie aus dem Päckchen. Ich finde den Geschmack einfach besser, nicht so aufdringlich. Die Butter könnt ihr schmelzen und wenn sie etwas abgekühlt ist mit der Hefe und der Milch mischen. Die Milchmasse vermengt ihr anschliessend mit dem Mehl, Zucker, Salz und Kardamom. Alles gut kneten, bis der Teig ganz glatt ist. Sollte der Teig noch etwas zu klebrig sein, dann fügt einfach noch ein bisschen mehr Mehl dazu, damit ihr ihn besser kneten könnt. Den Teig mit einem frischen Küchentuch zudecken und zirka eine halbe Stunde aufgehen lassen.

Für die Füllung sollte die Butter ebenfalls Zimmertemperatur haben. So könnt ihr die Butter besser mit dem Zucker und dem Zimt vermengen.

Wenn der Teig aufgegangen ist, teilt ihr ihn in zwei Hälften. Jede Hälfte wallt ihr zu einem Rechteck von ca. 20 x 30 cm aus. Darauf verteilt ihr die Füllung und rollt anschliessend den Teig von der Längsseite her auf. Jetzt schneidet ihr 1 – 2 cm dicke Scheiben ab und verteilt sie auf ein mit Backpa-pier belegtes Backblech. Bepinselt die Schnecken zum Schluss mit etwas verquirltem Ei und Milch. Wer mag, kann die Zimtschnecken noch mit Hagelzucker dekorieren.

Zum Schluss kommen die Zimtschnecken für 10 Minuten in den bei 220° Grad vorgeheizten Backofen (Unter- und Oberhitze – beim Backen bin ich kein Fan von Umluft). Und jetzt geniessen. Yummi!

Ich habe dieses Mal bewusst kleine Kanelbullar gebacken. Die sehen noch niedlicher aus und unsere kleine Lotta findet die Zimtschnecken am Stiel besonders lecker.

Viel Spass beim Nachbacken.

Navigation Food Guide

Diese Sales starten heute

Kommende Sales