Wickelauflage

Wickelauflage

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingWickelauflage-Guide

Für viele junge Eltern startet mit der Geburt ihres Kindes das schönste Abenteuer ihres Lebens. Um bestmöglich auf die turbulente Zeit nach der Ankunft des Babys vorbereitet zu sein, sollte das Babyzimmer schon einige Wochen vorher perfekt eingerichtet sein. Dazu gehört nicht nur ein Babybett und eine Kommode für Babys erste Kleider, sondern natürlich auch ein Wickeltisch mit passendem Zubehör wie Wärmelampe, Mobile und Wickelauflage.

Wickelauflage und Material

Wer auf der Suche nach einer passenden Wickelauflage ist, wird schnell in einen Konflikt geraten, denn die perfekte Wickelauflage sollte natürlich leicht zu reinigen, aber auch bequem und gemütlich für das Baby sein. Jede Wickelauflage hat eine Umhüllung, die aus Kunststoff oder Baumwolle bestehen kann. Ein Baby ist immer für Überraschungen gut und so liegt die Wahrscheinlichkeit, dass beim Wickeln etwas daneben geht, bei so gut wie 100 Prozent. Ein Grund, der viele dazu veranlasst, zu Kunststoffhüllen greifen zu wollen.

Doch Moment – Kunststoff, ist das nicht viel zu kalt für mein Baby und fühlt es sich auf diesem Material überhaupt wohl? Eine berechtigte Frage, und so tendieren viele plötzlich doch zum Baumwoll-Bezug auf dem Wickeltisch, der viel angenehmer für den kleinen Sprössling ist, aber eben auch aufwendiger zu reinigen. Wer jetzt hin- und hergerissen ist, kann aufatmen – es gibt Wickelauflagen mit Oberflächen aus einem Baumwoll-Kunstfaser-Gemisch, das beschichtet ist und sich dadurch leicht abwaschen lässt, sich aber auch angenehm unter der zarten Babyhaut anfühlt.

Babyhaut und Schadstoffe – eine Kombination, die sich absolut nicht verträgt! Sorgen Sie immer dafür, dass Sie Ihrem Kind nur auf einer schadstofffreien Wickelauflage die Windeln wechseln, die ein Gütesiegel, zum Beispiel „Textiles Vertrauen“, trägt.

Wickelauflage für jede Situation

Wickelauflagen unterscheiden sich, je nachdem, wo gewickelt wird: Die klassische Wickelauflage mit dickem Polster und hohem Rand liegt auf der Wickelkommode, wo man aller zur Hand hat und lediglich aufpassen muss, dass das Baby nicht herunterfällt. Es gibt aber auch Varianten, die Wickelplatz und Badegelegenheit verbinden. Diese werden im Bad über die Badewanne gehängt und sind daher leichter und flexibler.

Eine Wickelauflage für die Waschmaschine ist speziell auf die Größen üblicher Waschmaschinen abgestimmt. Und eine Wickelauflage für unterwegs muss natürlich zusammenklappbar sein, denn zusammengerollt oder geklappt nimmt sie viel weniger Platz in der Wickeltasche weg. Selbstverständlich will man auch, dass die Wickelauflage dem Baby gefällt, weshalb kindgerechte Farben wie Weiß, Blau, Rosa oder Gelb besonders beliebt sind.

Tipps für den perfekten Wickelplatz

  1. Richtige Höhe – um Rückenschmerzen zu vermeiden, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie beim Wickeln gerade stehen und dementsprechend sollte auch die Höhe des Wickelplatzes ausgerichtet sein.
  2. Schutz vorm Herunterfallen – eine Wickelauflage dient natürlich zur Polsterung des Babys, aber auch, um eine Barriere und einen Schutz aufzubauen, damit das Kind in einem unbeachteten Moment nicht vom Wickelplatz fällt, wenn es sich herumrollt. Daher sollte die Wickelauflage eine Mulde aufweisen und am Rand nach oben gehen.
  3. Temperatur – damit die Babys nicht frieren, können Sie über dem Wickelplatz eine Wärmelampe anbringen.
  4. Ablenkung – ein Mobile und Spielsachen am Wickeltisch unterhalten das Baby auch beim Wickeln.
  5. Alles Griffbereit – achten Sie darauf, dass der Wickelplatz so ausgestattet ist, dass Sie Windeln, Tücher, Pflegeprodukte und Kleidung ordentlich und schnell griffbereit neben dem Wickelplatz verstaut haben. So vermeiden Sie einen Moment der Unachtsamkeit beim Suchen und haben Ihr Baby stets im Blick.
  6. Kuscheleinheiten – Wickeln ist nicht nur ein physisches Grundbedürfnis für Ihr Baby und ein wichtiger Teil seiner Pflege, sondern auch eine Gelegenheit, um Streicheleinheiten auszutauschen und Ihrem Kind Aufmerksamkeit zu schenken, denn von Ihrer Liebe und Ihrer Zuwendung kann Ihr Kleines nie genug bekommen!

Eine schöne Wickelauflage schafft die besten Voraussetzungen dafür, dass sich das Baby auf dem Wickeltisch wohl fühlt und das Wickeln zu einem entspannenden, pflegenden und verbindenden Ritual wird. Denn nichts ist so wichtig, wie die Beziehung zwischen Kind und Eltern, und wir wollen alles dafür tun, dass diese eine gute Grundlage hat!

Wickelauflage online kaufen? So funktioniert Westwing:

Wickelauflage, Wiege & Matratzen: Babyzimmer einrichten

Es ist eines der schönsten Dinge während man auf den Nachwuchs wartet: das Einrichten des Kinderzimmers. Ob man das Geschlecht schon weiß und den Raum so passend zum Nachwuchs einrichten kann oder Sie sich lieber an neutrale Farben bei der Wickelauflage und der restlichen Einrichtung halten, um sich am Tag der Geburt überraschen zu lassen, spielt keine Rolle – solange das Zimmer mit Liebe eingerichtet wird, kann es nur wunderschön werden.

Die Wickelauflage wird gerade in den ersten Lebensjahren Ihres Babys benötigt und sollte deshalb nicht nur funktional, sondern auch optisch ansprechend sein. Ein schöner Wickeltisch für die Wickelauflage und den dazugehörigen Wickelauflagenbezug muss dabei nicht teuer sein. Auch eine alte Kommode kann zum Wickeltisch umfunktioniert werden. Mit etwas Farbe wird diese kinderfreundlich gestaltet und zusätzliche Regale oberhalb der Wickelauflage sorgen für zusätzlichen Stauraum. Wickelauflagen und der Bezug sind in vielen Farben, wie Blau, Rosa, Weiß oder Grün und mit unterschiedlichen Mustern erhältlich.

Verschiedene Größen unterscheiden sich auch vom Preis, jedoch ist in der Regel eine Breite von 70cm zu empfehlen, da Sie so genügend Platz zur Verfügung haben. Die Höhe der Wickelauflage beträgt in der Regel ebenfalls 70cm.

Die Wiege ist neben der Wickelauflage der wichtigste Bestandteil im Babyzimmer. Weiß oder natürliche Holz-Töne sind hierbei besonders beliebt. Herausnehmbare Stäbe sind bei der Wiege in der Regel standardmäßig integriert und auch unbedingt zu empfehlen, damit Ihr Baby später auch selbständig sein Bett verlassen kann.

Neben Wickelauflage und Wiege ist ein Kleiderschrank oder eine Kommode für die Klamotten des Babys zu empfehlen, da man meist sehr viel Klamotten benötigt und auch geschenkt bekommt, sodass diese irgendwo einen Platz benötigen. Eine zusätzliche Kuschelecke auf einer Matratze mit Kissen, Decken und Kuscheltieren ist außerdem optimal für die Gute-Nacht-Geschichte.

Kommende Sales