Weißbierglas

Weißbierglas

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingWeißbierglas-Guide

Der Sommer in München ist geprägt von heißen Tagen, lauen Nächten und schattigen Biergärten. Ob ein Schluck aus dem Weißbierglas oder aus dem Maßkrug. Ein kühles Bier unter Kastanien erfrischt! Nur allzu gerne verabredet man sich für einen kurzen und dennoch schönen Abend im Freien mit den Liebsten, denn so verlängert sich der Sommertag weit in die Nacht hinein. Auch zu Hause sollte das Weißbier vor dem Genuss in ein passendes Weißbierglas eingeschenkt werden.

Weil es bei allem neuen Design und neuen Trends auch Traditionen gibt, die fortgeführt werden sollten, gibt es bei Westwing nicht nur innovative Accessoires, sondern auch ganz alltägliche Dinge, die wir kennen und lieben. Weißbiergläser finden sich – zumindest im Süden Deutschlands – in jeder Küche und jeder Vitrine. Mit Gravur oder ohne sind sie ein Hingucker für alle Gäste. Bei Westwing warten täglich tolle Inspirationen für gemütliche Stunden und schöne Esszimmer.

Nur mit dem Weißbierglas: Perfekt eingeschenkt!

Ein halber Liter Weißbier passt ganz genau in ein Weißbierglas. Mit Bedacht sollte das kühle Bier in ein mit kaltem Wasser ausgespültes Weißbierglas eingeschenkt werden, damit alles gelingt. Für Nordlichter und Weinfreunde haben wir die einzelnen Schritte zum perfekt eingeschenkten Weißbier noch einmal zusammengefasst:

  1. Das Weißbierglas mit kaltem Wasser ausschwenken. So wird das Glas noch einmal abgekühlt und der Schaum kann besser nach oben steigen.
  2. Das Bier etwa bis zur Hälfte an der Glaswand nach unten laufen lassen. Damit das besser gelingt, den Flaschenhals auf dem Weißbierglas aufsetzen und mit Bedacht aber dennoch zügig in einem Zug gut die Hälfte des Weißbiers einschenken.
  3. Jetzt das Glas in die Senkrechte bringen und das Bier in die Mitte der Oberfläche gießen. So kommt Bewegung ins Glas und eine schöne Schaumkrone kann im Weißbierglas aufsteigen.
  4. Nicht in einem Zug einschenken! Den guten Geschmack bekommt das Weißbier durch die Hefe. Sie sitzt jedoch durch Transport und Lagerung meist am Flaschenboden fest. Mit einem guten Schluck Weißbier in der Flasche ist sie jedoch herauszulocken. Während die Schaumkrone im Weißbierglas bis zum Rand wächst, wird die Flasche zwischen den Händen im Kreis gedreht, sodass die Hefe vom Boden gelöst wird. Auch das Schwenken der Flasche in einer Hand ist sehr beliebt.
  5. In einem feierlichen Akt wird der letzte Schluck Weißbier mitsamt der Hefe in die Schaumkrone gegossen. Das Weißbierglas wird jetzt – wenn alles gut gelungen ist – um einige Millimeter von der Schaumkrone überragt und lädt zum sofortigen Genuss ein.
  6. Einen kräftigen Schluck vom Weißbier nehmen und dabei nicht nur den Schaum abtrinken. Die Kombination aus beiden Schichten im Weißbierglas macht den Geschmack aus.

Unser Tipp: Halten Sie das Weißbierglas nicht allzu lange in der Hand, das Bier wird sonst schnell warm. Das Bier vorher zu schütteln, um die Hefe zu lösen, wird den experimentierfreudigen Einschenker eher mit Schaum auf dem Boden als im Glas belohnen.

Weißbiergläser mit Tradition

In Bayern ist das Weißbier bei allen Generationen beliebt, getrunken wird es dennoch oft von Männern. Ob zum Geburtstag, zur Hochzeit oder zu jedem anderen feierlichen Anlass sind Weißbiergläser mit Gravur oder Bemalung ein beliebtes Geschenk für alle Generationen – hierzu gibt es viele personalisierte Angebote.

Warum nicht von der Weihnachtstasse abweichen und dieses Jahr einmal ein Weihnachts-Weißbierglas auswählen?

Auch Krüge mit hübschen Widmungen – im Liter oder 500 ml Format – sind als Geschenke sehr beliebt.

Weißbierglas online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales