Verdunkelungsrollo

Verdunkelungsrollo

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingVerdunkelungsrollo-Guide

Schlafen ist etwas Feines – wir verbringen ca. ein Drittel eines Tages im Bett und ruhen uns von dem anstrengenden Arbeitsalltag aus. Um richtig gut und angenehm zu schlafen, spielen natürlich einige Dinge eine wichtige Rolle. Das Bett und die Matratze zum Beispiel tragen maßgeblich dazu bei, dass wir bequem gebettet sind und einen wirklich erholsamen Schlaf haben. Das Verdunkelungsrollo ist aber für einige Menschen mindestens genau so wichtig, da sie nur bei völliger Dunkelheit gut schlafen können.

Die Vorteile eines Verdunkelungsrollos

Doch nicht nur nachts wünschen sich manche Menschen absolute Dunkelheit, sondern auch tagsüber, wenn man sich für einen kleinen Mittagsschlaf hinlegen möchte und bei hellem Tageslicht einfach nicht einschlafen kann. Wie gut die Verdunkelung des Verdunkelungsrollos ist, hängt natürlich davon ab, welcher Stoff und welche Farbe das Verdunkelungsrolle hat. Dunkelblauer Samt schützt natürlich wesentlich besser vor Licht als gelbe Baumwolle. Dunkle Farben und schwere Stoffe eignen sich gut für ein Verdunklungsrollo.

Das heruntergelassene Verdunkelungsrollo schützt uns – vor allem im Schlafzimmer – nicht nur vor der Sonne und dem licht, sondern auch vor fremden Blicken, wodurch wir uns in unseren eigenen vier Wänden gleich viel sicherer und wohler fühlen. Doch das Rollo schirmt störende Blicke genauso ab wie die heißen Sonnenstrahlen. Im Sommer kann sich eine Wohnung außerdem sehr schnell aufheizen, doch durch ein Verdunkelungsrollo bleiben die Strahlen und die Hitze draußen und wir können in unserer kühlen Wohnung verweilen.

Besonders effizient ist ein Verdunkelungsrollo, wenn es auf der Seite, die nach außen zum Fenster gerichtet ist, eine licht- und wärmeabweisende Schicht, zum Beispiel mit Aluminium, hat. So werden die Strahlen ganz einfach reflektiert und zurückgeworfen, anstatt in den Raum einzudringen. Auch für ein Dachfenster, in das die Sonne hereinscheint und das Zimmer in eine Sauna verwandelt, ist ein Verdunkelungsrollo eine exzellente Idee, um Kopfschmerzen vorzubeugen.

Wir haben Ihnen die Vorteile aufgelistet, die man hat, wenn man sich ein Verdunkelungsrollo anschafft:

  • ideale Verdunkelung des Raumes zu jeder Tages- und Nachtzeit
  • vollständige Dunkelheit auch bei hellem und grellem Sonnenlicht
  • meist leichter Einbau
  • hochwertige Stoffe bei qualitativen Produkten
  • meist stufenlos positionierbar
  • Abschirmung von zu starker Wärme von draußen
  • Privatsphäre
  • Sonnenschutz
  • Sichtschutz

Verdunkelungsrollo: Manuell oder elektronisch?

Die meisten Rollos oder Verdunkelungsrollos sind Seitenzugrollos und lassen sich mit Hilfe dieses Zugs je nach Belieben hoch- und runterziehen. Doch mittlerweile ist die Technik schon so weit fortgeschritten, dass es auch immer mehr Rollos oder Jalousien gibt, die sich auf Knopfdruck bewegen lassen. Ob man diese Extrakosten für den elektronischen Luxus auf sich nehmen möchte, das sollte jeder für sich selber entscheiden!

Mit einem Verdunkelungsrollo machen Sie also den Tag zur Nacht und können bei einer angenehm ruhigen Dunkelheit wundervoll schlafen und neue Energie für den nächsten Tag tanken! Wenn man jedoch das dunkle Rollo nicht tagsüber herunterlassen möchte, weil einem dann sehr viel Tageslicht genommen wird, lässt sich das Verdunkelungsrollo auch prima mit einem Plissee oder mit Jalousien kombinieren, die man herunterlassen kann, wenn man lediglich einen Sichtschutz, aber keinen Sonnenschutz  oder völlige Dunkelheit wünscht.

Mit dem Verdunkelungsrollo schöne Akzente setzen

Ein Verdunkelungsrollo sorgt also nicht nur für die nötige Dunkelheit am Morgen, es nimmt auch eine große Fläche an der Wand ein. Verdunkelungsrollos sind mindestens so groß wie das Fenster selbst und sollten deshalb ein schöner Anblick sein. Etwas über den Fensterausschnitt hinausgehend (3-5 cm) versteckt ein an der Wand oder Decke montiertes Rollo so das Fenster hinter sich. Varianten aus Bambus oder Plissee versprechen hier ein sehr schönes Ambiente. Von hinten mit Sonnenlicht beschienen, leuchten die Farben besonders schön.

Beliebte Rollo-Varianten sind zum Beispiel luftige Verdunkelunsrollos aus Bambus oder Stoff, die jeden Stil im Raum unterstützen können. Maritim, Boho oder Glam – für jeden Raum findet sich das passende Verdunkelungsrollo. Mit vielen kleinen Extras wie zum Beispiel einem Seitenzug lässt sich so ein kleiner Fensterfreund multifunktional einsetzen. Sie wollen ein wenig Farbe in den Raum bringen aber dabei den Stil nicht permanent verändern? Dann können Sie selbstverständlich die Fensterfläche nutzen. Mit dem Verdunkelungsrollo dürfen Sie hier gerne spielerisch umgehen.

DIY-Tipp: Gestalten Sie Ihr persönliches Rollo

Ein toller DIY-Tipp für Verdunkelungsrollos gerade im Kinderzimmer ist das Bemalen. Hierfür benötigen Sie nur einige Kleinigkeiten:

  • Ein Verdunkelungsrollo aus bemalbarem Material (z.B. Baumwolle)
  • verschiedene Farben für Stoff (oder andere Materialien)
  • Pinsel und Stempel
  • Ein Bügeleisen

Gerade mit Kindern wird dieses DIY-Rollo ein Riesenspaß! Alle Tiere, Farben und Formen, die den Kindern gefallen, dürfen sich auf dem Rollo präsentieren. Doch auch ganz ohne kleine Bewohner ist diese Idee künstlerisch umsetzbar. Gerade die Verdunkelungsrollos zum aufrollen oder zusammenschieben können hier effektvoll eingesetzt werden. Arbeiten Sie kreativ und lassen Sie Landschaften, abstrakte Gemälde oder farbige Muster auf dieser extravaganten Leinwand entstehen.

Achten Sie hierbei jedoch ganz besonders auf die passende Farbe zum Material, damit Ihr Gemälde auch hält. Bei einigen Stofffarben ist es notwendig, die Farben nach dem Trocknen mit einem Bügeleisen im Stoff zu fixieren. So können Sie das Verdunkelungsrollo im Fall der Fälle sogar mit Wasser reinigen.

Verdunkelungsrollo online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales