Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingTraumhaus-Guide

Am Strand von Malibu, an einer Steilküste Großbritanniens oder doch in der Sonne Mexikos – überall dort stehen Traumhäuser, in denen wir nur zu gern wohnen würden, oder wenigstens mal einen Urlaub verbringen möchten. Doch wer kann sich ein solches Traumhaus schon leisten?

Ein Traumhaus, so wie wir es uns vorstellen, ist meist ganz wundervoll eingerichtet, mit elegantem Interieur, erlesenen Accessoires und natürlich ist ein Traumhaus sehr weitläufig und großzügig.

Das eigene Zuhause als Traumhaus

Doch natürlich muss ein Traumhaus nicht so aussehen wie all diese Musterhäuser und Fertighäuser, die man in all den Katalogen und Magazinen sehen und bestaunen kann. Ein Traumhaus ist für jeden anders, je nachdem was man für individuelle Vorstellungen, Wünsche und Träume hat, sehen Traumhäuser für jeden anders aus.

Für viele ist ein Traumhaus schon, wenn man ein eigenes Einfamilienhaus hat, welches man sich selbst erarbeitet und verdient hat. Für andere hingegen macht der zur Schau gestellte Luxus erst das Traumhaus-Dasein aus.

Doch es ist ganz egal, ob man in einem kleinen Einfamilienhaus wohnt, oder aber in einem der Musterhäuser aus dem Wohn-Magazin, Hauptsache man wohnt schön und fühlt sich mit seinen Liebsten wohl.

Sein Traumhaus bauen

Alles fängt an mit der Vorstellung und dem Wunsch nach einem eigenen Heim – einem eigenen Haus. Die Planung beginnt und man sollte sich hier definitiv von Experten beraten lassen, damit auch wirklich alles seinen rechten und korrekten Gang nimmt. Natürlich müssen Sicherheit, Stabilität und all diese Faktoren bedacht werden, aber dazu beraten einen eben all die Profis.

Nach der Planung geht es dann an den Hausbau, welches wohl einer der anstrengendsten Phasen zum Traumhaus ist. Ist das Haus gebaut, sind die Leitungen verlegt und auch der Rest erledigt, kann es an die Inneneinrichtung gehen.

Das Interieur im eigenen Traumhaus

Natürlich ist das mit der Inneneinrichtung und mit den Möbeln immer so eine Sache, denn Geschmäcker sind grundlegend verschieden und es gibt eine Menge verschiedenster Einrichtungsstile.

Shabby Chic und Vintage: Diese beiden Einrichtungsstile zählen zu den romantischen Wohnstilen. Florale Muster, überwiegend Pastellfarben und auch die Möbel sind gerne gepolstert und haben geschwungene Beine. All diese Attribute machen diese wundervoll femininen Stile aus.

Industrial Style: Im Gegensatz zu diesen eher weiblichen Einrichtungen steht der eher unsanfte Industrial Style. Kahle, kalte Wände, Ledersofas, weitläufige Räume und eben einen Hauch Industrie-Feeling – genau das erwartet einen, wenn man sein Traumhaus in diesem Wohnstil gestaltet.

Glamour: Kronleuchter, verspiegelte Oberflächen, Samt und Seide – wer es glamourös mag, der sollte sich auch so einrichten. Ein bisschen Glitzer hier und ein bisschen Glamour da und et voilà hat man sein Glamour-Traumhaus.

Dies war nur eine kleine Aufzählung von Wohnideen und Einrichtungsstilen. Es gibt noch eine Vielzahl anderer Wege und Designs, wie man sein Haus individuell und wundervoll einrichten kann. Doch es kommt nicht nur auf die Inneneinrichtung an, sondern natürlich auch auf die Dekoration und die Wohnaccessoires, damit das Haus zum Traumhaus avanciert.

Die Deko im eigenen Traumhaus

Damit das Haus auch wirklich zum Traumhaus und zum eigenen zu Hause wird, sollte die Dekoration zum einen an den Wohnstil und zum anderen an den eigenen Geschmack angepasst werden.

Kerzen: Kerzen sind wundervolle Wohnaccessoires, denn sie sehen nicht nur toll aus, sind in vielen verschiedenen Designs erhältlich, sondern die sorgen für die Extraportion Gemütlichkeit. Ihr warmer Kerzenschein hüllt die Wohnräume in ein wunderbares, leicht flackerndes Licht.

Persönliche Gegenstände: Private Gegenstände sind zum Beispiel Fotos von den liebsten Menschen oder Bilder von tollen Unternehmungen, ebenso wie erinnerungsbehaftete Accessoires, die eine Geschichte verbergen. Gerade mit solch persönlichen Gegenständen und Wohnaccessoires gibt man seinem Zuhause den Traumhaus-Touch.

Oft ist es so, dass gerade den Häusern, die einem schlüsselfertig übergeben werden, der individuelle Touch fehlt. Sie sind zwar Traumhaus-gerecht eingerichtet und auch mit eleganten Accessoires eingerichtet, aber wir denken, dass man mit einem eigens und individuell eingerichteten Haus besser beraten ist.

Kommende Sales