Tischgestell

Tischgestell

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingTischgestell-Guide

Der eigene Esstisch sollte etwas Außergewöhnliches sein, ein Blickfang, ein Designerstück. Aber muss denn außergewöhnliches Design immer so teuer sein? Nein! Nicht, wenn man selbst die Ärmel hochkrempelt und sich seinen eigenen Tisch aus Tischgestell und Tischplatte bastelt!

Tischgestell für den Esstisch

Der Esstisch ist eines der wichtigsten Möbelstücke in der Wohnung. Neben dem Bett und dem Sofa möchten wir hier am meisten die beste Qualität, perfekte Funktion und tolles Design. Aber ein Tisch aus massivem Holz ist oft sehr teuer. Was also tun?

Glücklicherweise ist es deutlich weniger teuer, sich eine schöne Tischplatte aus Massivholz zu besorgen. Wer auch noch das Glück hat, in der Nähe eines Sägewerks zu wohnen, kann sich da außergewöhnliche Tischplatten aus Holz auftreiben. Dann braucht man nur noch ein Tischgestell, um aus der Holzplatte einen außergewöhnlichen Tisch zu fertigen.

Welches Tischgestell?

Am schönsten ist es, wenn das Tischgestell die Tischplatte zu etwas Besonderem macht. So passen dicke Rechtecke aus altem Metall wie Stahl oder Eisen herrlich zu einer unbehandelten Tischplatte. Ein Tischgestell aus Edelstahl oder Chrom macht einen sehr modernen und eleganten Eindruck. Aluminium ist ebenso schön, aber deutlich leichter als andere Metalle. Sehr kreativ und experimentell ist ein Tischgestell aus Draht und dünnem Stahl. Zwei Tischböcke aus Holz machen einen handwerklichen und natürlichen Eindruck. Aber auch Tischbeine aus Glas oder Kunststoff können richtig beeindrucken.

An einer Tischplatte aus Holz lässt sich fast jedes Tischbein oder Tischgestell anbringen. Bei einer Tischplatte aus Glas benötigt man schon ein spezielles Tischgestell, dass extra für die Montage an Glas gedacht ist. Bei einem niedrigen Couchtisch kann man aber auch die Glasplatte einfach auflegen, wenn das Tischgestell eine breite Ablage hat, so wie bei Tischen aus Treibholz oder geflochtenem Korb.

Tischgestell für andere Tische

Nicht nur große Esstische profitieren von der Kombination aus Tischgestell und Tischplatte. Auch Schreibtische eignen sich dafür hervorragend. Weil ein Schreibtisch nämlich die richtige Höhe haben muss, damit man gerade an ihm sitzt, bevorzugen viele ein Tischgestell, das höhenverstellbar ist und sich so einfach anpassen lässt. Diese Tischgestelle bestehen meist aus mehreren Streben aus Edelstahl oder Chrom, nehmen nicht viel Platz weg, aber sind äußerst stabil.

Wunderschöne Deko sind zum Beispiel ein Beistelltisch oder eine Konsole, die auf einem alten Gegenstand als Tischgestell ruhen. Egal, ob das Gestell eine alte Nähmaschine ist, ein auf dem Flohmarkt gefundenes Untergestell oder ein paar Ziegelsteine – ein besonderes Tischgestell macht alle diese Möbel aufregend und dekorativ.

Und wenn einem das Tischgestell mal nicht mehr gefällt, kann man es ganz einfach in einer anderen Farbe lackieren oder austauschen!

Beistelltisch online kaufen? So funktioniert Westwing!

Tischgestell und Style

Jeder Style weist seine eigenen charakteristische Elemente und Materialien auf. Die verwendeten Möbel und Accessoires spiegeln in einem Raum den Lieblings-Style wider und lassen Wohnzimmer, Küche und co. im richtigen Design erstrahlen. Im Wohnzimmer sind Couch und Sessel oft das Highlight, nicht nebensächlich sind jedoch die Tischplatten mit Tischgestell. Denn darauf kann man wiederum Zubehör wie Vasen, Windlichter und Figuren platzieren. Denn die stimmige Dekoration rundet einen Stil erst richtig ab und macht ihn vollkommen. Wählen Sie Ihren Style und fangen Sie mit dem Einrichten an!

  • Modern: Für den modernen Look sollte ein Tischgestell aus Stahl, Edelstahl oder Metall verwendet werden. So bringen Sie die für den Stil bekannten klaren Linien gut im Tischgestell mit ein. Besonders schön wirkt das Gestell in Schwarz oder Anthrazit.
  • Landhaus: Tischgestelle passend zum Landhaus-Style sind typischerweise aus Holz. Aber auch eine Kombination aus einem Tischgestell aus Aluminium mit einer Tischplatte aus Holt passt sehr gut in den Raum. Das gibt dem Tisch einen gewissen modernen Touch ohne den gemütlichen Landhausstil zu unterbrechen.
  • Vintage: Tische im Vintage-Stil kann man natürlich gebraucht auf dem Flohmarkt kaufen. Will man diesen jedoch selber herstellen, so sollte das Tischgestell aus Holz sein. Diesem kann man durch abschleifen den altertümlichen Charme verleihen, welchen der Vintage-Stil ausmacht.
  • Retro: Gerade im Retro-Stil kann man beim Tischgestell Farbe in den Raum einfließen lassen. Lackieren Sie es in einem knalligen Rot. Dies passt sowohl zu einer Tischplatte aus Holz, als auch aus Metall. Haben Sie Mut zur Farbe und zeigen Sie dies auch in der Dekoration!

Nicht nur im Wohnzimmer brauchen wir einen Tisch als Ablagefläche. Gerade im heimischen Büro kann man sich den Schreibtisch nicht wegdenken. Auch hier kann man mit dem Tischgestell dem Raum-Style folgen und dies passen auswählen.

Entdecken Sie das Tischgestell als neues Style-Element!

Kommende Sales