Teelichter

Teelichter

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingTeelichter-Guide

Gemütlichkeit, Behaglichkeit und Romantik sind alles wundervolle Attribute und Atmosphären, die durch den Einsatz von Kerzen wie beispielsweise Blockkerzen, Stabkerzen oder Teelichtern erzeugt werden. Wir lieben ein solches Flair und versuchen dies mit vielen Kerzen und Teelichtern natürlich aufrecht zu erhalten!

Nicht nur die Optik sollte bei Teelichtern überzeugen, sondern auch die Brenndauer – hier gibt es nämlich große Unterschiede! Achten Sie beim Teelichter-Kauf also auf die Brenndauer, damit Ihre Anforderungen auf jeden Fall erfüllt werden!

Teelichter – Was hat Tee damit zu tun?

Teelichter werden heute in Kombination mit tollen Teelichthaltern vor allem dazu genutzt, ein wundervolles Ambiente mit herrlicher Beleuchtung durch kleine züngelnde Flammen zu kreieren. In erster Linie sind sie also Dekorations- und Beleuchtungsobjekte. Seinen Namen hat das kleine Licht erhalten, da es ursprünglich dazu diente, die Kanne auf einem Stövchen warm zu halten. Auch heute noch werden Teekannen und auch Teller mit Hilfe von Teelichtern gewärmt. Eine weitere Verwendung finden Teelichter bei Duftlampen. Sie dienen dazu, das Duftöl oder -wachs zu erwärmen, sodass sich die angenehmen Düfte durch den Raum verteilen können.

Teelichthalter

Eigentlich sind Teelichter ja nur kleine, runde Kerzen in einem Mantel aus Aluminium und sind somit recht unscheinbar. Gerade diese Zurückhaltung fordert einen starken Partner an der Seite dieser kleinen Teelichter. Ob aus klarem oder buntem Glas, Porzellan, Edelstahl oder Holz – Teelichthalter können in so unterschiedlichen Designs und Looks erscheinen, dass sie die Teelichter immer verschieden und aufregend in Szene setzen können und so eine wunderbare Deko schaffen.

Doch Teelichthalter sehen nicht einfach nur gut aus, sie haben durchaus einen Nutzen, denn zum einen schützen sie die zarte Flamme vor Zugluft und bieten dem Teelicht einen feuerfesten Untergrund, damit das Teelicht in aller Ruhe vor sich hinbrennen kann und eine schöne Atmosphäre erzeugt.

Herbstzauber: Teelichter in der kalten Jahreszeit

TeelichterDraußen wird es immer kälter, die Sonne verschwindet bereits am Nachmittag hinter dem Horizont und das Wetter wird merklich schlechter – keine guten Aussichten. Doch was soll man dagegen tun? Verkriechen Sie sich! Kuscheln Sie sich in eine wärmende Decke, verkriechen Sie sich aufs Sofa und lassen den warmen Kerzenschein einer Kerze oder vieler kleiner Teelichter die Decke für Ihre Seele sein.

Gerade Teelichter sind für den Herbst und Winter tolle Spender für ein angenehmes Flair, da sie einen zarten Schein abstrahlen und man ihre Kleidung – die Teelichthalter – je nach Bedarf, Anlass oder Geschmack immer wieder ändern kann. So sind viele Stunden gemütlicher Entspannung garantiert!

Duft-Teelichter

Duft-Kerzen und Duft-Teelichter sind eine Sache für sich, denn entweder man liebt sie oder man hasst sie. Wer weiß, wie man diese duftenden Begleiter richtig einsetzt, der wird sie ausnahmslos lieben! Natürlich sollte man Duft-Teelichter nur in Maßen einsetzen, da ihr Duft sonst schnell zu intensiv oder gar aufdringlich werden kann, aber durch einen akzentuierten Einsatz sind sie ein duftendes Upgrade!

Gerade im Badezimmer machen sich Duft-Teelichter super und gestalten den Aufenthalt im Bad jedes mal wieder zu einem wundervollen Erlebnis.

LED-Teelichter

Um bei der Beleuchtung mit Kerzen auf Nummer sicher zu gehen, gibt es LED-Teelichter. Diese geben, wie ihre Vorbilder aus Wachs, ein warmweißes Licht ab und sind tolle Kerzenimitationen ohne Brandgefahr! Durch moderne LED-Techniken gibt es diese Teelichter aber auch in allen möglichen anderen Farben und mit einer enorm langen Brenn- oder Leuchtdauer.

Ein weiterer Vorteil von LED-Teelichtern ist der, dass es keinerlei Hitzeentwicklungen gibt und man diese speziellen Kerzen auch mal unbeobachtet im Zimmer stehen lassen kann. Dann schlimmste, was hier passieren kann, ist dass die Batterien nach einiger Zeit leer gehen.

Ob Duftteelichter, LED-Teelichter oder die ganz normale Version – zünden Sie sich die kleinen Kerzen an und genießen Sie das beruhigende Flackern und die romantische Atmosphäre!

Teelichter: Romantik & Entspannung

Eine kleine Flamme kann nicht nur viel Licht machen, sondern uns auch entspannen und beruhigen, wie kaum eine andere Dekoration. Deshalb sind das kleine Teelicht und die Kerze auch so beliebt und man betritt kaum ein Haus oder eine Wohnung in der man die wunderschönen Wohnaccessoires nicht auffindet. Ob in einen Teelichthalter schön dekoriert oder einfach so auf der Fensterbank platziert, das Teelicht fasziniert uns einfach.

  • Das Flackern der Flamme von Kerzen und Teelichtern schlägt uns einfach in seinen Bann. Stunden könnten wir die Flamme beobachten und dabei vor uns hin sinnieren. Gerade im Winter wenn es draußen bereits dunkel ist und wir auf dem Sofa gemütlich in die Decke gekuschelt entspannen wollen, kommen wir an der kleinen Lichtquelle nicht vorbei. Mit einer Lichterkette kombiniert, spenden Teelichter genügend Licht, um im Lieblingsbuch zu lesen und dabei die ganze Außenwelt zu vergessen.
  • Sie kommen im Winter durchgefroren aus der Kälte nach Hause und wollen sich nur noch aufwärmen. Lassen Sie sich ein schönes warmes Bad ein und zünden Sie rund um die Wanne Teelichter an. Nur im Kerzenschein und mit leiser Musik können Sie sich so wieder aufwärmen. Noch entspannender ist das Hinzufügen von einem Schaumbad oder einer Badekugel. Genießen Sie die Wärme und den romantischen Zauber der Teelichter um sich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen.
  • Candle-Light Dinner – schon der Name verrät es, dass Kerzen und Teelichter bei diesem Essen eine ganz besondere Rolle spielen. Auf dem Esstisch ist meist nur noch Platz für ein oder zwei Kerzen, da man das gute Essen und den Wein noch unterbringen will, doch rund um den Tisch herum findet sich noch genug Platz für die stimmungsvolle Beleuchtung. Im Garten oder im Esszimmer kann das Candle-Light Dinner, mit ganz vielen Teelichtern umrahmt, zum ganz besonderen Ereignis werden.

Haben Sie Spaß an der wunderschönen Deko und Beleuchtung durch Teelichter!

Dekorations-Ideen mit Teelichtern

Aufgrund ihrer kleinen Größe gibt es viele Möglichkeiten, Teelichter kreativ und ungewöhnlich zu platzieren und so für einen tollen Eyecatcher zu sorgen. Sie haben noch keine Teelichthalter? Zweckentfremden Sie Wasser- oder Weingläser und platzieren Sie darin die Teelichter! Sollte die Ebene des Glases nicht gerade genug sein, können Sie das Glas erst mit schönem buntem oder einfarbigem Deko-Sand auffüllen. Für diese Idee können Sie ebenso Schalen und Schüsseln verwenden.

Da Sie hier mehr Platz zum Dekorieren haben, können Sie das auch ausnutzen und diese nach Lust und Laune ausschmücken. Festlich können Sie das Teelicht gestalten, indem Sie zum Beispiel ein Geschenkband um es wickeln. Je nachdem, welches Band Sie verwenden, erhalten Sie andere Effekte. So kann es bunt und kindgerecht, aber auch klassisch und edel aussehen.

Besonders charmant sind auch schwimmende Teelichter. Hierfür benötigen Sie spezielle Aufsätze für die Teelichter, damit diese auch nicht untergehen. Füllen Sie eine Schüssel mit Wasser und platzieren Sie einige Teelichter und Blütenblätter darauf! So entsteht eine wundervolle und kreative Tischdeko! Ebenso können Sie die schwimmenden Teelichter zum Highlight Ihrer nächsten Gartenparty werden. Schwimmende Lichter im Teich sorgen für eine romantische und stimmungsvolle Atmosphäre!

Teelichter online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales