Teekocher

Teekocher

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingTeekocher-Guide

Tee ist sanfter als Kaffee. Schwarzer Tee, Grüner Tee oder Matetee können genauso wachmachen wie Kaffee, bringen das Herz jedoch nicht zum Rasen und schonen auch den Magen. Da es außerdem so viele leckere Teesorten gibt, werden immer mehr Kaffeetrinker zu passionierten Teetrinkern. Und da diese den Kaffeetrinkern in nichts nachstehen, haben auch sie ihre eigenen Teekocher, die ihnen auf Knopfdruck perfekten Teegenuss zaubern.

Ein elektrischer Teebereiter sorgt dabei genauso wie eine Kaffeemaschine für verlässlich leckeren Tee auf Knopfdruck. Das spart Zeit und sorgt so für wohltuende Entspannung in den hektischen Morgenstunden. Allerdings variieren die angebotenen Teekocher sehr stark in den Funktionen und Vorteilen.

Teekocher: Die elektrische Teekanne

Teekocher gibt es in unterschiedlichen Stufen der Komplexität. Der einfachste Teekocher ist im Prinzip eine beheizbare Teekanne, meist aus Glas und mit Edelstahl, in der, ähnlich wie bei einer Filterkaffeemaschine, das Wasser erhitzt wird und dann in die Kanne gegeben wird. Den zusätzlichen Teefilter füllt man nach Belieben und legt ihn in die Kanne. Nach der gewünschten Ziehzeit kann man das Teeei dann in einen speziell angebrachten Platz legen, sodass der Tee nicht zu stark wird. Oft gibt es auch eine Warmhaltefunktion, die den Tee in der Teekanne das ganze Frühstück lang gleichmäßig erhitzt. Diese Teekocher gibt es mit unterschiedlichen Fassungsvermögen, sodass man je nach Haushalt den passenden findet. Ähnlich wie bei einem Wasserkocher der ebenfalls ein Fassungsvermögen von einem Liter bis mehrere Liter haben kann.

Diese Teekocher sind einfach zu bedienen, nicht zu teuer, und sorgen für leckeren, heißen Tee. Eine gewisse Zeit- und Arbeitsersparnis ist tatsächlich gegeben, weil man die ganzen Schritte der Teezubereitung nicht selbst ausführen muss und die Teekocher einfach zu bedienen sind. Der Teefilter ist meist einfach zu entfernen und abzulegen. Für ein gemütliches Teetrinken, bei dem man noch viel selbst in der Hand hat, sind diese Teekocher ideal.

Teekocher: Der kleine Samowar

Fortgeschrittene Teekocher basieren auf dem russischen Samowar. Dieser hat zwei Kammern: In der einen wird Wasser gekocht, in der anderen, kleinen, ein sehr starkes Teekonzentrat. Wenn man eine Tasse genießen möchte, füllt man die gewünschte Menge Teekonzentrat einfach mit heißem Wasser auf und hat so stets heißen Tee in der gewünschten Stärke trinkfertig. Dieses schöne Prinzip gibt es auch in manchen elektrischen Teekochern, die auch oft noch mit Extras wie einem eingebauten Überhitzungsschutz, Abschaltautomatik und separater Wasserkocher-Funktion kommen. Auch als Glühweinkocher kann man diese schönen Teekocher verwenden.

Wenn man so einen kleinen Samowar zu Hause hat, ist das entspannte Teetrinken garantiert. Dann muss man sich nur noch über das Fassungsvermögen klar werden. Denn je nachdem, wie viele Teefans mittrinken möchten, muss der praktische Teebreiter eine größere Füllmenge von einem Liter bis zu mehreren Litern aufweisen. Manchmal gibt es auch einen größeren Wassertank als Zubehör. Eine Marke, die sich großer Beliebtheit erfreut, ist Teegourmet. Nicht nur der Geschmack des Tees, sondern auch die Funktion der Geräte erfreut die passionierten Teetrinker.

Teekocher: Die easy Teemaschine

Was eine Kaffeepadmaschine schafft, kann auch der Teekocher. Die praktische Kapselmaschine von Special T. verpsricht viele leckere Teesorten und nimmt einem jede Arbeit ab. Nur noch die Teekapsel in den Teekocher legen, Knopf drücken, und genießen! Ohne Teebeutel, Brühzeit und Warten auf den Teekessel! Allerdings zahlt man bei diesen Geräten nicht nur Geld für die Maschine, sondern auch den in der Summe stolzen Preis für all die verführerischen Teekapseln.

Da unter dem Begriff Teekocher alle Geräte verschiedener Klassen zusammengefasst werden, ist es nicht leicht, die richtige Maschine zu finden. Zieht der eigene Teekocher jedoch zu Hause ein, ist er ein herrlicher Begleiter in ruhigen Stunden, und ein Lebensretter in hektischen.

Der Wasserkocher als Teekocher

Natürlich gibt es auch zu dem Teekocher eine praktische Alternative: der Wasserkocher. Der Wasserkocher funktioniert prinzipiell wie der Teekocher auch, nur das man in dem Gefäß lediglich das reine Wasser zum Erhitzen bringt. Edelstahl hat eine tolle Wärmeleitung, weswegen es auch für den Wasserkocher ein sehr beliebtes Material ist. Das Fassungsvermögen unterscheidet sich beim Wasserkocher, wie bei dem Teekocher auch, von Modell zu Modell. Sobald das Wasser erhitzt wurde, kann es in eine Teekanne oder Tasse gefüllt werden, wo dann der Teebeutel zum Durchziehen dazugegeben wird.

Ergänzen Sie Ihre Küchenausstattung mit dem Teekocher! Weitere tolle Helferchen für die Küche gibt es bei Westwing zu entdecken!

Teekocher online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales