Suppenschüssel

Suppenschüssel

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSuppenschüssel-Guide

Wer erinnert sich nicht an Astrid Lindgrens Michel aus Lönneberga, der für seine Streiche bekannt ist und seinen Kopf auch mal in eine Suppenschüssel steckt? Bereits in der Zeit in der Lindgrens Geschichten spielen – Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts – war die Suppenschüssel der absolute Hingucker auf dem sonntäglichen Mittagstisch. Auch heute zaubert ein Tafelservice inklusive passender Suppenschüssel einen ganz speziellen Glanz auf Ihren Esstisch – vor allem zu besonderen Anlässen!

Egal ob für die Festtage, ein elegantes Dinner oder für jeden Tag: Bei Westwing finden Sie exklusive Geschirr-, Gläser- und Besteck-Sets, die jede Tafel schöner machen! Entdecken Sie in unseren attraktiven Themen-Sales ein einzigartiges Produktsortiment – ausgewählt von unseren Stil-Experten und mit Rabatten bis zu 70%. Stöbern Sie auch im Westwing Magazin und auf unseren Ratgeberseiten nach Inspirationen rund um das Thema stilvolle Kücheneinrichtung. Hausbesuche und Deko-Tipps orientieren sich dabei stets an den neusten Trends!

Royal: Die Suppenschüssel

Die Suppenschüssel wird auch Terrine genannt. Teil des Tafelgeschirrs wurde sie erst im 18. Jahrhundert und bestand schon damals meistens aus Porzellan. Gerade am Hofe, bei Adligen und in gehobenen, gutbürgerlichen Kreisen durfte bei festlichen Anlässen eine aufwendig verzierte Suppenschüssel auf dem Tisch nicht fehlen. Besonders hübsche Suppenschüsseln sind sogenannte Löwenkopfterrinen: Die angedeuteten Henkel sowie der Griff des Suppendeckels sind wie ein Löwenkopf geformt.

Die Suppenschüssel ist eine klassische Servierschüssel. Sie wird also nicht für die Zubereitung von Suppen oder Eintöpfen verwendet, sondern ausschließlich, um diese Gerichte den Gästen ansprechend zu präsentieren. Aus diesem Grund verfügt die Suppenschüssel häufig über einen Deckel mit einer kleinen Aussparung für die Suppenkelle. Der Deckel ist nicht nur äußerst dekorativ, er hält die Suppe auch länger warm. Außerdem kann man ihn beim Servieren unter den Schöpflöffel halten, sodass die Tischdecke von eventuellen Flecken verschont bleibt.

Welche Suppenschüssel darf’s für Sie sein?

Porzellan ist nach wie vor die erste Wahl, wenn Sie sich eine wertige Suppenschüssel zulegen möchten – nicht umsonst wird Porzellan auch das Weiße Gold genannt. Wie soll Ihre Suppenschüssel aussehen? Es gibt sie in den unterschiedlichsten Stilen:

  • modern, schnörkellos und in klassischem Weiß
  • im Retro-Style der 1970er Jahre
  • verspielt und romantisch mit einem floralen Muster im Landhaus-Stil
  • im Vintage-Look mit Goldrand

Es muss aber nicht immer Porzellan sein. Eine schöne Suppenschüssel kann auch aus Steingut bestehen. Denn letztendlich ist nur wichtig, dass sie Ihnen gefällt! Wenn Sie bereits ein Tafelservice besitzen, es aber um eine Suppenschüssel ergänzen möchten, können Sie zum Beispiel auf Flohmärkten und in Antiquitätengeschäften nach einem passenden Exemplar Ausschau halten.

Natürlich gibt es auch bekannte Porzellanhersteller wie Rosenthal, Villeroy & Boch oder Seltmann Weiden, die Suppenschüsseln herstellen – sowohl im modernen als auch im traditionellen Design.

Suppenschüssel online kaufen? So funktioniert Westwing:

Suppenschüssel im Geschirr-Set

Das gute Porzellan zum Schmuck auf der Tafel wird meist im Set erworben. Hierbei dürfen Suppenschüsseln natürlich nicht fehlen, denn kein traditionelles Menü kommt ohne Suppe in der Suppenschüssel aus. Die Terrine mit Deckel beherbergt wundervolle Vorspeisen, welche ganz nach Region unterschieden werden. Leberknödelsuppe, Fischsuppe oder Linsensuppe – keine Küche kommt ohne eine gute Suppe aus und diese will natürlich standesgemäß in der Suppenschüssel serviert werden.

Achten Sie beim Kauf vom Geschirr-Set also darauf, dass auch passende Suppenschüsseln mit enthalten sind und beglücken Sie Ihre Gäste mit einer hausgemachten Suppe aus der Suppenschüssel.

Kommende Sales