Sporttasche

Sporttasche

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSporttasche-Guide

Sportschuhe, Sportsachen, Handtuch, Deo und Erfrischungsgetränk – wer Sport treibt, muss auf dem Weg zur eigentlichen Sportstätte so einiges mitnehmen können. Am besten untergebracht sind diese Dinge in einer großen Sporttasche.

Männer und Frauen ticken verschieden, das zeigt sich besonders bei Themen wie Kleidung, Schuhen und besonders bei Taschen. Während Frauen eine Tasche in jeder Lebenslage dabei haben, nutzen Männer diese eher sparsam und verstauen Taschentücher, Schlüssel und Geldbörse lieber in den Taschen von Hose oder Jacke. Eine Sporttasche gehört dagegen zu den Arten von Taschen, die von Männern und Frauen gleichermaßen genutzt werden und deren Sinn und Zweck auch von Männern eingesehen wird.

Sporttasche – praktisch und funktional

Für Sportbegeisterte und Fitnessfreunde, egal ob männlich oder weiblich, ist eine Sporttasche ein unverzichtbares Lifestyle-Accessoire, das jederzeit bereitsteht, um einen auf den Weg zum Sport oder ins Fitnessstudio zu begleiten.

An erster Stelle bei der Entscheidung für eine Sporttasche steht deren Funktionalität, gefolgt vom Design. Generell sollte eine Sporttasche aus robusten und strapazierfähigen Material hergestellt werden, das auch nicht wasserempfindlich ist. Trotz der notwendigen Größe sollte eine Sporttasche leicht sein, um das Gewicht des darin beförderten Sportequipments nicht noch zusätzlich zu erhöhen. Schließlich soll der Sport ja nicht schon in Form von Gewichtheben auf dem Weg in die Sportstätte beginnen. In jedem Fall sollte sie ausreichend Platz für das gesamte benötigte Sportequipment bieten und möglichst bequem und einfach entweder in der Hand oder über der Schulter zu tragen sein, wofür individuell verstellbare, gepolsterte Griffe oder Umhängegurte von großem Vorteil sind.

Besonders funktional ist eine Sporttasche, die dank einer cleveren Inneneinteilung über verschiedene separate Fächer verfügt. Spezielle Fächer können dabei beispielsweise ein Schuhfach oder ein Feuchtfach sein, in dem sich beispielsweise feuchte Badesachen und Shampoo unterbringen lassen. Ein Fach, in dem sich eine Trinkflasche möglichst aufrecht und griffbereit aufbewahren lässt, ist ebenfalls oftmals ein praktischer Teil der Grundausstattung von einer Sporttasche.

Kleinere Innen- und Außentaschen mit Reisverschluss sind sehr praktisch. Während des Sports verstaut man dort einfach und sicher seine Mitgliedschaftskarte, Geldbörse, das Handy, die Schlüssel, die Uhr oder sogar den Schmuck.

Sporttasche – das Design darf nicht fehlen

Auch wenn funktionale Aspekte bei einer Sporttasche an erster Stelle stehen, spielt auch das richtige Design eine wichtige Rolle. Allerdings ist dieses für Frauen meistens deutlich wichtiger als für Männer. Eine Sporttasche muss sich allerdings keinesfalls hinter dem Design einer Handtasche oder von anderen Taschen verstecken, denn es gibt sie in unzähligen Farben, Mustern, Größen und Varianten. Nicht selten ist das Design einer Sporttasche so stylisch, dass sie von Frauen nicht mehr nur zum Sport sondern auch als große Alltagstasche, kleine Reisetasche oder schicke Strandtasche genutzt wird.

Ein besonderes Highlight ist es auch, wenn eine Sporttasche passend zum Sportoutfit ausgewählt und gekauft wird, wobei das natürlich nicht bedeuten soll, dass man für jedes Outfit auch eine neue und passende Sporttasche haben muss.

Sporttasche – passende Modelle für jede Sportart

Sporttasche

Mache Sportarten wie zum Beispiel Tennis oder Squash erfordern für die Ausübung spezielles Equipment in Form von Bällen, Schlägern oder anderen Sportgeräten. Für diese Fälle gibt es Sporttaschen, die direkt für die jeweilige Sportart ausgerichtet sind und den optimalen Stauraum für alles Nötige bieten. Im Fachhandel und online kann man daher unter anderem auch eine passende Sporttasche für Golfer, Tennisfans, Hockeyspieler oder Schlittschuhläufer finden.

Alternativen zur klassischen Sporttasche

Eine Sporttasche ist ohne Frage praktisch, aber muss man sich unbedingt eine kaufen, auch wenn man nur hin und wieder zum Sport geht? Die Antwort auf diese Frage ist ganz klar – nein, denn es gibt tatsächlich praktische Alternativen zu einer klassischen Sporttasche.

Wenn man nur hin und wieder sportlich aktiv werden will und das dafür notwendige Zubehör überschaubar ist und sich vielleicht auf Sportkleidung, ein paar Schuhe, ein kleines Handtuch und vielleicht ein Getränk beschränkt, dann kann eine große Handtasche oder auch eine kleine Reisetasche einfach zur Sporttasche umfunktioniert werden.

Eine andere Alternative ist die Verwendung von einem Rucksack anstelle von einer Sporttasche, denn dieser ist in der Regel sehr strapazierfähig, bietet ausreichend Stauraum und lässt sich unkompliziert transportieren. Im Vergleich zu den meisten Sporttaschen bietet ein Rucksack tatsächlich auch einen großen Vorteil, denn er lässt sich vollständig auf dem Rücken tragen, wodurch man beide Hände frei hat und auch nicht in seinen Bewegungen eingeschränkt wird, sodass der Weg zum Sport tatsächlich auch auf dem Fahrrad zurückgelegt werden kann. Außerdem eignet sich ein Rucksack auch hervorragend für Outdoor-Sportarten wie Wandern oder Klettern, bei denen eine Sporttasche eher hinderlich wäre.

Doch nicht nur ein Rucksack lässt sich bequem und praktisch auf dem Rücken tragen – wenn Ihre Sporttasche nicht allzu groß und allzu voll bepackt ist, dann lässt diese sich auch auf dem Rücken tragen. Die meisten aller Sporttaschen haben zwei kurze Henkel, an denen man die Tasche mit den Händen trägt und eben diese Henkel lassen genug Spielraum zu, dass man die Sporttasche wie einen Rucksack tragen kann.

Welche Sportart sie auch betreiben und welches Sportequipment dafür notwendig ist, die richtige Sporttasche sollten passend darauf abgestimmt werden, denn nur wenn man entspannt und bestens ausgestattet zur Sportstätte kommt kann man die sportliche Betätigung auch unbeschwert genießen. In diesem Sinne – auf zum Sport!

Sporttasche online kaufen? So funktioniert Westwing:

Die Größenabstufung bei der Sporttasche

Rucksack, Reisetasche, Sporttasche – bei der Wahl der Tasche für Damen und Herren zum Sport gibt es einige Möglichkeiten. Doch auch die Sporttasche selbst weist eine hohe Vielfalt auf. Sporttaschen gibt es von allen namenhaften Sportwarenherstellern wie Adidas, Puma oder Nike. Da man für viele Sportarten spezielle Sporttaschen benötigt, hat sich das Angebot in den letzten Jahren stark vermehrt. Schuhe bekommen ihre eigene Innentasche und auch für Duschutensilien und kleine Wertgegenstände wird in der Sporttasche Platz geschaffen. Ob für das große Turnier am Wochenende oder für den Gang ins Fitnessstudio jeden Tag – die Sporttasche kann in verschiedenen Größen daher kommen.

Meist ist die Aufteilung der Größen bei der Sporttasche genau wie bei Klamotten auch in S, M, L und XL zu finden.

  • Sporttasche Größe S: Die kleinste Größe der Sporttasche ist für Kinder gedacht. Auch als Kategorie „Kinder und Bambini“ bekannt, ist das Design bei diesen Sporttaschen etwas farbenfroher und bunter gestaltet. Das Volumen kann je nach Alter des Kindes sehr stark schwanken. So fangen Kindersporttaschen schon bei einem kleinen Volumen von 10 Liter an und können bis hin zu 45 Liter reichen. Der Preis ist aufgrund der geringeren Größe meist niedriger angesetzt.
  • Sporttasche Größe M: Die Sporttasche für Jugendliche ist meist in Größe M gehalten. Diese umfassen ca. ein Volumen von 45 Liter bis zu 55 Liter. Sucht man als Erwachsener nach einer kleinen Sporttasche, sind die Taschen eine gute Lösung, da sie oftmals in neutralen Tönen wie Schwarz zu erhalten sind.
  • Sporttasche Größe L: Die Standardgröße für Erwachsene bei der Sporttasche ist L. Ein Volumen zwischen 55 Liter und 80 Liter sind hier möglich. Die große Vielfalt bezieht sich auch die Sporttaschen für Damen und Herren.
  • Sporttasche Größe XL: Ganz viel Platz bietet die Sporttasche in XL. Fast schon an eine Reisetasche erinnernd, kann diese ein Volumen bis zu 90 Liter aufweisen.

Kommende Sales