Sonnenschutzrollo

Sonnenschutzrollo

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSonnenschutzrollo-Guide

Ein Sonnenschutzrollo ist schnell geöffnet und schnell wieder verschlossen. Ob im Sommer oder im Winter, wenn die Sonne am Morgen zu stark durch die Fenster scheint, werden wir geweckt. Damit auch an solchen Tagen ein ungestörtes Ausschlafen möglich ist, sind Rollos am Fenster eine tolle Lösung. Sie sind nicht nur praktisch, sondern können auch sehr elegant zur hübschen Gestaltung der Wohnung beitragen – nicht nur im Schlafzimmer, sondern auch in Wohnzimmer oder der Küche.

Für Westwing steht das schöne Zuhause im Mittelpunkt. Ob Gardine, Vorhang oder Sonnenschutzrollo, die Fenster sollten bei der Inneneinrichtung nicht vernachlässigt werden. Denn: Wer den Lichteinfall kontrolliert, sorgt immer für eine angenehme und ruhige Stimmung im Raum. Das Zusammenspiel aus Licht und Farben verleiht dabei jedem Raum eine eigene Atmosphäre und sorgt dafür, dass wir uns gerne in ihnen aufhalten. Tolle Inspirationen warten bereits im Westwing Magazin und in den täglich neuen Themen-Sales.

Sonnenschutzrollo für jedes Fenster

Es gibt Fenster in vielen verschiedenen Formen. Manche sind rund, andere sind durch kleine Holzleisten in mehrere Einzelfenster aufgeteilt. Ein Sonnenschutzrollo ist jedoch an beinahe jedem Fenster montierbar. Sogar Dachflächenfenster können mit ausziehbaren Jalousien und Rollos ausgestattet werden. Jedoch benötigt man meist eine kleine Stange, mit der das Rollo ausgezogen werden kann.

Wer tolle elektrische Sonnenschutzrollos hat, braucht natürlich nur ein Knöpfchen zu drücken und sorgt so für sofortige Verdunkelung. Mit solchen Sonnenschutzrollos an den Fenstern müssen die Nächte nicht früher enden, als Ihnen lieb ist. Neben dem Schutz vor Sonne wird außerdem auch für guten Sichtschutz gesorgt. Besonders im Bad kann das von Vorteil sein.

Sonnenschutzrollos in jedem Stil

SonnenschutzrolloEin tolles Sonnenschutzrollo muss nicht langweilig sein! Gerade sehr moderne Einrichtungen können mit einem Rollo ein schönes Extra bekommen.

Im Kinderzimmer muss es kein weißes Rollo sein, denn eine farbige Variante oder ein schönes Motiv sehen sehr gut aus. Auch schöne Sonnenschutzrollos aus Bambus oder anderen natürlichen Materialien können dem Raum einen ganz einen
Look verleihen. Schaffen Sie sich ein Zimmer im mediterranen Stil, durch dessen Fenster kleine Lichtpunkte scheinen.

Kinderzimmer können mit allerlei Figuren und Mustern dekoriert werden, die Kinder ansprechend finden. Was Erwachsenen zu bunt erscheint, ist für Kinderaugen oft gerade farbenfroh genug! Auch ein Sonnenschutzrollo, das durch seine bunte Farbe ein eingefärbtes Licht in den Raum fallen lässt, ist eine schöne Variante.

Auch in Ihrem Schlafzimmer muss es nicht nur ein einfarbiges Sonnenschutzrollo sein. Für Schlafzimmer und Wohnzimmer gibt es Sonnenschutzrollos mit schönen Motiven. So gibt es beispielsweise Fotomotive von schönen Landschaftsaufnahmen in den frühen Morgenstunden oder der Sonnenuntergang in der Savanne von Afrika. Holen Sie sich ein Stück Urlaubsfeeling mit den Sonnenschutzrollos in Ihre Wohnung. Wählen Sie zwischen der Atmosphäre der Südsee, mit einem Motiv von Palmen, Strand und Meer, oder der pulsierenden Lebendigkeit eines Städtetrips, mit der Skyline von New York oder der Golden Gate Bridge. Für Kunstliebhaber gibt es auch Sonnenschutzrollos, die mit dem Abbild der bekanntesten Kunstwerke bedruckt sind.

Sonnenschutzrollo selbstgemacht

Wenn Sie Geldsparen möchten oder Sie kein passendes Sonnenschutzrollo für sich gefunden haben, dann können Sie auch ganz leicht selbst einen Rollo für Ihre Fenster machen. Hier haben wir für Sie eine kleine Auflistung von den benötigten Materialien für ein selbstgemachtes Sonnenschutzrollo:

  • Stoff: Zuerst sollten Sie einen passenden Stoff für Ihr Sonnenschutzrollo wählen. Hierbei sollten Sie beachten, dass der Stoff eine UV-abweisende Beschichtung hat. So werden die Sonnenstrahlen abgewiesen und Ihr Zimmer wird von der Einstrahlung der Sonne geschützt.
  • Seilspanngarnitur und Ösen: Die Seilspanngarnitur und die Ösen benötigen Sie zum Einspannen des Stoffes. Je nach Belieben können Sie in den Stoff eine Raffung einarbeiten, so wirkt das Rollo beim Einspannen in die Garnitur schöner und ordentlicher.
  • Leisten oder Fieberglasstäbe: Zum Schluss benötigen Sie noch Leisten oder Fieberglasstäbe. Die Leisten können entweder aus Aluminium oder auch Holz sein, da könne Sie ganz nach Ihrem Geschmack entscheiden. Die Leiste können Sie entweder oberhalb am Fenster anbringen oder jeweils an den Seiten. Die Leisten an der Seite des Fensters sind für einen partiellen Sonnenschutz. Die Anbringung der Leiste oberhalb des Fensters ist für die komplette Verdunkelung durch das Sonnenschutzrollo gedacht.

Sonnenschutzrollos sind ganz einfach selbstgemacht und man kann dabei auch viel Geld sparen. Mit ein bisschen Stofffarbe können Sie die Sonnenschutzrollos auch selbst gestalten und bemalen – seien Sie kreativ!

Perfekte Verdunkelung durch Sonnenschutzrollos

Wer in einem Zimmer mit Dachflächenfenster schläft, kennt das Problem: Eine richtige Verdunkelung lässt sich gar nicht so einfach realisieren, wenn die Schwerkraft gegen das angehängte Sonnensegel arbeitet. Aber: Mittlerweile gibt es tolle schwarz gefärbte Rollos, die auch an Dachfenstern einen guten Sonnenschutz ermöglichen. Ein solches Sonnenschutzrollo lässt sich an vielen Dachfenstern auch gut nachrüsten.

Wer etwas gegen Hitze oder zu frühes Erwachen tun möchte, kann das! Sonnenschutzrollos gibt es für jedes Haus.

Sonnenschutzrollo online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales