Sofas zum Ausziehen

Sofas zum Ausziehen

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSofas zum Ausziehen-Guide

Sie haben Gäste zu Besuch, die nach einem schönen Abend bleiben wollen? Ihr Kind möchte seine Freunde zum Übernachten einladen? Und die Verwandten, die weit entfernt wohnen, haben sich auch demnächst angekündigt? Für all diese Übernachtungsgäste ist nicht zwingend ein Gästezimmer nötig. Sofas zum Ausziehen sind eine praktische Möglichkeit, um hin und wieder Gäste für eine Nacht unterzubringen. Eine Couch zum Ausziehen ist schnell aufgebaut und bietet viel Platz für zwei Personen.

Sofas zum Ausziehen passen in jedes Zimmer: Egal, ob im Schlaf-, Kinder- oder Wohnzimmer, Sofas zum Ausziehen sind platzsparend und eine komfortable Alternative zur Luftmatratze. Ein kleines Sofa mit Schlaffunktion gibt es oft schon zu einem günstigen Preis und mit pflegeleichtem Bezug, sodass sich die Couch zum Ausziehen auch für das Kinderzimmer eignet. Ihre Tochter wird sich sicherlich über dieses Bettsofa freuen, auf dem sie gemütlich mit ihrer Freundin quatschen kann. Ideen für Sofas zum Ausziehen gibt Westwing!

Ist es eine Couch? Ist es ein Bett? Es ist ein Sofa zum Ausziehen!

Eine Couch zum Ausziehen kann zum Schlafparadies für Sie selbst oder bei Bedarf für Ihre Gäste werden. Für alle die ein praktisches Möbelstück suchen, das für sie sowohl Bett als auch Sofa sein soll, stehen viele verschiedene Modelle und Stilrichtungen zur Auswahl. Die klassischen Sofas zum Ausziehen mit Schlaffunktion sind Zwei- oder Drei-Sitzer, dessen Sitzfläche – ausgeklappt – als Schlafunterlage dient. Damit auch für Bequemlichkeit gesorgt wird, ist im unteren Auszug meist ein Lattenrost eingebaut. Die Liegefläche reicht dann – je nach Ausführung für eine oder zwei Personen aus. Wenn Sie auf diese Punkte – Schlafkomfort und Größe –  beim Kauf Ihrer Couch zum Ausziehen achten, steht erholsamen Nächten nichts mehr im Wege.

Vielfalt von Sofas zum Ausziehen

SchlafsofaSofas zum Ausziehen gibt es in zwei Varianten für beinahe jede Raumgröße und -form. Für kleine Räume oder das Jugendzimmer eignet sich ein kleine Couch zum Ausziehen und Schlafen, beispielsweise ein Zweisitzer-Sofa. Das Bettsofa lässt sich in diesem Fall meist nach vorne ausziehen, indem man einen Lattenrost auf Bodenhöhe vorzieht und das Polster der Sitzfläche darüber klappt. Eine andere Variante bieten Schlafsofas, bei denen man die Rückenlehne umklappt. Eine solche Couch zum Ausziehen und Umklappen nutzt den vorhanden Raum beinahe vollständig aus. Noch mehr Platz zum Träumen bietet das Sofa zum Ausziehen, die als Dreisitzer gedacht ist oder bei denen eine Recamière variabel hinzugefügt werden kann.

Die Couch zum Ausziehen im Wohnzimmer

Wenn Sie Sofas zum Ausziehen ins Wohnzimmer stellen wollen, sollten Sie einige Dinge beachten. Da hier die Funktion als Sitzgelegenheit im Vordergrund steht, machen viele feste und dicke Kissen als Rückenlehne die Couch richtig gemütlich. Zudem sollten Sie einen Couchtisch wählen, der nicht zu schwer ist, um ihn wegzutragen, falls Sie das Sofa ausziehen wollen. Ebenfalls erleichtert ein nur dünner Teppich oder glatter Parkettboden das Ausziehen von Sofas mit einem Lattenrost auf Bodenhöhe.

Die Couch zum Ausziehen ist ein multifunktionales Möbelstück, das sowohl als gemütliche Sitzgelegenheit als auch als herrliche Schlafstätte fungieren kann!

Sofas zum Ausziehen – Funktionsvarianten

Fakt ist deshalb: Die Couch zum Ausziehen ist richtig praktisch und bequem zugleich. Damit das Sofa ideal eingesetzt werden kann, sollten Sie auch die Rahmenbedingungen beachten, die Ihnen das Zimmer, vorsetzt. Damit Sofas zum Ausziehen mit ihrer jeweiligen Ausklapp- und ziehfunktion gut in den Raum passen, gibt es verschiedene Varianten.

  • Sofas zum Ausziehen für Seitenschläfer: Bei dieser Variante kann man entweder die Rückenlehne oder die Seitenlehnen oder auch beide Lehnen nach hinten klappen und sorgt damit für die Umwandlung vom Sitz-Sofa in das Bett-Sofa. Diese Methode eignet sich nicht so gut, für alle Sofas, welche direkt an der Wand platziert sind. Denn hier müssen die Schlafsofas zunächst verrutscht werden, um ausgezogen werden zu könne.
  • Couch zum Ausziehen für Querschläfer: Besser für an der Wand platzierte Schlafsofas ist die Querschläfer-Methode. Bei dieser wird die Sitzfläche in den freien Raum vor dem Sofa gezogen und die Lehne dann in den entstehenden Freiraum gedrückt. Schwere Möbel vor der Couch zum Ausziehen zu platzieren ist hier nicht gut geeignet.
  • Sofas zum Ausziehen – Das Untergestell: Des Weiteren gibt es eine Variante, bei welcher man das Untergestell unter der Sitzfläche hervorziehen kann und dieses eine weitere, hochklappbare Liegefläche beinhaltet. Diese Methode ist ebenfalls sehr schnell und einfach ausziehbar.

Kaufen Sie nicht einfach irgendeine Couch zum Ausziehen, sondern überlegen Sie sich vorher, an welche Stelle in Ihrem Zuhause das praktische Möbelstück platziert werden soll. So können Sie die richtige Variante der zahlreichen Sofas zum Ausziehen auswählen. Achten Sie auch darauf, dass das Ausklappen oder -ziehen der Couch einfach zu handhaben ist, damit die Umwandlung von Sofa zum Bett schnell vonstatten gehen kann.

Es gibt Sofas zum Ausziehen in sämtlichen Farbvarianten (Schwarz, Grau, Creme, Rot…) und oft ist auf den ersten Blick gar nicht ersichtlich, dass sie ausgezogen werden kann. Überraschen Sie Ihre Gäste mit einem komfortablen und schönen Schlafplatz. Denn Wohnen und Schlafen lässt sich mit Sofas zum Ausziehen in jedem Zimmer super vereinen.

Passen Sie Ihre Couch zum Ausziehen mit weichen Kissen und kuscheligen Decken dem Style Ihres Zuhauses an!

Sofas zum Ausziehen online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales