Teilen

Header Snickerdoodle Cheesecake Bars

„Ein sonniges Hallo!
Mein Name ist Rebecca und ich schreibe auf meinem Foodblog rehlein backt über meine liebsten Backrezepte und die süßen Seiten des Lebens. Diese leckeren Snickerdoodle Cheesecake Bars habe ich letzten Sommer kreiert, als ich für ein paar Wochen meine Familie in der Rhön besucht habe. Das Blech war im Nullkommanix leer gemampft, denn die Kombination aus cremigem Käsekuchen mit Zimt und buttrigen Streuseln kam super gut an. Und in schlanke Bars geschnitten, greifen auch die figurbewussten Gäste gern ein paar Mal öfter zu. 😉 Der Name des Kuchens ist übrigens an die amerikanischen Snickerdoodle Cookies angelehnt, saftig-weiche Kekse mit Zimtzucker-Kruste. Doch egal ob auf Englisch oder Deutsch: Hauptsache mit ganz viel Mhhhh!“

Rebecca Röddiger von www.rehleinbackt.de

Rezept für Snickerdoodle Cheesecake Bars

Snickerdoodle Cheesecake Bars

Zutaten für den Mürbboden

250g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
100g weißer Zucker
50g brauner Zucker
1 Ei
125g kalte Butter

Zutaten für die Käsemasse

5 Eier
1 Prise Salz
1kg Speisequark (20 % Fett)
1,5 Pck. Vanillepuddingpulver
300g Zucker
1 Bio-Zitrone (Schalenabrieb)
2 TL Zimt

 

Zutaten für die Streusel

250g Mehl
160g kalte Butter
1 EL Zucker
Zimtzucker nach Belieben

Zubereitung

Zunächst für den Boden alle trockenen Zutaten miteinander vermengen, dann das Ei und die kalte Butter zugeben und mit dem Mixer einarbeiten. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten und diesen 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Käsecreme anrühren: Dafür die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen. Beiseite stellen. Die Eigelbe mit dem Quark, dem Puddingpulver, dem Zucker sowie dem Zitronenabrieb verrühren. Dann den Eischnee unterheben und die Masse halbieren. In eine Hälfte 2 TL Zimt rühren.

Nun den Ofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Mürbteig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Den Teig ggf. noch mit den Händen andrücken, sodass er sich auch bis in die Ecken des Blechs verteilt. Anschließend zuerst die helle Käsecreme darauf verstreichen, danach die Zimtmasse. Das Blech für 30 Minuten in den Ofen schieben.

Für die Streusel einfach alle Zutaten mit den Händen verkneten und die Krumen nach ca. 30 Minuten Backzeit über den Kuchen krümeln. Den Kuchen noch eine weitere Stunde backen. Sind die Streusel leicht gebräunt, ist der Kuchen fertig. Gut auskühlen lassen und vor dem Servieren großzügig mit Zimtzucker bestreuen. Guten Appetit!

 

Navigation Food Guide

Diese Sales starten heute

Kommende Sales