Seitenzugrollo

Seitenzugrollo

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSeitenzugrollo-Guide

Sichtschutz, Abdunkelung und dekoratives Wohnaccessoire in einem? Rollos machen es möglich. Nutzen Sie Ihr Rollo als praktische Alternative zur klassischen Fenstergardine, dunkeln Sie damit ganz einfach Ihr Schlafzimmer ab oder schützen Sie Ihre Räume vor der Sommerhitze. Zahlreiche Varianten wie Seitenzugrollos, Springrollos, Plissees oder Doppelrollos bieten für jeden Wohn- und Arbeitsraum das perfekte Wohlfühlerlebnis. Lassen Sie sich im Westwing Magazin inspirieren und tauchen Sie mit uns ein in die Welt der traumhaften Wohnideen.

Für jedes Fenster gibt es das passende Rollo: Ob Springrollo für Dach- und Dreiecksfenster oder Seitenzugrollo für senkrechte Fenster in außergewöhnlichen Größen. Neben speziellen Maßanfertigungen gibt es eine große Auswahl an standardisierten Rollos in individuell gestalteten Designs. Wie wäre es mit einem kleinen Seitenzugrollo in den Maßen 45 cm x 150 cm für Ihr Badfenster? Oder soll es lieber ein großes 90 cm x 120 cm Modell für Ihre Balkon- oder Terrassentür sein?

Was ein Seitenzugrollo alles kann

Entscheidend bei einem guten Rollo sind weder Muster noch Farbe, sondern vor allem die passende Funktion für Ihren Raum. Wir empfehlen für Ihr Büro oder Arbeitszimmer ein Seitenzugrollo, das sowohl Sicht- als auch Blendschutz ist: Das lichtdurchlässige Material schirmt Ihren Computermonitor vor störendem Sonnenlicht ab und lässt zugleich ausreichend Tageslicht an Ihren Arbeitsplatz.

Möchten Sie ein Zimmer abdunkeln, bietet sich ein Seitenzugrollo mit silberfarbener Aluminiumbeschichtung an. Es reflektiert das Außenlicht – egal ob von Sonne, Mond oder Straßenlaternen. Ein zusätzliches Plus dieser Beschichtung: Bei geschlossenem Rollo vermindert sie die Abgabe von Raumwärme nach Außen und schützt das Zimmer an sonnigen Tagen vor Überhitzung – So lässt sich kinderleicht Energie sparen.

Welches Material für welchen Raum?

Jedes Zimmer stellt andere Anforderungen an ein Rollo – und dementsprechend unterschiedliche Materialien werden für die Herstellung von Rollos verwendet. Zu den beliebtesten zählen:

  • Polyester
  • Bambus
  • Baumwolle
  • Viskose
  • Glasfaser

Dank verschiedener Möglichkeiten der Beschichtung besteht die Mehrzahl an Seitenzugrollos aus der Kunstfaser Polyester. Es gibt zum Beispiel besonders schwer entflammbare Modelle, die ideal für Büros oder das Kinderzimmer sind. Feuchträume wie Bad und Küche verlangen nach einem speziellen Seitenzugrollo, das sich leicht reinigen lässt und eine hohe Luftfeuchtigkeit aushält. Eine tolle Möglichkeit für Raucherräume oder Wartezimmer sind sogenannte bakteriostatische oder luftreinigende Rollos. Sie wandeln Schadstoffe wie Nikotin, Pilze und Bakterien an der Oberfläche des Rollostoffes in unschädliche Stoffe um – und schützen so Ihre Gesundheit.

Wie funktioniert ein Seitenzugrollo?

Eine Welle im oberen Teil des Rollos sorgt dafür, dass Sie die Stoffbahn stufenlos auf- und abrollen können. Jedes Seitenzugrollo ist mit einer Kugelkette ausgestattet, die sich wahlweise links oder rechts montieren lässt. Hochwertige Modelle sind sowohl von Hand als auch über einen kleinen Elektromotor bedienbar – für noch mehr Komfort in Ihrem Zuhause. Wählen Sie individuell zwischen einem offenen Seitenzugrollo oder einem Modell mit abnehmbarer Kassette im oberen Bereich.

Diese schützt Ihr Rollo im aufgerollten Zustand vor Staub und Schmutz. Sie möchten Ihr Seitenzugrollo ohne Bohren oder Schrauben direkt am Fensterrahmen anbringen? Mit einem Klemmfix ist das kein Problem. Einfach den Klemmträger mit einem Klick am Fenster befestigen und das Rollo einspannen. Im Handumdrehen ist Ihr neuer Fensterschmuck angebracht und Sie können Ihre Räume nach Belieben abdunkeln oder vor fremden Blicken schützen.

Welche weitere Varianten von Rollos gibt es?

Neben dem Seitenzugrollo gibt es eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten mit einem Rollo Ihr Fenster zu schmücken, Sichtschutz zu schaffen und die Option der Verdunkelung zu ermöglichen.

  • Springrollo: Beim Ziehen der Schnur springt der Vorhang nach oben und wickelt sich auf. Dies liegt an der Feder, die in der Welle des Rollos eingebaut und mit der Schnur verbunden ist. Rollos mit einem solchen Federmechanismus werden auch Schnapprollos genannt.
  • Verdunkelungsrollo: Egal ob Seitenzugrollo oder Springrollo – ein Vorhang mit dem Zweck zur Verdunkelung sollte, damit es funktioniert, lichtundurchlässig sein. Solche Stoffe werden mit der Bezeichnung Blackout gekennzeichnet. Denn es gibt auch Rollos, die abdunkeln, jedoch noch einen gewissen Anteil an Lichtstrahlen durchlassen, zum Beispiel blickdichte Seitenzugrollos.
  • Kassettenrollo: Hier befindet sich die Welle des Rollos in einem Kasten, der Kassette. Wenn das Seitenzugrollo vollständig hochgezogen wird, verschließt sich die Kassette und der Stoff des Rollos wird so vor Schmutz und Staub geschützt und schön verpackt. Diese Eigenschaft ist nur eine bauliche Variation und bezieht sich nicht auf die Funktionsweise eines Rollos.
  • Beamerrollo: Vorhang auf, Film an! Auf der Leinwand des Beamerrollos können Sie schöne Klassiker und moderne Actionfilme entspannt genießen. Diese Rollos bestechen durch eine faltenfreie Oberfläche. Da sie für die problemlose Filmprojektion aus einem dichten Stoff bestehen sollten, sind Beamerrollos sehr gute Blend- und Sichtschutze.
  • Doppelrollos: Eine spezielle Fensterdekoration, die sogleich blickdicht und transparent sein kann! Wie das geht? Blickdichte und durchsichtige Streifen wechseln sich ab, indem – wie der Name schon sagt – sowohl vorne als auch hinten Stoff gleichzeitig hoch und hinunter gezogen wird. So können Sie eine tolle Atmosphäre mit einfallenden Sonnenlicht schaffen! Funktioniert nicht mit einem Springrollo, aber mit dem Seitenzugrolle hervorragend!
  • Bambusrollo: Für das Rollo müssen nicht nur Textilie verwendet werden. Ein Seitenzugrollo kann auch aus Bambus bestehen. Die Verwendung dieses Materials sorgt für eine natürliche und leicht tropische Atmosphäre.

Seitenzugrollo online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales