Schwenkgrill

Schwenkgrill

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSchwenkgrill-Guide

Sobald die Temperaturen auf Touren kommen, wird auch die Grillsaison eröffnet. Dann geht das Grillen und Brutzeln von Gemüse, Steaks und Würstchen auf dem Holzkohlgrill, Schwenkgrill, Elektrogrill, dem Tischgrill oder vielen anderen Grills los! Mit einem schönen Grill schmeckt uns das Grillgut nicht nur besonders gut, auch der Sommer wird zu einer wundervollen Jahreszeit, in der wir unsere Freizeit gerne draußen verbringen.

Dabei ist der Schwenkgrill nicht nur ein einfacher Grill, sondern durch seine ungewöhnliche Konstruktion auch ein echter Hingucker im Garten. Finden Sie bei Westwing tolle Möbel und Wohnaccessoires für den Outdoor-Bereich in unseren Themen-Sales bis zu 70% reduziert. Denn Besteck und Rost zum Grillen, sowie Bänke und Tische für den Garten sind als Zubehör für einen geselligen Grillabend im heimischen Garten einfach unverzichtbar.

Wie ist ein Schwenkgrill aufgebaut?

Der Aufbau eines Schwenkgrills ist im Grunde genommen sehr simpel: Ein solcher Grill steht auf drei Beinen, weshalb der Schwenkgrill auch Dreibein genannt wird. Der Dreibein-Grill steht über der Feuerstelle, die das Grillgut garen lässt. Im Lieferumfang der meisten Schwenkgrills wird auch eine Feuerschale mitgeliefert, in die die Holzkohle gefüllt wird. Wenn keine Feuerschale mitgeliefert wird, dann kann man den Schwenker, wie der Schwenkgrill auch gerne genannt wird, auch über einer Feuerstelle platzieren. Über Feuerschale oder Lagerfeuer wird dann ein Grillrost aufgehängt, entweder auf einem weiteren Dreibein, oder einem gebogenen Halter. Achten Sie hierbei nur darauf, dass die Feuerstelle in etwa den gleichen Durchmesser hat, wie das Grillrost, damit auch wirklich das ganze Grillgut gleichmäßig gegrillt wird. Dann hat man mit dem Schwenkgrill nicht nur echtes Lagerfeuer-Feeling, sondern auch die perfekte Kontrolle über Hitzeeinwirkung und Aromaentfaltung.

Eines muss man an dieser Stelle sagen: Und zwar, dass der Schwenkgrill nicht für kleine Balkone oder Terrassen ausgelegt ist; Sie sollten Ihren Edelstahl-Schwenker lieber im Garten aufstellen, dort, wo um den Grill herum ausreichend Platz ist. So kann das Grillvergnügen ohne jegliche Gefahren vonstatten gehen und Sie können das Können Ihres Schwenkgrills mit Genuss austesten!

Achtung: Ob Sie den Dreibein-Schwenker überall über einer offenen Feuerstelle nutzen dürfen, ist nicht sicher – klären Sie diese spezielle Nutzung vorsichtshalber mit dem Ordnungsamt ab, nicht dass Ihrem Grillvergnügen ein Strich durch die Rechnung gemacht wird.

Die Höhe des Grillrosts sollte je nach Temperatur variiert werden, sodass die Fleisch-Stücke die beste Behandlung erfahren und nach dem Grillen wirklich zart und saftig schmecken.

Die Vorteile des Schwenkgrills

Der Schwenkgrill wird von manchen allen anderen Grillarten vorgezogen, weil durch das Schwenken ein anderes Aroma entsteht als bei direkten Grills. Außerdem ermöglicht es der aufgehängte Grillrost, immer die perfekte Temperatur einstellen zu können, indem man den Grillrost höher oder niedriger über die Glut oder das Feuer hängt. So bleibt die Hitze beim Schwenkgrill immer stabil und das Fleisch wird gleichmäßig gegrillt. Hier die Vorteile auf einen Blick:

  • tolles Aroma des Grillguts
  • Grillrost wird über dem Feuer geschwenkt
  • verminderte Anbrenngefahr
  • es kann schnell viel Grillgut gegrillt werden

Der Schwenkgrill von der Marke Landmann ist ein als äußerst guter und qualitativ hochwertiger Grill bekannt. Wenn Sie einmal einen Schwenkgrill genutzt haben, dann wollen Sie nie wieder einen anderen Grill haben – lassen Sie sich Ihr Gegrilltes schmecken und genießen Sie den Sommer!

Schwenkgrill online kaufen? So funktioniert Westwing:

DIY: Schwenkgrill selber bauen

Ihnen ist der normale Grill im Garten nicht mehr genug? Dann bauen Sie sich einen Schwenkgrill selber. Der Schwenker besteht meist aus drei Beinen, woher auch der Name Dreibein kommt, einem Rost und einer Feuerstelle.

  • Es gibt verschiedene Varianten um einen Schwenkgrill zu bauen. Am einfachsten ist eine Konstruktion aus Edelstahl zu schaffen, wobei man drei Edelstahlstangen miteinander verbindet und daran den Rost auf entsprechender Höhe befestigt. Auf dem Boden befindet sich dann die Feuerstelle zum Grillen. Diese kann mit Stein ummauert sein oder auch einfach aus einer Feuerschale bestehen.
  • Der Schenkgrill kann jedoch auch eher einer Hüttenkonstruktion gleichen. So wird das große Grillrost an einem Holzdach befestigt, welches zu einem kleinen, für den Grill errichteten Unterstand gehört. So bleibt das Feuer auch bei Regen stets an und Grillen ist auch im Winter möglich. Dafür sollte die Unterkonstruktion mit Stein gemauert sein. Grills dieser Größenordnung sind jedoch weit aufwendiger zu bauen, bieten aber das ganze Jahr über Grillspaß ohne Ende.
  • Ein Schwenkgrill kann aber auch mithilfe einer Angel den Grillrost halten. Diese wird im Boden befestigt und wirkt meist sehr modern. Ist das Essen gegrillt, kann man den Rost durch die Angel von der Feuerstelle entfernen und hat somit ein wundervolles Lagerfeuer um Stockbrot zu grillen.

Kommende Sales