Teilen

München

Im Volksmund wird München gerne als „nördlichste Stadt Italiens“ bezeichnet. Hier trifft Kleinstadt-Feeling auf Großstadt-Geschichte. Bayrische Tradition findet sich nach wie vor auch in modernen Wirtshäusern und drückt sich in dunkelbraunem Holz und Jägergrün aus, die von schummerigem Lampenlicht umspielt werden. Kontrastreich hierzu sind insbesondere die im Zentrum verbreiteten Altbau-Wohnungen, die mit schönem Parkett, meterhohen Decken, Stuck und weißen Holzfenstern viel Fläche für Farbe bereitstellen. Wie im Äußeren, so im Inneren: Das gilt für viele der Altbau-Häuser. Das typische „Münchner Gelb“ ziert nicht nur Fassaden, sondern auch viele Wände im Inneren. Für ein München-Schlafzimmer ist daher eine warme, sanfte Farbpalette maßgeblich. Verschiedene zarte Nuancen von Gelb- und Orange-Tönen, die auch in das stärker pigmentierte Terrakotta übergehen können, harmonieren gut mit natürlichen Holzfarben von Birke bis Eiche. Mit weißem Stuck und goldenen Türklinken wird der Look komplett.

MUNCHEN

Bayrische Romantik: München

Ein Münchner Schlafzimmer erinnert dann an den leuchtenden Sonnenuntergang über dem Gardasee, an dem viele Münchner ein verlängertes Wochenende verbringen. Wer einige auffällige Accessoires platzieren will, darf gerne in die Trickkiste greifen und die bayrische Gemütlichkeit mit einigen kräftigen Grüntönen ins Schlafzimmer holen. Schöne Bilder mit grünen Rahmen oder gar ein grüner Vorhang harmonieren gut mit dem hellen Untergrund. Jugendstil und bayrischer Charme treffen sich im Münchner Schlafzimmer zu einem aufregenden Rendezvous. Mit genügend Weiß zwischen den kontrastreichen Farben wird für Ruhe gesorgt.

detail munchen

>> zurück zur Übersicht

Diese Sales starten heute

Kommende Sales