Sandkasten für Kinder

Sandkasten für Kinder

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSandkasten für Kinder-Guide

Wenn die kleine Caroline im Sandkasten sitzt, vergisst sie die ganze Welt um sich: dann baut sie Schlösser, Hochhäuser, ja ganze Landschaften aus Sand und wird so zur Architektin der eigene Phantasiewelt. Das alles wird möglich durch ihren Sandkasten – für Kinder ist das einfach der schönste Ort der Welt! Und wer denkt nicht selbst gerne an die schönen Zeiten zurück, die man in diesem Sandkasten verbracht hat! Darum sollte kein Garten so einen Sandkasten für Kinder missen.

Was hat ein Sandkasten für Kinder mit der Einrichtung von Erwachsenen zu tun? Sehr viel! Denn wenn die Kinder glücklich sind, sind es die Eltern sowieso – und genau das wünschen wir uns von Westwing, nämlich dass alle glücklich sind. Denn wir interessieren uns für alles, was mit Wohnen zu tun hat, ob das die schönsten Möbel sind, die hübschesten Accessoires oder die besten Ideen für den Außenbereich. Ob groß oder klein, ob jung oder alt, ob draußen oder drinnen: Westwing möchte für alles Inspirationen bieten.

Ein Sandkasten für Kinder: Wichtige Vorrausetzungen

In jedem Fall ist es wichtig, sich für den passenden Sandkasten zu entscheiden. Gerade für einen kleinen Garten kann ein Sandkasten aus Kunststoff praktisch sein: solche gibt es in allen Farben und man kann außer Sand auch Wasser reinfüllen. Das ist superpraktisch, verwandelt sich doch dann der Sandkasten für Kinder ruck-zuck in einen Mini-Pool. So eine Doppelnutzung ist dann in einem heißen Sommer ein Riesen-Vorteil. Die beste Spielfläche für einen Sandkasten sollte 150×150 cm nicht unterschreiten.
Der richtige Ort ist entscheidend für einen Sandkasten – für Kinder ist dann nicht jeder Platz im Garten geeignet. Denn zum einen schlägt das Elternherz einfach ruhiger, wenn die Kinder in unmittelbarer Nähe sind. Also beim Aufstellen des Sandkastens eine Stelle wählen, die nahe beim Haus liegt und die ganz einfach eingesehen werden kann. Am besten ist ein Platz unter einem schattigen Baum oder an einer hohen Hecke, denn dann gibt es Licht und Wärme, ohne dass sich alles zu schnell in einen Backofen verwandelt. In jedem Fall im Sommer trotzdem darauf achten, dass jedes Kind den nötigen Schutz durch eine Sonnencreme bekommt.

Was man im Frühjahr bei einem Sandkasten für Kinder beachten muss

Wenn es im Frühling endlich wieder wärmer wird, die Wiesen grün werden und die Blumen zu sprießen beginnen, dann wollen auch die Kleinen ganz schnell wieder in den Sandkasten. Für Kinder gibt es einfach nichts Schöneres, als im Sand zu wühlen, aus Matsch Kuchen zu formen und mit den eigenen Händen etwas aus diesem vielseitigen Sand zu machen. Im Frühling sollten aber Erwachsene unbedingt auf ein paar Kleinigkeiten achten, bevor der Sandkasten wieder „in Betrieb genommen wird“:

  • Nachprüfen der Bretter und Schrauben: Es sollte kurz geprüft werden, ob noch alles sicher ist an dem Sandkasten. Für Kinder können zum Beispiel herausstehende Schrauben schnell unangenehm werden. Auch das Holz sollte gecheckt werden, ob hier noch alles in Ordnung ist. Also alles kurz überprüfen, dann bleibt der Spielspaß erhalten.
  • Den Sand austauschen: In jedem Fall sollte der Sandkasten immer, ob über den Winter oder nur über Nacht, mit einer Abdeckplane geschützt werden. Dann bleiben Schmutz, Tiere und Feuchtigkeit fern vom Sandkasten. Für Kinder sollte aber jedes Jahr einmal der Sand komplett ausgetauscht werden, dann macht das Graben im Sand einfach mehr Spaß.
  • Neues Spielzeug: mit jedem Frühling zeigt sich, wie die Zeit vergangen ist, und die Kleinen sind schon wieder ein Stückchen größer geworden. Und dann brauchen sie natürlich neues Spielzeug. Denn mit jedem Jahr verändert sich auch das Spielen im Sandkasten: für Kinder ergeben sich dann immer neue Möglichkeiten, ihre neuen Erfahrungen auch im Spielen umzusetzen. Für die Kleinsten sind schlichte Förmchen super, ein etwas größeres Kind kann mit einem kleinen Mühlrad oder einem Mini-Bagger schon viel mehr anfangen. Buntes Spielzeug ist natürlich das Beste!

Spiele im Sandkasten: Für Kinder das Größte!

Spiel oder Sport: draußen ist alles möglich. Im Sandkasten natürlich auch! Neben den typischen Spielen wie Burgen bauen, Kuchen backen, Bagger beladen und ähnlichem kann man auch an ganz andere Spiele denken: wie wäre es zum Beispiel mit einer kleinen Schatzsuche im Sandkasten? Für Kinder ist das eine spannende Sache, sogar schon für die allerkleinsten Babys. Diese freuen sich, wenn sie ihre motorischen Fähigkeiten beim Graben nach Spielzeug (mit Hilfe der Eltern natürlich!) trainieren können. Und bei den größeren Kindern ist so eine Schatzsuche eine tolle Sache für den Kindergeburtstag. Dann malt man am besten eine schöne Schatzkarte mit mehreren Etappen auf und lässt die Kinder suchen – der Schatz wartet dann natürlich im Sandkasten. Für Kinder sind das die schönsten Erlebnisse ihrer Kindheit!

Sandkasten für Kinder online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales